Jetzt noch einfacher Bilder in die Kommentare einfügen

28. August 2009 um 13:04 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Bisher war das hier bei den Kommentaren ja schon möglich, Bilder einzubinden. Dafür mussten die aber irgendwo schon online liegen.
Jetzt hab ich ein neues Plugin von Satollo gefunden, mit dem ihr Fotos direkt von eurer Festplatte hochladen und anhängen könnt. Deutlich angenehmer würd ich mal sagen…

Einziger kleiner Nachteil: Jetzt kann nur noch ein Bild pro Kommentar eingefügt werden und das wird immer am Ende des Kommentars angezeigt. Aber da das bisher eh nicht viel anders genutzt wurde, ist das ziemlich egal.

Hier auf DonsTag läuft eine leicht angepasste Version des Plugins, damit ich in den Kommentarbenachrichtigungen auch gezeigt bekomme, dass jemand ein Bild angehangen hat. Beim Original-Plugin hat man das in der Mail nicht gesehen und da ich nicht jeden Kommentar in der Webansicht angucke und ja schnell wissen müsst, ob ihr Quatsch oder unrechtmäßiges Zeug hochgeladen habt, war das doch wichtig.
Und dann hab ich noch eingebaut, dass die Bilder auch wieder von meinem Server gelöscht werden, wenn ich den Kommentar lösche. Auch kein dummes Feature.
Beide Ergänzungen hab ich dem Plugin-Autoren auch geschickt, könnte also bald mit einfließen.

UPDATE: Meine Ergänzungen wurden ins Plugin übernommen.

Was jetzt noch fehlt ist eine Dateigrößenbegrenzung. Aber solange ich merke, dass ihr keinen Quatsch macht, sollte das kein Problem sein.

Ach: Das Bild wir dann beim Kommentar nur in einer Vorschaugröße angezeigt, erst durch Draufklicken sieht man es in Originalgröße.

 
donvanone:

test

antwortenReply to this comment
 
 
Wolf:

Wenn Dein Testkommentar ein Bild enthalten hätte sollen, so tut er es nicht (zumindest nicht in Opera 10 RC).

Ooooch, Dateigrößebeschränkung. Ich hätte jetzt gerne einige meiner 30 Mpixel Panoramen hochgeladen. Du meinst, 100 MB ist zu groß? ;-)

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@Wolf: Ne, bei dem Test hab ich was anderes getestet, hab nur vergessen ihn wieder zu löschen

antwortenReply to this comment