Keine Zeit…

10. Januar 2007 um 01:29 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Da es bei mir momentan (wird noch den ganzen Monat so weiterlaufen) wie gesagt dank der Endphase der Diplomarbeit eng aussieht (und ich die wenige freie Zeit nicht unbedingt immer mit bloggen verbringen will), wird es hier noch eine Weile so ruhig bleiben. Nix schreiben geht aber auch nicht, darum wirds eben (wie die letzten Tage) mehr Videos, oder nur kurze Links ohne viel Text drumrum geben. Heute gibts dann mal nur eine Blogempfehlung, die ich  auf praegnanz gefunden hab: Das Blog  “USA Erklärt” liest sich wirklich fantastisch. Ein Amerikaner bringt uns da auf deutsch Amerika bei. Das können die  dortigen Weihnachtsbräuche sein, oder auch das  andere Verständnis von Humor. Unglaublich gut geschrieben und dazu noch lehrreich ( sowas muss einem ja auch mal gesagt werden, wie soll man da denn von alleine drauf kommen?). Daumen hoch!
Der versprochene Text zum Südwestpresse-Artikel wird nachgereicht, versprochen.

PS: Womit ich heute unter anderem meine Zeit rumgebracht hab:  “The Prestige”. Ein Film, der mich gespalten hat (oder so). Zum einen fand ich ihn richtig gut, zum anderen wollte er mir aber gar nicht gefallen, da ich eher einen Film erwartet habe, der meinen Realitätsansprüchen genügt. Ich war nicht (ohne zu viel zu verraten) auf komische Erfindungen eingestellt und fand das daher ziemlich doof. Aber wenn ich drauf eingestellt gewesen wäre, wäre ich ausnahmslos begeistert gewesen.

 
Fluffi:

Als ich im Kino saß, musste ich schon dran denken, dass the Prestige dir gefallen könnte. Hatte es nur mal wieder vergessen, dir den Tipp zu geben – was ja zum Glück eh nicht nötig war :)

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

Hast du doch. Und Caro auch. Aber mir war schon nach dem ersten Trailer klar, dass ich den Film im Kino sehen würde, d.h. der Tipp wäre eh unnötig gewesen.

antwortenReply to this comment
 
 
Daniel:

Dieses USA-Blog gefällt mir richtig gut. Sehr launig geschrieben.

antwortenReply to this comment
 
 
Roke:

Ja, Du sprichst den gleichen Schwachpunkt von “The Prestige” an, der mir auch ein wenig aufgestoßen ist (und ich bin ganz ohne Erwartungen ins Kino gegangen). Allerdings kann ich jetzt nicht schreiben, wie ich es mir gewünscht hatte … würde dann doch zu viel vom Film verraten.

Trotzdem ein toller Film, der ganz ohne überfrachtete Spezialeffekte auskommt und mit wunderschönen Bildern eine ganz eigene Athmosphäre vermittelt! Sehenswert!

antwortenReply to this comment
 
 
Daniel:

Ich fand The Prestige auch durchaus nett. Sicherlich kein Meisterwerk, aber sehr unterhaltsam. Von ein paar kleineren Haken abgesehen: der Film kommt völlig ohne die “komischen Erfindungen” die ihr bemängelt aus.
But you won’t find [the secret] because you’re not really looking. You want to be fooled.
;-)

antwortenReply to this comment