Hustle the sluff = shuffle shuttle?

06. September 2006 um 01:46 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Dr. Engel hat den Erik mal  auf seinen Seziertisch gelegt und hat eine in meinen Augen sehr vielversprechende Spur gefunden:

 

Die Internetadressen hustlethesluff.de/-.com/-.net sind alle schon vergeben und zwar an einen gewissen Martin Weber (nicht an eine Dame aus Rheinstetten). Fragt man die Inhaberdaten zu den Domains ab, erfährt man auch eine interessante Email-Adresse, die auf die Seite http://shuffle-shuttle.de/ verweist. Dort sieht man lediglich einen Kartenausschnitt von Berlin und einen Countdown.

Ich selbst würde auch aufgrund des  Spaziergangberichtes von Erik unter einem “Shuffle Shuttle” einen Shuttle-Bus verstehen, der bunt mit Leuten gefüllt wird (“Sprich einen fremden Menschen an”) und dann zu einem vorher unbekannten Ziel fährt (“Habe kein festes Ziel”). Natürlich gibts mittendrin auch ne Pause (“Lass Dich irgendwo nieder und mache Rast”) und spontane Nebenausflüge sind auch drin (“Lass Dich unterwegs vom Weg abbringen”). Abend geht man dann am Zielort gemeinsam essen, aber was besonders (“Iss etwas, was Du normalerweise nie zu Dir nehmen nehmen würdest”). Und (ja, ich spinne immer weiter) fotografieren soll man dabei natürlich auch (“Fotografiere scheinbar Belangloses. Es ist nur scheinbar Belanglos”), zum Beispiel den Wasserfall, den man gerade besucht und vor dem man sich entweder mit nem Schirm schützt, oder aber sich später mit dem Handtuch abtrocknet (“Nimm einen Schirm mit. Oder ein Handtuch. Oder beides”). Evtl. soll man aber auch nur beides mitnehmen, um für alle Fälle (man weiß ja nicht was passiert) gewappnet zu sein.
Der  Countdown auf der shuffle-shuttle-Seite läuft übrigens am (wenn ich mich nicht verrechnet habe) Samstag (16.9.) um 12 Uhr mittags Dienstag (12.9.) um 12:12 Uhr mittags aus (nicht verrechnet, nur vertan… Jetzt dann anhand des Quellcodes exakt ausgerechnet) Wir haben also noch 10,5 6,5 Tage vor uns, die mehr oder weniger spannend werden können. In Berlin werde ich dann aber nicht sein können, muss also wer anders die Fotos machen ;-)

PS: Sollte das shuffle-shuttle etwas ganz anderes sein, so sei mir diese Idee hiermit gesichert, klingt interessant ;-)

 
Surrounder:

Naja, Fotos machen ist gut. Ich wohne zwar in Berlin, aber was ist, wenn das ein “böser” Countdown ist. Dann geht hier vielleicht was hoch!? Ein Bus vielleicht? Ich will da gar nicht drüber nachdenken. Ein Glück bin ich dann schon im Urlaub. Aber ich werde die Sache beobachten. Vielen Dank erstmal für die Hinweise…
Gruss
Surrounder

antwortenReply to this comment
 
 
Dr.Engel:

Der grüne Pfeil auf der Karte zeigt übrigens auf den Alexanderplatz. Dort wurde doch auch schon ein Mercedes gesehen, der dem in Eriks Blog-Galerie ziemlich gleicht.

Wenn wir alle einen Autoschlüssel haben, passt dieser vielleicht zu einem Mercedes, der am Alex steht. Aber ich will auch niemanden auf dumme Gedanken bringen, sollte das wirklich eine Bombe sein. :-D

antwortenReply to this comment
 
 
G. Janeff:

Hm… Entweder hat der Rätselsteller nicht damit gerechnet, dass Termin und Ort des Treffens so schnell gefunden werden, oder es gillt weitere Rätselaufgaben zu lösen, um sein Ticket für das “Shuffle Shuttle” zu bekommen.
Sind ja noch laaaaange sechs Tage bis dahin…

antwortenReply to this comment
 
 
Stenley:

Ich hab mal nach der Adresse vom Domaininhaber gegoggelt und siehe da: Martin Weber gehört http://www.weber-it-consulting.de/ . Also nur ein Dienstleister und kein direkter Hinweis auf den Urheber…

antwortenReply to this comment
 
 
Nils Hitze:

Trotzdem langweilig dass ich einen Schlüssel bekommen hab, wo ich doch so weit weg von Berlin bin.

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@Stenley: Hm.. nachgeprüft hab ich das nicht, aber ich denke auch wenn es nur der Dienstleister ist, dann ist allein das Anagramm, die Location und die zeitliche Nähe schon “Zufall” genug, oder? Ich bleibe immer noch bei der Idee, auch wenn heute Nacht den Bus wieder verworfen habe, der Benz muss ja auch noch rein und da er ja wohl in der Werkstatt aufgemotzt wurde, passen da genug Leute rein und man kann den selben Spaß haben…

antwortenReply to this comment
 
 
DerJan:

Vielleicht gibt es ja aber einen “Shuffle-Lauf”: Der erste steigt in Berlin in den Benz und fährt diesen dann zum 2ten Schlüsselinhaber usw.

Kann denn nicht mal jemand aus Berlin an den Benz gehen und ausprobieren ob der Schlüssel passt?

antwortenReply to this comment
 
 
Pleitegeiger:

Der Benz wurde wohl gestern mittag weggefahren…

Und: Wieso sollte Erik wahllos Autoschlüssel verschicken – könnten ja auch Empfänger mit ohne Führerschein dabei sein…?

antwortenReply to this comment
 
 
G. Janeff:

Der Benz ist ja weggefahren worden, wie Sandra zu berichten wusste… Könnte gut sein, dass es das Auto gewesen ist und der Besitzer nur durch die Geschwindigkeit der “Ermittlungen” überrascht worden ist.
Wenn das hier wirklich eine Marketing Stratgie ist, dann klappt das ziemlich gut für diese Firma ;-)
Am Dienstag wissen wir mehr…
Oder um die Idee mit dem Staffel-Lauf (Shuffle-Lauf / siehe oben Jan) aufzugreifen: Vielleicht muss der Mercedes bis Dienstagmittag am Alex stehen, und vorher einmal durch die Republik gesfahren werden. Dann hätte es auch Sinn, dass die Schlüsselinhaber so stark verstreut sind (und alle über 18 Jahre sind?).

antwortenReply to this comment
 
 
diaet:

Der Weber ist relativ neu – vorher war es tatsächlich die Dame aus Rheinstetten (leider keinen Screenshot gemacht)…

Der Staffellauf ist eine lustige Idee – aber erstens haben wir noch das Problem mit den eventuellen Schlüsselrohlingen, zweitens das Führerscheinproblem.

Aber echt ein cooler Ansatz. Dranbleiben, Mädels und Jungs :)

antwortenReply to this comment
 
 
Altmetall » Blog Archiv » Hustle the Sluff (V):

[...] Wenn sich DonVanone nach der Auswertung aller bisherigen Ermittlungsergebnisse nicht verrechnet hat, dann folgt der finale Schlag des Pollard in 6,5 Tagen. Diese beängstigend kurze Frist zeigt uns ebenso das die Theorie mit dem Gangster-Komplex nicht wirklich tragbar ist, aber das Erringen der Weltherrschaft mit Hilfe außerirdischer Technologien hingegen schon. Nur das der Don noch irrigerweise davon ausgeht das es sich um einen Ausflug handeln könnte. Auch das zeigt die Macht des Pollard schon im Vorfeld der eigentlichen Aktion. [...]

 
 
Pleitegeigers Weblog » Hustle the Sluff: ein Zwischenstand:

[...] Es gibt eine Seite mit einem Berliner Google Earth-Screen und einem Countdown, der Dienstag (12.9.) um 12.12 Uhr ausläuft. Was dann passiert, wissen wir natürlich nicht – aber lest das doch am besten selbst bei Don… [...]

 
 
Patrick:

Also hatte ich mich doch nicht geirrt mit der Dame aus R. Der Deniceintrag wurde also gestern geändert….

antwortenReply to this comment
 
 
noidea - Hustle the sluff - Die Lawinenhunde suchen weiter:

[...] Donvanone wiederrum hat das Auftauchen der Domain shuffle-shuttle.de (eine Homepage mit einem Countdown auf einem Google-Map Screenshot von Berlin) zum Anlass für eine Umfangreiche Spekulation genutzt. Wie ich finde ein sehr interessanter Ansatz. [...]

 
 
Michael's Blog:

Post?!?! –> Hustle the Sluff…

Hm…gut, dass ich doch erst die ganzen Feeds durchgelesen habe, bevor ich was dazu schreibe…Ich habe heute (oder vielleicht auch gestern…keine Ahnung) einen netten Brief von jemandem bekommen, den ich nicht kenne (E ……

 
 
cybeerboy:

Ich mag nicht nach Berlin.. :D

antwortenReply to this comment
 
 
Gedankenstücke:

Mehr Wirrwarr…

In Sache seltsame Schlüssel treffen auf wenig-gelesene Blogger mit zuviel Zeit und Spass am Detektiv spielen. Beim Don.
Interessanterweise scheint die Anti-Terror-Totale-Überwachungskampagne nun auch die Blogger zu erwischen, immerhin wird bezüglich d…

 
 
andi:

Also ich glaube ja nicht, dass irgendwas an EINEM Platz (nämlich Berlin) stattfinden wird. Was hätte es denn für einen Sinn gehabt, Briefe auch nach WestRest-Deutschland zu verschicken? Nur um ne falsche Fährte zu legen? Nee.

Ich glaube auch nicht, dass IRGENDWAS für die Briefempfänger rumkommt. Wir werden einfach nur benutzt. Glaube ich. Aber ich lass mich gerne – vom Gegenteil – überraschen.

Nur weil ich paranoid bin, heisst das noch lange nicht, dass ich auch verfolgt werde

antwortenReply to this comment
 
 
G. Janeff:

@andi: guter Ansatz. Ist doch egal, ob was rumkommt. Das Suchen ist ja schon ein bißchen lustig.

Wenn etwas an EINEM Platz stattfinden würde, z.B. eine Werbeveranstaltung am Alexanderplatz am Dienstag den 12.09. um 12.12 Uhr, müsste der Veranstalter eine Sondernutzungerlaubnis bei der Stadt Berlin beantragt haben. Wenn jemand Lust hat, dort im Rathaus mal anzurufen und nachzuhören…
Ich mach’s nicht ;-)

antwortenReply to this comment
 
 
the-device.net - blog:

Hustle the Sluff #3…

Die Verwirrung ist groß, gibt man heute in google “hustle the sluff” ein, gibt es sauviele Seiten – wo vorgestern noch _GARNICHTS_ war. Das Prinzip geht auf.rnrnAnmerkungen von anderen Blogs:rnrn“Hustle the sluff” heißt ungefähr soviel wie “Schieb/St…

 
 
140km » Hustle the Sluff - Das Rätsel geht weiter:

[...] Eine sehr interessante Theorie zu shuffle-shuttle.de hat Donvanone: Ich selbst würde auch aufgrund des Spaziergangberichtes von Erik unter einem “Shuffle Shuttle” einen Shuttle-Bus verstehen, der bunt mit Leuten gefüllt wird (”Sprich einen fremden Menschen an”) und dann zu einem vorher unbekannten Ziel fährt (”Habe kein festes Ziel”). Natürlich gibts mittendrin auch ne Pause (”Lass Dich irgendwo nieder und mache Rast”) und spontane Nebenausflüge sind auch drin (”Lass Dich unterwegs vom Weg abbringen”). Abend geht man dann am Zielort gemeinsam essen, aber was besonders (”Iss etwas, was Du normalerweise nie zu Dir nehmen nehmen würdest”). Und (ja, ich spinne immer weiter) fotografieren soll man dabei natürlich auch (”Fotografiere scheinbar Belangloses. Es ist nur scheinbar Belanglos”), zum Beispiel den Wasserfall, den man gerade besucht und vor dem man sich entweder mit nem Schirm schützt, oder aber sich später mit dem Handtuch abtrocknet (”Nimm einen Schirm mit. Oder ein Handtuch. Oder beides”). Evtl. soll man aber auch nur beides mitnehmen, um für alle Fälle (man weiß ja nicht was passiert) gewappnet zu sein. [...]

 
 
 
 
andi:

@ G. Janeff: Ich finds ja auch lustig, spannend und gut, dass ich überhaupt dabei bin. :-)

antwortenReply to this comment
 
 
G. Janeff:

Neues von Erik

Ich will mich nicht bei MySpace anmelden, aber der machts einem ja nicht leicht, draussen zu bleiben, während er drinnen die Hinweise verteilt…

antwortenReply to this comment
 
 
Düsiblog:

Hustle the Sluff – neue Spekulationen…

Hustle the Sluff. Seit dem 4. September in aller Munde.

Neben vielen Theorien, Spekulationen und weiteren Erkenntnissgewinnen, die in den Tagen seit Erhalt der ersten briefe aufkamen, hat Don eine Frappr Karte erstellt, in die sich die Empfänger ein…

 
 
indivisualist blog » Fröhliche Anagramm-Suche:

[...] Herrje, ihr seid doch alle wahnsinnig! :D Die Schlüsselempfänger rätseln weiter wie die Bekloppten herum, einige Sachen davon sind aber auch durchaus interessant. So gibt es inzwischen eine Liste von Anagrammen (inkl. Ergänzung dazu) für “hustle the sluff” und “Erik Pollard”, wirklich interessant sind hierbei der Name des Bloggers, aus dem sich “da pro-killer” bilden ließe (arrrrgh! :D) und das Anagramm “shuffle shuttle”. Letzteres, weil es da eine verdammt interessante Website gibt, die nur noch mehr Rätsel aufgibt. Der Countdown darauf läuft laut Don am Dienstag um 12:12 Uhr ab… [...]

 
 
be croative! » Blog Archive » Schlüssel-hustle-the-shuffle.:

[...] Don hat einleuchtend ausgeklügelt, dass es wohl eine Art Countdown zu der gesamten Aktion gibt: nämlich Dienstag um 12:12Uhr. Zumindest scheint er diesen Termin ausgerechnet zu haben. Frage ist nur, zu was? Und was genau geht dann los? Oder ist es dann vorbei? Ich bleibe immernoch bei der Theorie einer Guerilla-Aktion, aber Guri Janeff (einer der Schlüssel-Besitzer) hat den Gedanken kundgetan, dass es auch eine Art Shuffle-shuttle-Tour (im übrigen ein Anagramm von “hustle-the-sluff”) mit dem alten Benz geben könnte? Das ist – für mich persönlich – eine der schönsten Vermutungen: zum einen würde es erklären, warum wir deutschlandweit so verstreut sind und nahe der Autobahnen wohnen (ergo jeder Schlüsselträger bringt den Benz zum nächsten Schlüsselträger), zum anderen unterstützt es die sentimentalen Erinnerungen Eriks an die vielen Reisen mit dem alten Schlitten (mit zwei, drei versteckten Aufgaben vielleicht?). Und zum dritten habe ich keine Lust, geschweige denn Zeit, am kommenden Dienstag in Berlin am Alexanderplatz zu stehen. [...]

 
 
donvanone:

@andi: Ich glaube auch nicht, dass für uns Blogger irgendwas bei rausspringt (außer neuen Lesern und vielen gegenseitigen Hits). Aber darum gehts doch auch nicht, oder? Also mir gehts um den Spaß und das Rätseln. Und das bekommt man kostenlos, ist doch super…
Ebensowenig glaube ich, dass irgendeiner von uns mit dem Auto fahren wird, aber ich lasse mich gerne überraschen ;-)

antwortenReply to this comment
 
 
the-device.net : Blog:

Hustle the Sluff #5…

Hustle the Sluff :: Zusammenfassung rnrnMontag, den 04.09.06 bekommen über 100 Blogger [http://www.donvanone.de/hustle-the-sluff…] einen Brief rn rnDer Brief hat immer den gleichen Text [http://www.the-device.net/blog/blog.php?…]rn rnDer …

 
 
rozana:

Nu ja, ich finde es auch nicht schlimm, “nix” zu bekommen. Es ist nur eine Theorie, die ich ganz nett finde – und für keine schlechte Idee finde.
Auch wenn niemand mit dem Auto fahren wird – mir gefällt die ganze Aktion auch ohne “Gewinn” :-)

antwortenReply to this comment
 
 
diaet:

Naja, zumindest einer von uns wird ja laut Erik irgendwas dafür bekommen :)

Der Countdown läuft – vermutlich wissen wir bis Dienstag alle mehr… und ich glaube auch nicht, dass wir Dienstag alle am Alex in Berlin stehen sollen – scheitert ja bei einigen schon am Wochentag (vom Führerschein mal abgesehen)

Egal, ich find’s auch nach wie vor lustig :)

antwortenReply to this comment
 
 
EDVblogger:

Hustle the Sluff Part II…

Ein neuer Tag, ein neuer Eintrag, ein altes Thema. Es geht natürlich weiter um den mysterösen Brief von einem gewissen Erik Pollard, den einige Blogger (unter anderem auch meine Wenigkeit) am Montag morgen in ihrem Briefkasten fanden.
Nun zu den neue…..

 
 
rascal:

aaaalso am dienstag wird der neue ipod vorgestellt. erik schreibt auf seinem myspace account, dass er gerne ipod (shuffle) hört. erik sein profil entspricht der typischen ipod shuffle zielgruppe!!! die macexpo findet in berlin statt, d.h. es wird von dem punkt auf der karte einen shuttle service zur macexpo geben.

na, was meint ihr

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@rascal: Wenn das alles stimmt (keine Zeit zum nachprüfen), dann klingt es ziemlich überzeugend. Und da die kein Geld für nen Chauffeur ausgeben wollen, haben die einfach Schlüssel an Blogger verteilt, die da dann alle antanzen und diese Aufgabe dann übernehmen sollen. Ganz schön clever ;-)

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

gerade mal versucht zu recherchieren, konnte keine MacExpo in Berlin finden. Nur in Paris und da will Apple am 12.9. (dem ersten Tag) mit großem Trara wohl irgendwas präsentieren. Ob der Shuttle bis nach Paris fährt?

antwortenReply to this comment
 
 
Pleitegeiger:

Hurra! Pariiiis! Da wollt ich eh schon lange mal wieder hin *g* Ob ich schonmal Urlaub einreiche…?

antwortenReply to this comment
 
 
Pleitegeigers Weblog » Erik, mach kein Scheiß!:

[...] Die Diskussion geht weiter. Bei Don gibt’s jetzt wilde Theorien, weil Apple wohl am Dienstag in Paris auf der MacExpo den neuen iPod Shuffle präsentiert. [...]

 
 
Altmetall » Blog Archiv » Hustle the Sluff (VII):

[...] Rascal äußerte beim Don die Vermutung, das der bisher oft geäußerte Verdacht einer Viralmarketingkampagne passen könnte, da Apple auf der MacExpo (Berlin, Paris, Hintertupfingen? Jedenfalls wohl am 12.09., was wieder so in etwa mit dem CountDown übereinstimmen würde.) den neuen iPod vorstellen will. Würde mit dem “Shuffle” passen, passt wohl auch, so jedenfalls rascal, zu Eriks MySpace-Profil, klingt aber nun wirklich nicht plausibel. Welcher Weltkonzern würde zu derartigen Marketingaktionen greifen, dazu noch national begrenzt? [...]

 
 
rozana:

warum sollte die werbekampagne in deutschland ablaufen, wenn die macexpo in paris ist?
schaut doch mal bei den französischen blöggeeerr nach, vielleicht läuft ja da was änliches?

weil ansonsten ergibt es einfach keinen sinn. ich denke einfach nur, dass er de dienstag gewählt hat, weil es der 12. ist – um 12:12uhr eben.

antwortenReply to this comment
 
 
rascal:

nein, das datum hat einen sinn, da bin ich mir sicher. sonst hätte er (sie) ja auch sonntag nehmen können. da haben wenigstens alle frei. andererseits haben um 12:12 alle mittagspause und surfen im netz.

antwortenReply to this comment
 
 
rascal:

noch eine frage an die berliner. gibt es gerade in berlin (alexanderplatz) irgendwelche gewerbeflächen die noch verdeckt bzw. in umbau/renovierung sind? die eröffnung eines applestores würde sinn machen oder gibts schon einen in berlin?

antwortenReply to this comment
 
 
Bastian:

Hab ich bislang irgendwelche wichtigen Details verpasst? Oder wird das hier langsam zur Top-Anlaufstelle für alle Schlüsselfragen? :)

antwortenReply to this comment
 
 
andi:

@rascal : warum ergibt Dienstag einen Sinn? Und warum wäre der Sonntag die einzige Alternative? Montag, Mittwoch, … sind doch dasselbe wie Dienstag?

Nein, es gibt noch keinen AppleStore auf dem europäischen Festland.

Und warum soll es überhaupt was mit Apple zu tun haben? Nur wegen der Expo, die dazu noch in Paris stattfindet? Und einen Shuffle gibts ja schon.

Die ganze Sache passt einfach nicht zu Apple. Leider.

antwortenReply to this comment
 
 
rascal:

es kommt halt der nachfolger des ipod shuffle. sonntag ist eben keine alternative. ich habe mich gefragt warum es unbedingt dienstag sein muss. das hat mit sicherheit einen best. grund.

Zitat von Erik aus seinem myspace profil:
“..Ich höre viel Musik am liebsten im Zufallsmodus auf meinem iPod. Überhaupt, ich bin nicht der Typ, der viel plant, sondern lasse mich lieber vom Leben überraschen…”

das stinkt geradezu nach apple

antwortenReply to this comment
 
 
Saschas little World » Hustle the Sluff: Es bleibt spannend und international !:

[...] Mittlerweile haben wir “Schlüsselkinder” uns im Netz beim Don zusammengeschlossen und unsere Codes in digitaler Form festgehalten. Ebenfalls hat Don eine Frappr.com Karte eingerichtet, auf der sich die “Auserwählten” geografisch verewigt haben. Diese Frappr Liste wurde nach einer Anfrage von Erik an Don, auf die Homepage übernommen. [...]

 
 
Sascha:

Das Datum wurde von Don errechnet und dabei traf es den Dienstag (wenn ich mich jetzt nicht irren). Beim Tag gibt es somit keine Spekulation

antwortenReply to this comment
 
 
DonsTag » Hustle the sluff = shuffle shuttle!:

[...] Enno hat Erik aufgespürt und somit ist das  Rätsel gelöst. Und die Wahrheit kommt meiner Vermutung doch verdammt nahe, oder nicht? Finde das Konzept auf jeden Fall interessant und hab mich gleich mal bei Erik gemeldet und hoffe nun darauf, nach Berlin eingeladen zu werden und einige von euch zu treffen. Da gleich der HSV spielt, hier schnell noch meine Eindrücke in Kurzfassung: [...]