“Lady Vengeance” zwangsverschoben

14. Januar 2007 um 23:18 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Ach wie ich diese beiden kleinen Kinos in Ulm liebe. Hab da ja mal selber um die 2 Jahre gearbeitet und mitbekommen, wie das da alles so abläuft (oder eben nicht). Vorgestern bin ich dann selbst Opfer der unglaublichen Art geworden. Nachdem ich auf “Lady Vengeance” aufmerksam wurde, wollte ich ihn natürlich sofort sehen, nur die 22:30 Uhrzeit ist in der Woche für Frau Bü zu spät, also blieb (da der Freitag auch schon verplant war) nur der Samstag. Und als wir dann um 22:20 in dem Laden ankamen hieß es, der Film würde schon seit 20 Minuten laufen. Wohoo! Nochmal kurz verlegt, ich kenn das ja. Darum bin ich auch ganz friedlich wieder abgedackelt, weiß ja, das der Kassentyp (der gleichzeitig auch Film vorführt und Süßzeug verkauft, also quasi alles macht) da gar nichts für kann und unter der perfekten Führung auch genug zu leiden hat (ne, ich behalte das lieber alles für mich, wäre aber sicher auch ein schöner Südwestpresse-Artikel).
Der Internetauftritt des Kinos zeigt übrigens immer noch 22:30 an, auch wenn das sicher auch für die anderen Tage nicht stimmt. Und den Newsletter für solche Dinge anzuwerfen ist wohl zu viel Aufwand. Aber auch das ist ja nix neues. Was reg ich mich eigentlich noch auf?
Naja, dann versuchen wir es eben nächste Woche nochmal.
PS: Sicher könnte ich mich per Mail beschweren, aber dann nur unter falschem Namen, meine Mails scheinen nicht mehr gelesen zu werden…

 
David:

Auch in den riesen Kinos hier in Düsseldorf passiert Mist. Sogar sehr häufig. Filmrollen die rückwärts oder auf dem Kopf laufen, bei Filmen mit Pause kommt der hintere part zuerst. Alles schon dagewesen. Und in der sneak war schon öfter die Rolle nicht rechtzeitig da.
Die haben halt kein Geld für Personal. (Bei am Wochenende ca. 10 Euro für ein Ticket kann man das schwer nachvollziehen, aber nun gut. 20 D-Mark hat Kino niemals gekostet, soweit ich mich erinnere. Und die Raubkopierer können es auch nicht Schuld sein. Meine nackenschmerzen erinnern mich noch gut daran, das ich gestern bei “Prestige” in der 2ten Reihe saß, das Kino war komplett ausverkauft)
Man bekommt so wenig für sein Geld, meist warte ich lieber auf die DVD. Kostet nur unerheblich mehr als der Kinobesuch.

antwortenReply to this comment
 
 
Der Aufklärer:

Es klingt ja gerade so, als ob Ulm nur 2 Kinos hätte. Ich denke
Don meinte die beiden nicht so kommerziellen Kinos Mephisto und Obscura. Riesen-Kinos haben wir hier auch, gleich 2 davon, und ein paar Mittlere und eben diese 2 kleinen bereits erwähnten. Macht zusammen 7 Kinos in Ulm und Neu-Ulm.

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

Ne, die beiden meinte ich nicht. Eins davon stimmt. Dann noch das andere dazugehörige. Ich wollte nur keine Namen nennen, darum der komische erste Satz. Natürlich gibt es noch mehr Kinos in Ulm, aber nur diese beiden “liebe” ich so, wie oben beschrieben…

antwortenReply to this comment