Ideen rund um die Hochzeit

30. Juli 2009 um 10:48 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Momentan stehen bei mir zwei Hochzeiten auf der Warteschlange, zu denen ich in diesem und dem nächsten Jahr eingeladen bin, was ja schonmal ganz toll ist. Das könnten aber ruhig noch mehr werden.
Darum hier mal eine Sammlung von Ideen vom Anfang bis zum Ende, also vom Antrag, über die Einladung zur Hochzeit, den Einmarsch in die Kirche bis hin zu Vorträgen der Gäste und das abschließende Erinnerungsvideo. Sollte also für jeden (der das ganze nicht schon hinter sich hat) was dabei sein.

Zunächst einmal der Antrag. Hier eine sehr nette Variante, in der der Weltrekord in der längsten funktionierenden “Stille Post”-Kette gebrochen werden soll. Es beginnt ein junger Mann und ganz am Ende kommt die Nachricht dann bei seiner Freundin wieder an. Dreimal dürft ihr jetzt raten, was denn der Satz ist…

Sehr witzig, wie sie erst den Überbringer der Nachricht anschaut, bis der sie darauf hinweist, von wem dieser Satz doch eigentlich kommt.. [via Neatorama]

Damit wäre der Anfang also gemacht. Nun braucht man eine Einladung, damit auch schön viele Gäste (und vor allem der Don mit seiner Frau) zur Hochzeit kommen.

Wer viel Zeit hat, der kann sich ja mal an einer Sop-Motion-Video-Einladung versuchen, wie dieser hier: Einfach nur wow:

[via Neatorama]

Nun sind die Gäste alle da und warten in der Kirche darauf, dass das Brautpaar endlich den Gang entlang geschritten kommt. Den Hochzeitsmarsch hat man schon im Ohr, doch dann…. ja warum sollte man das ganze nicht mal etwas anders aufziehen:

[via Bits&Pieces, mittlerweile hab ich es aber auch schon auf Spiegel Online und sogar im Fernsehen gesehen, ihr kennt es vermutlich also eh schon alle]

Nun zu dem Punkt: “Was kann man als gast denn tolles zu der Hochzeit beitragen?”
Dazu hab ich hier einen wirklich sehr starken Vortrag gefunden. Es fängt ziemlich lahm an, indem der Vortragende erst kein Wort sagt, sondern nur Zettel hochhält, auf denen steht, dass zu der Braut (Amy) ja gar nichts sagen könne, weil man das einfach nicht durch eine Rede ausdrücken könne, was er alles zu sagen hätte. Darum muss er eine andere (höhere) Kommunikationsform finden und so wandelt sich das ganze dann in eine Musical-Nummer (Amy ist wohl Musicalfan) rund um Amy (der arme Bräutigam wird nur am Ende mal kurz erwähnt…). Und das wird dann erst dadurch so unglaublich schön, dass der halbe Saal eingeweiht ist und mitmacht:

Ich binde es mal mit diesen nervigen Kommentaren im Video an, da die hier wirklich hilfreich sind, um am Anfang den Text auf den Tafeln lesen zu können:

Und am Ende soll ja noch was dabei rauskommen, was man sich aufheben kann und immer wieder rauskramen kann, um sich an diesen (hoffentlich) schönen Tag zu erinnern. Und getreu dem Motto “das beste kommt zum Schluss”, hier nun wirklich ein fantastisches Erinnerungsvideo. Wieder ein Musical, diesmal aber nur Playback und wieder mit allen Gästen:

Brian & Eileen’s Wedding Music Video. from LOCKDOWN projects on Vimeo.

Auf der VimeoSeite vom Mache (LOCKDOWN projects) gibts noch mehr tolle Videos dieser Art. Einfach super gemacht, würde ich nochmal heiraten, würde ich die glatt engagieren…
[auch wieder via Neatorama]

Alle Beiträge der Reihe 'Ideen rund um die Hochzeit'

  1. Ideen rund um die Hochzeit
  2. Ideen rund um die Hochzeit II: Hochzeitstortenfiguren
 
Madonha:

Nu sind’s doch tatsächlich schon mehr geworden, kaum dass du deinen Wunsch ausgesprochen hast!

antwortenReply to this comment
 
 
donpat:

Ei, wer mag das denn sein?!!!!

Ich jedenfalls freu’ mich

antwortenReply to this comment
 
 
Madonha:

Ei, donpat, was hast du denn für ein schönes Foto von dir präsentiert! Da hat man kaum noch Töne!!

antwortenReply to this comment