Jetzt haben Segways ihre Daseinsberechtigung

23. Juni 2009 um 22:21 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Bisher war mir nie so ganz klar, wofür so ein Segway (nie gehört? Hier ein kurzes Einführungsvideo) gut ist. Ok, die Polizei hat es für sich entdeckt und auch in Wien haben wir mal eine Segway-Tour gesehen (faules Pack…), aber irgendwie kann es das doch nicht gewesen sein?
Und tatsächlich, eben bin ich bei Neatorama über den wahren Einsatzzweck der Teile gestoßen. Seht selbst:

Fast noch toller finde ich aber den “Feuermaler”…

Noch schnell die Fakten zu Video: “A segment from the amazing street performance “Glissendo” at a French art festival: “Lightning” by Philip Glass. Concept and technical design by Ulik (the mechanical clown).”

 
Madonha:

Eine wunderschöne Performance.
So etwas würde ich mir auch gerne einmal live ansehen.
Hab am Wochenende auch einen Polizisten mit diesem Fahr-Utensil in Aktion gesehen, weiß nur nicht ob ich ein Foto davon hier einfügen darf.

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@Madonha: Ne, darfst du nicht veröffentlichen.
Und wenn die CDU so weiter machst, darfst du den Polizisten bald vermutlich auch gar nicht mehr fotografieren. Wegen Terror und so (ich glaub in Deutschland gabs da auch schon so Sachen, wo der Polizist das Foto dann darauf bestand das Foto zu löschen, kann es aber grad nicht mehr finden, hatte ich letztens erst gelesen).
In London darf man ja nicht mal mehr Busse fotografieren, oder andere Sachen, die aber geheim sind.
Wird in Deutschland dann auch nicht mehr lange dauern. Aber ich wollte mich hier auf DonsTag ja nicht über Politik auslassen, das kann man alles woanders viel besser nachlesen.

antwortenReply to this comment
 
 
Babba:

Auf welch tolle Ideen damit so manche Leute gebracht werden. Ist echt schön anzusehen und zu hören. Erinnert mich ein wenig an Guggemusik bei unserem Hexenspektakel.
Habe beim Betrachten des Videos mit den “Feuermalern” auf ein feuerfangendes Gewand gewartet. Es schien oft genug nahe dran gewesen zu sein.
Bestimmt ein nicht gerade billiges Fahrvergnügen, mit diesen Dingern? Aber ausprobieren würde ich es schon einmal gerne.

antwortenReply to this comment
 
 
Klaus:

Diese Dinger sind echt gut, wir haben Sie auf der Cebit genutzt. Nach einem langen Tag mit viel Laufen, weiß man die Teile echt zu schätzen. Das die für so eine tolle Performance auch sinnvoll sind, war mir gar nicht bewusst…

antwortenReply to this comment