Ja huch… ein Geschenk für mich…

17. März 2010 um 10:53 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Aus irgendeinem Grund ist mein Blog bei der Google Bildersuche ja bekanntlich unglaublich gut vertreten, warum auch immer. Sucht man da z.B. nach “Eisbär Mütze”, kommt man um mein Gesicht schon beim 5. Treffer nicht mehr vorbei:

eisbaer_suchergebnis

Folgt man dann dem Link, gelangt man zu diesem Artikel, wo man erfährt, dass ich da gar keine Eisbar-Mütze aufhabe, sondern nur ein Stirnband und Haarfärbespray. “Geiz ist geil” war das Motto.

Und eben diesen (mittlerweile über 4 Jahre alten) Artikel haben dann letztens auch die Damen und Herren der Firma Eisbär entdeckt (über die Google Bildersuche? Keine Ahnung…). Und statt mich zu verklagen (da ich ja nicht nur ihre patentierte Mütze kopiert habe, sondern auch gleich noch die Anleitung mitgegeben habe), wie das manch andere Firma vielleicht gemacht hätte (ich denk da nur an diese eine mit dem Fußabdruck eines anderen Tieres als Logo), hat denen die Idee so gut gefallen, dass sie mir dann einfach mal eine echte Eisbär-Mütze (Amazon Partnerlink) geschenkt. Und noch ein Eisbär-Stirnband, “für weitere Selbstversuche”.

eisbaer

Sehr sehr cool, vielen Dank dafür.

PS: Am selben Tag bekam ich dann noch eine andere Mail, die definitiv auf die Google Bildersuche zurückging. Falls sich also jemand demnächst Shakespeares “Liebesleid und Liebeslust” bei den Langenzenner Klosterhofspielen anguckt: Die Hirschplastik wurde auf Basis meiner Fotos von eben dieser im Schlossgarten Schwetzingen erstellt…

 
Ro:

Sehr cool.
Großes Kompliment an Eisbär – genau so muss man es machen!

antwortenReply to this comment
 
 
Madonha:

Wo taucht denn dann bei den Festspielen die Plastik auf? Und wieso haben die Leute eines deiner Fotos zur Vorlage genommen und nicht das Original?
Oder hab ich irgend etwas falsch verstanden? Hast du nur eine Mail mit der Info bekommen? Oder eine Nachfrage mit entsprechender Entlohnung?
Die Reaktion der Firma Eisbär auf deinen Beitrag ist einfach Klasse, Glückwunsch!

antwortenReply to this comment
 
 
yhm:

Zu der Problematik mit dem Pfotenabdruck hat stk vor einiger Zeit einige, wie ich finde, interessante Dinge geschrieben.

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@Madonha: Wo die Plastik auftaucht kann ich dir nicht sagen, musst du dir halt angucken…
Und die haben nicht das Original genommen, weil sie nicht von Fürth nach Schwetzingen fahren wollten. Auf der Suche nach Fotos im Internet sind sie nicht wirklich fündig geworden und haben mich dann nach weiteren Fotos aus anderen Perspektiven und mit höherer Auflösung gefragt. Hatte ich auch alles da…

antwortenReply to this comment
 
 
Anonym:

An deiner Stelle würde ich es mal mit einem Artikel über den Nachbau eines Porsches oder Ferraris probieren. Vielleicht melden die sich dann ja auch ;-)

antwortenReply to this comment