Leckeres aus Popcorn dank “Popcorn Royal”. Unbedingte Kochbuchempfehlung!

07. März 2016 um 10:30 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

leckeres_aus_popcorn

So, als ich euch ja meine neue Popcorn-Maschine vorgestellt hatte, hab ich versprochen, euch hier nun einige leckere Sachen zu zeigen, die ich damit (statt nur “normalen sauleckeren Popcorn”) bisher so gemacht habe.

Wie aufmerksame Leser sicher schon mitbekommen haben, wird bei uns im Haus nur eher selten gekocht (da wir unter der Woche alle “außer Haus” essen und am Wochenende dann häufig unterwegs sind). Wenn aber mal gekocht wird, dann darf es dann auch gerne mal aufwändiger und ausgefallener sein.
Ich hatte da hier ja auch schon einmal zwei wirklich tolle Kochbücher vorgestellt (dieses hier und jenes da), die schnell zu “Lieblingskochbüchern” deklariert wurden und aus denen dann sehr viel nachgekocht wurde (was sonst bei Kochbüchern eher selten ist, da findet man 2-3 gute Sachen und den Rest lässt man verstauben).

Und so ein Lieblingskochbuch habe ich jetzt nämlich wieder gefunden: Popcorn royal: Süße & herzhafte Snacks für die Party”

popcornmachine_mit_rezept

Dieses Buch enthält 100 Rezepte, bei denen Popcorn entweder eine Zutat ist, oder es um besondere Würzmischungen für Popcorn geht.
Und ich schätze mal, dass ich ca. 80% davon in den nächsten Jahren zwingend ausprobieren muss. 8 hab ich schon, 7 davon waren sehr sehr lecker.

Aber seht doch einfach selbst (Achtung, ich komme sehr ins schwärmen. Nein, ich werde dafür nicht bezahlt):

Fangen wir erst damit an, dass ich euch aufkläre, warum ich euch gezeigt habe, wie man ganz einfach leckeren Frühstücksspeck in der Mikrowelle zubereiten kann. Den brauchte ich nämlich für “Karamellisiertes Popcorn mit Bacon”:

karamellisiertes_popcorn_mit_bacon

Wobei der Titel irreführend ist, denn nicht nur das Popcorn ist karamellisiert, sondern auch der Bacon (yummie!). Und die Cashew-Kerne.
Das Popcorn wurde dann noch ne Weile im Backofen erhitzt, was die Konsistenz dann in ein schön trocken knackiges Erlebnis wandelte. Geht in Richtung “gebrannte Mandeln”, nur halt ohne Mandeln, dafür aber mit karamellisiertem Speck! Karamellisierter Speck!
Ein Traum!

Weiter gehts mit den “Schoko-Erdnuss-Riegeln”.
Wie jeder weiß, ist Popcorn ja ein ziemlich kalorienarmes Essen (wenn man auf Butter und Zucker verzichtet). Da kann man also ruhig mal ordentlich Schokolade, Erdnussbutter, Zucker und Marshmallows dazu geben und hat quasi immer noch eine Diät-Mahlzeit. Also fast zumindest.
Was man auf jeden Fall hat, sind diese schon wieder unglaublich leckeren Riegel:

popcorn_schoko_erdnuss_riegel

Und trotz Marshmallows kleben die irgendwie gar nicht (also von außen). Wie auch immer das funktioniert.

Wichtig war mir an dem Kochbuch (dazu am Ende nochmal mehr), dass auch “richtige” Mahlzeiten abgedeckt sind.

Und auch da hätte ich mit diesen “Knusprigen Hähnchensticks” in Popcprn-Panade was im Angebot:

haehnchen_mit_popcorn_panade

Hier hatte ich dann erstmals das Gefühl, dass die Gewürz-Industrie ihre Finger bei dem Buch im Spiel hat, denn was ich allein für dieses Rezept an Gewürzdöschen kaufen musste. Uiuiui…

popcorn_panade

Aber auch hier hat es sich gelohnt, denn eine so leckere Panade hab ich noch nie selber gemacht. Gabs bei uns inzwischen sogar schon zweimal, wobei wir beim zweiten Mal das Popcorn durch Quinoa und normale Semmelbrösel ersetzt hatten. Immer noch sehr sehr lecker. Wird es sicher öfter geben. Jetzt hab ich die Gewürze ja auch alle hier rum stehen…

Ebenfalls ein halbes Gewürzregal landete dann für das “karibische Popcorn” im Einkaufswagen.

karibisches_popcorn_gewuerze

Das wäre dann auch der erste Vertreter der “normalen Popcorn-Würz-Rezepte”, also wo man am Ende dann immer noch Popcorn hat, welches nur anders schmeckt.
Laut Rezeptbuch soll man dafür erst das Popcorn machen und dann die Gewürze mit Butter in eine Pfanne geben und das fertige Popcorn darin schwenken.
Dafür war ich aber zu faul und hab die Gewürze gleich mit in die Maschine geben (die rührt ja immer fleißig).
Hat allerdings nur so halb funktioniert, hier denke ich aber, dass ich einfach nur mehr Butter hätte reingeben müssen. Das ganze war dann schon ziemlich trocken und staubig…

karibisches_popcorn

Werde das nächste Mal auf jeden Fall nochmal den “faulen” Weg ausprobieren. Dann aber mit mehr Butter.
Das karibische Popcorn war dann auch nur “ok”. Zumal ich das Salz vergessen hatte, was wir dann einfach dadurch korrigierten, dass wir noch “salziges Popcorn” untermischten…

Weiter gehts mit den “Katzenpfötchen”, die von den Inhalten recht nahe an die “Schoko-Erdnuss-Riegeln” kommen, aber zumindest optisch was ganz anderes sind:

popcorn_katzenpfoetchen

Hier wurden dann auch gleich die letzten Schokoladen-Nikoläuse eingebracht, was dann das Rezept von “Zartbitter” zu “Vollmilch”-Schokolade änderte. Und das dürfte der Punkt sein, warum ich von dem Ergebnis nicht überzeugt bin. Alle anderen Verkoster (inkl. etlicher Kollegen von Frau Bü) waren schwer begeistert, ich hab davon immer nur wenige am Stück essen können. Ich bin aber auch absolut kein Vollmilch-Schokoladen-Fan. Das nächste Mal (dann in kleinerer Menge) dann nochmal in Zartbitter und ich wette, dass die bei mir dann auch schneller weg gehen…

Von den Kugeln zurück zu Riegeln, diesmal sind es “Brezel-Erdnuss-Riegel”.

popcorn_brezel_erdnuss_riegel

Mal wieder eine Kombination, die ich mir nie selber ausgedacht hätte, die aber wieder sehr gut harmoniert. Lecker salzige Brezeln, lecker salzige Erdnüsse. Und drumherum lecker süß. Mjam!

Und so langsam wird es Zeit, auch mal nicht nur in den höchsten Tönen zu loben. Kommen wir also zum “Rosmarin-Popcorn” (eigentlich “mit Pinienkernen”, aber die hab ich weg gelassen).
Hier wurde das Mais vor dem Poppen in Rosmarinöl ziehen gelassen. Und dann mit dem Öl gepoppt und noch überbacken.

rosmarinpopcorn

Heraus kam sehr öliges Popcorn, das zudem deutlich zu bitter war. Evtl. hätte man mit Zucker was retten können, aber das hier landete dann tatsächlich in der Mülltonne. Brrr….

Abschließend nochmal eine vollwertige Mahlzeit, nämlich ein “Popcorn-Hackbraten”. Der hat den Vorteil, dass er glutenfrei ist, da die Semmelbrösel durch kleingemahlenes Popcorn ersetzt wurde. Dazu noch allerlei leckere Gewürze (ich gestehe: Hackbraten wurde bei uns sonst immer mit Gewürzmischungen gemacht) und am Ende dann auch wieder sehr lecker.

popcorn_hackbraten_mit_popcorn_salat

Das Popcorn ist hier dann aber wirklich nur noch eine Zutat. Eine, die man nicht wirklich schmeckt.
Daher gab es dazu dann auch noch einen “Popcorn-Couscous-Salat mit Mango”:

popcorn_couscous_salat

Das Rezept dazu werdet ihr aber nicht in “Popcorn Royal” finden, sondern in “Die fabelhafte Welt des Popcorns: Das etwas andere Gourmet-Kochbuch”. Ich hatte zwischen den beiden Büchern geschwankt und mir dann zuerst die “fabelhafte Welt” gekauft, da es optisch schöner war (vom anderen hat man auf Amazon nicht viel gesehen).
Dann war ich aber schnell enttäuscht, da es sich hier fast nur um Würzmischungen handelt, oder das Popcorn bei den “richtigen Mahlzeiten” nur als Streudeko, aber nicht als Zutat verwendet wurde. Daher kam dann “Popcorn Royal” ganz schnell hinterher und hat das erste Buch sofort aus der Küche verbannt. 2-3 Sachen werde ich aus der fabelhaften Welt dann doch irgendwann noch probieren (Popcorn in weißem Nougat zum Beispiel), aber erstmal habe ich noch einiges aus meinem neuen Lieblingsbuch auf der Liste.
Bald ist die Fastenzeit dann ja auch endlich vorbei, so dass ich auch mehr Abnehmer habe und ungehemmt ausprobieren darf…

 
Olli:

Joa… …das meiste fällt für mich dann doch in die Kategorie “man muss nicht alles mitmachen”… (Insbesondere geht Salz und Popcorn gar nicht!)

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@Olli: Pft! Ignoranter Spießer ;-)
Ich ziehe das süße auch dem salzigen Popcorn vor, brauche aber auch ab und an mal Abwechslung (dann gerne auch “Abwechslung bei jedem Bissen”, also süß und salzig im Wechsel).
Und den Rest muss man einfach mal probiert haben. Gerade die ersten drei Dinge sind wirklich so lecker, dass du dich da gar nicht gegen wehren kannst.
Muss ich das nächste Mall wohl was mitbringen…

antwortenReply to this comment
 
 
bullion:

Wow, da läuft die Popcorn-Maschine ja wirklich heiß. Faszinierend. Ich bin ja nicht so wirklich der Popcorn-Fan. Aber ja, faszinierend… ;)

antwortenReply to this comment
 
 
Olli:

@donvanone: Na also, läuft doch! (-: …ich hatte zwar auf ne direkte Popcornmenüeinladung gehofft, aber “was mitbringen” ist ja mal ein Anfang! :-P

antwortenReply to this comment
 
 
Olli:

@donvanone: PS: Umgebrochene Smilies sind doof! )-:

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@Olli: Ich glaub eingeladen seid ihr bestimmt eh schon oder? Auf jeden Fall immer willkommen. Über die Anzahl der Gänge kann man dann gerne noch diskutieren, ich bin da prinzipiell für alles offen…

antwortenReply to this comment
 
 
madonha:

Rein optisch gibt es grad gar nichts zu mecker. Etwas davon hab ich ja schon probieren dürfen, hoffe aber doch, auch mal in den Genuß der lecker gewürzten Vollmahlzeiten zu kommen.

antwortenReply to this comment