Ich mag die neue HSV-Taktik nicht

21. September 2008 um 17:24 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Ist zwar toll, dass wir ein 2:0 gegen uns immer wieder drehen können, aber muss das denn wirklich sein? Mir gefällt das nicht.
Naja, egal. Jetzt ist die Ausgangssituation also wieder hergestellt und jetzt fangen wir an zu spielen.

Bitte!

Update (28. Minute): Jetzt werden wir aber etwas übermütig, oder? Dem Gegner drei Tore Vorsprung zu geben muss ja nun wirklich nicht sein, selbst wenn es sich um Wolfsburg handelt…

Update (Halbzeit): Die Taktik, den Gegner erstmal in Sicherheit zu wiegen, geht voll und ganz auf. Hoffen wir mal, dass die Wölfe jetzt in der Kabine schon anstoßen und wir in der zweiten Halbzeit dann die Maske fallen lassen und unser wahres Gesicht zeigen. Das ist doch eine Maske, oder nicht?

Update (Wiederanpfiff): Warum ist denn Guerrero noch im Spiel? Ich hätt ihn rausgeholt…

Update (Abpfiff) Wenn man davon ausgeht, dass die Taktik heute war, die Euphorie in Hamburg zu dämpfen und alle mal wieder auf den Boden der Tatsachen zurückzuholen, dann hats geklappt. Glückwunsch…

 
Babba:

Eieieieieieiei! Tröst, streichel – 3:0! Ich fühle mit dir!!! Und zu diesem Übel kommt hinzu, dass YouTube dir das Video verweigert! Da wäre doch Evelyn Hamann zu sehen gewesen? – schade – war schon auf etwas lustiges gefasst! Kann sich doch nur um einen Dreh von und mit Loriot gehandelt haben? Respekt vor deiner Art Kummer zu vertreiben! Kopf hoch alter Junge!

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@Babba: Danke fürs Trösten. Video ist repariert…

antwortenReply to this comment
 
 
Jochen:

Ich fühle auch mit dir!! Und das dann noch bei meinen geliebten Golfsburgern…

Mal schauen wie es heut Abend bei uns läuft!!
Aber muß ja laufen: HSV verloren, Bochum Unentschieden und Lautern… ;-)

antwortenReply to this comment
 
 
Babba:

Da ist auf dem Video der wohl hässlichste Loriot aller Zeiten zu sehen. Wenn ich bedenke – eigentlich gar nicht zum Lachen. Aber Loriots Absicht ist auch eher den Zuschauer zum Nachdenken zu bewegen, in den Stücken übertrieben sich selbst wiederzufinden, und ihm letztendlich ein Schmunzeln abzugewinnen, ein eben Solches, wie er selbst es schon immer, bei seinen Kommentaren auf dem Sofa, zum Ausdruck brachte.

antwortenReply to this comment
 
 
Babba:

@ Jochen: 1:0, Juhee! Wieder ein Schritt weiter Richtung 1. Liga! :) :) :)

antwortenReply to this comment
 
 
Frau Bü:

@Babba: Loriot ist eigentlich nie zum Lachen…

antwortenReply to this comment
 
 
Jochen:

@Frau Bü: Bitte??????

@ Babba: Ja!!! Juhuuuuu!!! Ein Schritt näher an einer klasse Saison!! Vom Aufstieg reden wir erst so ab Januar… ;-)

antwortenReply to this comment
 
 
Babba:

@ Frau Bü: Na ja, mit “nie” bin ich nicht ganz einverstanden. Denn, so ganz ernst kann man dabei doch nicht bleiben, wenn über sein ganzes Gesicht eine Nudel wandert, seine Zeichentrick-Figuren mit dem Quitscheentchen in der Wanne sitzen oder allen Ernstes ein Jodeldiplom angestrebt wird und und und! – Hallo Schatzilein! Lachen, – Lachen, das ist: Wenn sich die Bäckchen zusammenziehen, die Mundwinkel nach oben gehen, sich an den Augen rechts und links kleine Fältchen bilden und vielleicht noch aus dem Mund ein Hahaha zu hören ist…! – Doch, so etwas zeigt sich gelegentlich bei mir, mal mit und mal ohne Hahaha, wenn ich Loriot sehe!:)
@ Jochen: Aber die Vorfreude ist doch sooo schön, weshalb also warten bis Januar?:)

antwortenReply to this comment
 
 
DonsTag » 111 Gründe, warum der HSV einen Titel holt:

[...] (26. Minute) Ach du kacke, das erinnert mich irgendwie an das Hinspiel. Örks… Tags: HSV Ähnliche [...]