*kopfschüttel* == *rofl*

10. Mai 2007 um 12:29 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Ich hab eben auch schon  bei dwdns drauf verlinkt (irgendwie verlinke ich gerade in jedem zweiten Eintrag mein Brettspielblog, kann das sein? Das hört wieder auf, versprochen!), aber da das einfach zu gut ist, um da einfach ungelesen rumzustehen, muss ich hier auch nochmal drauf kommen:

Ich hab eben zum ersten Mal das  Kopfschüttel-Blog entdeckt und bin begeistert (wenn nicht noch mehr). Quasi wie Malcolms  Chromosomenkampf, nur eben deutlich hochfrequenter.
Es geht also um die Frauen und ihre merkwürdige Art, die dem Mann nichts außer einem Kopfschütteln abgewinnen kann. Ich bin schier begeistert und frage mich, warum mich da denn vorher nie jemand drauf aufmerksam gemacht hat. Die Besucherzahlen liegen da in einem ähnlichen Bereich wie hier bei mir auf DonsTag, von einem “Geheimtipp” kann man also nicht wirklich sprechen (vor allem, weil es das ganze auch schon  als Buch gibt), wahrscheinlich bin ich einer der letzten, der das mitbekommen hat…

PS: Was ich sehr merkwürdig finde: Beim Lesen der Beiträge stelle ich mir ein ganz bestimmtes Pärchen aus meinem Freundeskreis vor und das passt irgendwie perfekt. Ich nenn mal keine Namen, da die hier mitlesen und ich dann bestimmt Schimpfe bekomme. Ich bin ja selber schockiert ;-)

 
Kittyluka:

Viel schlimmer als die ständige Verlinkung ist eigentlich die Tatsache, dass du es abkürzt. :P

Sag mal kann man da eigentlich mitmachen?

antwortenReply to this comment
 
 
Joern:

Danke für den Tipp mit dem Kopfschüttel-Blog!
Was ich bis jetzt gelsesen habe ist wirklich klasse.

antwortenReply to this comment
 
 
Michael_DF:

Vielen, vielen Dank für den Link.
Einfach genial!

antwortenReply to this comment
 
 
FrauBü:

Ich habe den Kopfschüttel-Blog auch gerade mal Probe gelesen und gehöre zu der Fraktion “wie kann man mit so einer zusammenleben”! Und umgekehrt: “wie kann man mit so einem zusammenleben”!
Ich stimme einigen Kommentatoren zu, dass die Freundin dümmlich rüberkommt. Gut, wenn jemand Attila nicht kennt hat das nicht direkt mit Intelligenz zu tun. Daher würde ich sie mal eher als ungebildet bezeichnen. Ich finde es aber schon ganz schön gewagt in einem Blog die alltäglichen “Ausfälle” des Partners breit zu treten. Nicht nur, dass man ihn Bloß stellt und alles Tun und Reden ins Lächerliche zieht, sondern dass man noch einen Altherrenstammtisch daraus macht, in dem sich alle “Leidensgenossen” darüber auslassen können, wie sinnfrei Frauen Denken und Handeln. Klingt schon nach einer Selbsthilfegruppe für Nicht-Frauenversteher. Man kann dem Kopfschüttler nur vorwerfen extrem oberflächlich zu sein, da er ja auch betont wie toll sie aussieht (das einzig Positive, das ich im ganzen Blog entdecken konnte). Man kann sich nur fragen, was bindet einen Mann an so eine Frau??;)?? Und was eine Frau an so einen Mann??$?? Die Geschichten sind lustig klar, weil vermutlich auch ein Fünkchen Wahrheit in ihnen steckt. Klingen mir aber zu überzogen.

antwortenReply to this comment
 
 
FrauBü:

Zusatz: Und mir fehlt eindeutig eine Gegendarstellung! Die würde wohl nicht anders ausfallen…

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@Kitty: Sorry, aber mich regt dieser ewig lange Name jetzt schon auf. Was hab ich mir nur dabei gedacht…
Und nein, mitmachen ist nicht. Ich hab lieber einen durchgehenden Stil, bin nicht so der Fan von Gemeinschaftsblogs. Man muss so einem Blog ja “ein Gesicht geben”, damit man sich mit dem identifizieren kann. Oder so…
Aber danke für das Angebot.
@Männer: Bitte, bitte
@Frau Bü: Haben wir ja eben lange drüber diskutiert, brauch ich also hier nix mehr schreiben ;-)

antwortenReply to this comment
 
 
Wolf:

Ich bin der Meinung, dass die Hälfte des “Dialoges” des besseren Flusses wegen dazuerfunden ist.
z. B. dass die Frau am Schluss immer nochmal kurz vor dem “Kopfschüttel” eine Position diametral gegenüber ihrer vorherigen einnimmt, klingt schon sehr nach stilistischer Überhöhung.

Das soll nicht sagen, dass das Blog verlogen und unlustig wäre, aber einige der kleinen Einwürfe haben sich sicherlich eher im Kopf als an den Stimmbändern abgespielt, sonst wäre die Beziehung sicherlich schon nach wenigen dieser Anekdoten am Ende gewesen.

Insofern glaube ich, Frau Bü beruhigen zu können indem ich mutmaße, dass sich da nicht wirklich einer wortwörtlich über seine Partnerin hermacht.

antwortenReply to this comment
 
 
Kopfschüttler:

Ich kann Frau Bü übrigens auch beruhigen. Ich bin extrem oberflächlich sowie dümmlich; und dass ich auf die Idee mit dem “Altherrenstammtisch” noch nicht selbst gekommen bin, mag vielleicht eben genau daran liegen. Die Domain ist übrigens noch frei…

Mangels Intelligenz und Anstand will ich jetzt auch hier gar nicht erst versuchen, zu erklären, was mich “an diese Frau” bindet…

Aber einen Tipp kann ich geben:
HEBE ICI SIEL

Viele Grüße! :-)

antwortenReply to this comment
 
 
lawl:

seid ihr …

antwortenReply to this comment