I like You. Du mich auch? Und Raising Hope!

27. Februar 2011 um 23:55 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Erstmal ein Lied zur Einstimmung, man missachte die ersten 20 Sekunden nerviger Anmoderation:

Und woran denken wir bei “I like you” in der heutigen Zeit? Genau. An Facebook. Und da ist DonsTag jetzt aus mir unerfindlichen Gründen auch vertreten. Und jetzt könnt ihr mich (bzw. DonsTag) alle mal gern haben (siehe auch links in der Sidebar). Würde mich freuen.

Und jetzt nochmal zurück zum Einstimmungslied, welches unverkennbar aus der TV-Serie Scrubs stammt (bzw. einer Webisode, aber egal). Die nette linke Dame ist Kate Micucci, an die ich mich in Scrubs nur noch vage erinnern konnte, die mir aber in der neuen Serie “Raising Hope” mit ihrer Ukulelen-Musik (Ukulele ist ja eh toll…) immer wieder ein Lächeln aufs Gesicht zaubert.

Kurz zur Comedy-Serie “Raising Hope”: Der 23jährige James “Jimmy” Chance aus der unteren Mittelschicht (oder doch die mittlere Unterschicht?) schwängert versehentlich ein Mädchen, welches sich kurze Zeit später als Serienmörderin herausstellte und folglich auf dem elektrischen Stuhl landet. Das Baby landet also bei ihm (alles noch im Piloten, ich verrate hier also nicht wirklich viel) und dann geht es darum, wie sich der alleinerziehende Jimmy im Haus mit seinen Eltern und der senilen Urgroßmutter mit dem Baby zurechtfindet.
Dass das ganze von den Machern von “My Name Is Earl” stammt, merkt man sofort (also Frau Bü hat es zumindest gemerkt, ich wusste es vorher schon). Teilweise leicht durchgedreht, aber sehr unterhaltsam und gerade für frische Eltern wie Frau Bü und ich nochmal doppelt so lustig, wenn man sieht, wie sie sich mit dem nicht-schlafen-wollenden Baby rumschlagen oder sonstige Situationen sehr originell lösen.
Aber seht doch selbst:

Und nun wieder zu Kate Micucci, die in dieser Serie so eine Art KiTa bei sich zuhause aufgebaut hat. Allerdings nicht nur für Babys, sondern gleichzeitig auch für alte Menschen und Hunde.
Mit dabei natürlich die Ukulele. Und das führt dann zu solchen lehrreichen Liedern wie “Don’t Bite”:

(Der schwarze Zahn verschwindet übrigens, was ich ganz gut fand).

An dieser Stelle also ein “Like” an “Raising Hope” (ja, hab ich tatsächlich auf Facebook “geliked”).

 
Neue gute Serien 2011 – Halbzeitanalyse | Videoload Blog:

[...] Mehr nette Einblicke gibts bei donvanone.de [...]

 
 
Happy birthday, Frau Bü! — DonsTag:

[...] Person” (eigentlich von “Garfunkel and Oates”, mit Kate Micucci, von der ich hier auch schonmal was hatte), einmal im Alter von 29 und einmal im Alter von 31 [...]