Hustle the Sluff

04. September 2006 um 18:13 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Wohoo! Ich wusste doch, dass es nur von Vorteil sein kann, endlich mal meine Adresse auf diesem Blog zu integrieren.
Heute war dann ein Brief in meinem Briefkasten (ich hab ja förmlich danach gebettelt), der sich verdächtig dick anfühlte. Eine Briefbombe? Sollte ich Frau Bü den Brief lieber aufmachen lassen? Nein, dafür bin ich viel zu neugierig…

Der Inhalt war ein Schlüssel mit Anhänger, auf dem “Hustle the sluff Code 013″ steht. Anbei ein Brief von Erik Pollard:

Hustle the Stuff
(Hallo Andreas!
Die besten Reisen sind die mit einem ungewissen Ziel. Und hier ist dein Schlüssel dazu. Ich wünsche Dir viel Erfolg auf der Suche nach dem Weg und dem Ziel. Möge das Hustle the Sluff mit Dir sein!
Erik)

Und wie man sich denken kann bin ich  nicht der einzige, der einen solchen Brief bekommen hat.
Werde ich mich heute Abend (jetzt hab ich ein Treffen mit Fluffi, wo wir einen genialen Plan für die Weltherrschaft aushecken, bzw. diesen dann später von Google aufkaufen lassen wollen. Die sind da ja stärker dran interessiert) dann mal an das Rätsel machen. Die “ Geheimakte Tunguska” werde ich mir dann erstmal doch nicht zulegen müssen…
Erste Lesungen der anderen betroffenen Blogs haben gezeigt, dass es sich evtl. um einen  Benz-Schlüssel handeln könnte. Da muss ich als Daimler-Diplomand ja quasi drauf aufspringen ;-)
Mehr also heute Abend, jetzt muss ich leider weg…
UPDATE:  Das hier sieht interessant aus

 
Thommy:

Also die Addresse http://www.hustlethesluff.de ist erst vor kurzem angemeldet worden (siehe denic). Aber man bekommt einen 403 Fehler auf der Seite. Vielleicht muss man sich mit dem Code irgendwie anmelden? Vielleicht ist Marie eine Abkürzung von Margarethe?

Update: hustle-the-sluff.de ist auch vergeben. (Comment edit ist eine feine Sache)

antwortenReply to this comment
 
 
blog.argwohnheim » Blog Archive » .hustle the sluff:

[...] Wenn ich nicht bloggen würde, hätte ich keinen blassen Schimmer was das ganze soll. Aber ein kurzer Blick in die Blogospähre zeigt, dass (natürlich) nicht nur ich diesen Brief bekommen habe. Zum Beispiel der Don, Alexander und Sam Chainsaw oder auch bei Kuroi Tenshi’s darkness ist der Brief gelandet. [...]

 
 
problematik.net » ist hier jemand, der reinsch heisst?:

[...] noch keine kommentare zu’ist hier jemand, der reinsch heisst?’ RSS feed fuer kommentare und trackback URI fuer ‘ist hier jemand, der reinsch heisst?’   [...]

 
 
Kuroi Tenshi's darkness:

Hustle the Sluff (update)…

Noes. Kein Tippfehler. Hustle the sluff! Was das bedeuten soll… keine Ahnung. Wird vielleicht ein Herr Erik Pollärd wissen. Der hat mir nämlich ganz anonym – bis auf den Namen weiß ich nix – einen Brief geschickt. Jauja, wieder ein Brief ohne Absende…

 
 
 
 
Fluffi:

Mysteriös, wirklich. Bin gespannt ob du dahinterkommst.

antwortenReply to this comment
 
 
Thorbens Blog:

Seltsame Briefpost…

Verwirrung in der MOrgenstunde, da geht man vollkommen unmotiviert mit dem Hund seine Runde und holt auf dem Rückweg die Briefpost aus dem Postkasten.
Erste Seltsamheit: ein Brief an mich addressiert und ddazu dann auch noch handschriftlich.
Zweit…

 
 
 
 
andi:

Hab auch einen bekommen … und musste erstmal an Michael Douglas’ “The Game” denken. ;-)

antwortenReply to this comment
 
 
Düsiblog:

Post von Erik Pollard…

Ein gewisser Erik Pollard sandte mir einen Brief zu. Der Umschlag fühlte sich verdächtig an. Zunächst wollte ich ihn nicht öffnen. Dann kam die Vermutung, dass meine ehemalige Intensivsozialpartnerin mir endlich die zuletzt bei ihr verbliebenen Dinge …

 
 
jette:

Hab Code 078.

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

“The Game” ist ein unglaublich fantastischer Film und nach dem Anschauen habe ich mir nichts sehnlicher gewünscht, als auch mal ein Teil eines solchen Spieles zu sein. Hier ist es jetzt nicht ganz so auf meine Person zugeschnitten (also eigentlich gar nicht, außer halt auf meine Blogger-Eigenschaft), aber freue mich trotzdem. Und wenn ich nur für Werbung missbraucht werde, Hauptsache es macht Spaß ;-)

antwortenReply to this comment
 
 
noidea - Hustle the sluff - Ein Marketing-Gag?:

[...] Was mit dieser Aktion bezweckt werden soll bleibt vorerst im Dunkeln. Ihr erstes Ziel dürfte sie bereits erreicht haben – mit möglichst wenig Aufwand (= einie Briefe) viel Aufmerksamkeit erregen. Hier im einzelnen die betroffenen Seiten. Dogtag Nummer: 004 013 017 034 037 047 069 095 104 106 110 [...]

 
 
$ cat /dev/brain > /dev/blog » Detektivspiel im Blog:

[...] Eine Übersicht über die anderen betroffenen Blogger gibt es bei Technorati (einzele Beiträge unter anderem hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier), den entsprechenden Blogeintrag von Erik hier und hier. Scheinbar geht es um einen in Polen geparkten Benz (das Fabrikat hatte ich bei der Schlüsselform schon vermutet) — das ist wahrscheinlich eine moderne Schnitzeljagd; wer fährt am schnellsten hin und holt ihn ab? [...]

 
 
Mastente:

Hustle the Sluff…

Ein strahlender Nachmittag, als ich völlig übermüdet von der Frühschicht heim kam. Ich öffnete den Briefkasten und fand neben den üblichen Rechnungen und Werbung einen Brief an mich adressiert vor, deren Absender und Schri…

 
 
Nils Hitze:

Code 114, und auch ich bin dabei. Diesmal geht das wohl auch an die B-Prominenz der Blogger :)

antwortenReply to this comment
 
 
Hustle the sluff at ugotit.de - Everything you need:

[...] Erst hab ich Dons Eintrag nicht so ernst genommen und mir nichts dabei gedacht. [...]

 
 
Dr.Engels Seziertisch:

Rätselhafte Ereignisse…

Zurück in Dresden, hatte ich schon wieder ungewöhnliche Post. Diesmal im Briefkasten. Ein Erik Pollard schrieb mir:

Hi Martin!
Die besten Reisen sind die mit einem ungewissen Ziel. Und hier ist Dein Schlüssel dazu. Ich wünsche Dir…

 
 
Michael's Blog:

Post?!?! –> Hustle the Sluff…

Hm…gut, dass ich doch erst die ganzen Feeds durchgelesen habe, bevor ich was dazu schreibe…Ich habe heute (oder vielleicht auch gestern…keine Ahnung) einen netten Brief von jemandem bekommen, den ich nicht kenne (E ……

 
 
Nerdcore - A Blog about very cool Stuff. Und so.:

[...] bleibt Marketingscheiße. Da hab Ihr Eure Aufmerksamkeit, ihr Marketingheinis von Benz, fresst sie wie Hunde und erstickt daran. [...]

 
 
DonsTag » Dons Filmzeit: Wer früher stirbt ist länger Superman + alternatives Marmeladenbrot-Ende:

[...] Ebenso wenig wie der Superman-Film können mich die Filme von meinem neuen Freund (so nennt es auf jeden Fall das grottig zu bedienende MySpace) Erik Pollard begeistern.  Marmeladenbrote, die auf den Boden fallen. Wohoo… Wenn doch schon die Katze danebensaß, warum dann nicht  dieses Experiment nachbauen? Nene, der soll mal lieber beim Briefe verschicken bleiben, das kann er besser… Oder halt mehr was sportliches aufnehmen, so wie dieses Video, welches mir ein Arbeitskollege letztens zeigte. Ist sicher schon uralt und allen bekannt, aber ich kannte es noch nicht und darum kriegt ihr es jetzt vorgesetzt. Klar? [...]

 
 
Schlüsselkinder » blog.monoton.org - das leben ist langweilig ..?:

[...] In der Blogosphäre geht’s ja rund in letzter Zeit. Unsereiner bleibt von diesem Hype glückerweise verschont, weil unbekannt. Aber ganz große »Premium-Content-Blogger« bekamen in den letzten Tagen einen Brief zugestellt, in welchem sich ein Schlüssel inklusive Anhänger mit der Aufschrift »Hustle the Sluff Code XXX« und irgendeine kryptische Nachricht fand. So weit, so uninteressant. Dumm nur, dass der werte Versender den Fehler gemacht hat, seine Überraschung nicht nur an die Elite zu senden, sondern auch an den Bodensatz der deutschen Blog-Szene. Ja, Moment, wo kämen wir denn da hin? Wenn schon eine »UNFASSBAR BLÖDE Weblogschreiber-Guerilla-Werbe-Aktion«, dann doch bitte auch nur an die Herren A-Blogger. Denn wer ist sonst in der Lage, sich adäquat aufzuregen und ein »kommunikationsstrategisches Schlachtfest« (?) zu veranstalten? Eben. [...]

 
 
Kurz notiert: Die Web-Offenbarungen des Tages - Brand Evangelist:

[...] Das Rätsel um Hustle-the-Sluff ist gelöst, wie Enno Malguth auf seiner Homepage berichtet. Hinter der ganzen Sache steht T-Mobile mit einem neuen Shuttle-Service. Die Shuttles soll jeder für eine Fahrt durchs Nachtleben einfach so ranwinken können und die Marke T-Mobile wohl ein bisschen mehr “hip und trendy” machen. Inszeniert wurde die ganze Sache von den VM-People. Ich teile die eher nachdenkliche Einschätzung der Werbebloggers:Was, wenn hinter der Sache nicht ein seriöses Unternehmen gestanden hätte? [...]

 
 
» Frohes neues Jahr! - Brand Evangelist:

[...] Natürlich wollen wir nicht “Bruce”, sondern “Brand Evangelist”. Aber das gibt es bei NameYourPorsche.com im Porsche-ähnlichen Schriftzug schon für günstige 875 Euro. Zuzüglich 75,81 Euro Versandkosten, muss ich ja eigentlich nicht extra erwähnen. Ach ja, und wo wir gerade schon dabei sind: den passenden Porsche bräuchten wir auch noch. Aber das ist in Zeiten von Kuschel-Rallye und Hustle-The-Sluff wohl das Mindeste, oder? In diesem Sinne: Auf das neue Jahr! Wir freuen uns schon drauf. [...]