Kurz und knapp

11. Juli 2007 um 00:26 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback
  • Ich will jetzt endlich Rayman Raving Rabbits 2 haben! Der erste Teil war schon sehr spaßig und wenn ich mir die Videos zum zweiten teil angucke, scheint der nochmal ne Ecke abwechslungsreicher zu sein (nicht ganz so einfach gestrickte Spiele, aber immer noch einfach genug, um einfach nur Spaß zu haben) und vor allem für vier Spieler ausgelegt zu sein, was beim ersten Teil leider nicht so gelungen ist.
    Hier mal nur ein Trailer, ausagekräftige Videos zu diversen Spielen findet ihr  hier und  hier:
  • Eher merkwürdig bis sehr merkwürdig finde ich dagegen das Video zum Wii-Spiel “Geometry Wars: Galaxies”:

    Mag mir das jemand erklären?
  • Und etwas zu spät wird wohl das graphisch sehr ansprechende  “Forever Blue” rauskommen, denn am Donnerstag geht ja der Tauchkurs für Frau Bü und mich schon los, da können wir das gar nicht an der Wii heimlich schon lernen…
    Sieht aber wirklich sehr schick aus, weiß nur nicht, ob das Spiel wirklich fesseln kann…
  • Ihr dürft in den Kommentaren übrigens schwer mit mir schimpfen, denn ich hab mir zwar letzend den ästhetisch, musikalisch und auch sonst sehr coolen Zeichentrickfilm “Das Rennen von Belleville” aufgenommen (hatte den damals im Kino gesehen, ein echter Genuss) aufgenommen, euch aber vorher nicht auf diese Perle aufmerksam gemacht, so dass ihr es höchstens noch  bei den Filmfreunden in der Nachlese mitbekommen habt. Schande über mich!
  •  
    Inishmore:

    Geometry Wars ist eines dieser Simplespiele, die sich auf dem Market Place der Xbox360 sehr gut verkauft haben. Kein Wunder, dass Nintendo da ein Stückchen vom Kuchen abhaben will.

    Ich mag ja auch diese Retrospielchen, aber das ist mir auf Dauer doch zu öde. Dann lieber nochmal den Indiana Jones- oder Star Trek NG-Flipper als Visual Pinball Emulation.

    antwortenReply to this comment
     
     
    Nintendo Wii:

    Rayman Raving Rabbits war wirklich hammerlustig.. spiel ich immer noch sehr gerne

    antwortenReply to this comment
     
     
    DonsTag » Jetzt aber: TV-Tipp:

    [...] zwei Wochen ist es her, da habe ich euch auf Knien um Vergebung gebeten, da ich es vergessen hatte, euch auf den Film “Das (große) Rennen von Belleville” [...]

     
     
    der ominöse yhm:

    Besser spät als nie, jetzt ist mir endlich doch noch eingefallen an was mich die Hausmusik der “Les Triplettes de Belleville” erinnert hat: music for one apartment and six drummers

    antwortenReply to this comment