HSV

15. April 2008 um 23:01 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

[mir fehlen die Worte]

 
Hecki:

Jedes Jahr der gleiche Mist…
ich finde man sollte mit der BuLi Saison so am 25. Spieltag rum aufhören, das erspart uns HSV-Fans einiges an Kummer…

antwortenReply to this comment
 
 
donpat:

Fussball ist wie Rosinen – braucht kein Mensch.

antwortenReply to this comment
 
 
Inishmore:

Das ist in der Tat unschön. Umso schöner allerdings die Google-Anzeige links unter dem Posting (oder wird die nur eingeblendet, wenn ich vorbeischaue?). Fußballanalysen in möglichst wenigen Worten scheinen derzeit im Trend zu sein.

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

Igitt! Ich seh da auch Schalke-Werbung? Muss gleich mal meinen Adesense-Filter aktualisieren ;-)

antwortenReply to this comment
 
 
Indy:

Huub fand’s gut ;)

antwortenReply to this comment
 
 
Hanno:

Futter lieber auch Hanuta-EM-Bildchen-Packungen.
Wär tragisch, wenn ich alleine dick würde.

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@Hanno: Du futterst wirklich die Packungen? Und die Nussnougattafeln klebst du dann ins Album, oder wie?

antwortenReply to this comment
 
 
Hanno:

@Don: Na klar. Künstlerisch wertvoller ist das jedenfalls.

antwortenReply to this comment
 
 
Hanno:

Achja, noch etwas über euren Ex-Trainer (gefunden im Netz):

Der DFB Kontrollausschuss in Frankfurt hat am gestrigen Donnerstag bekanntgegeben, das die Finalpaarungen im DFB Pokal geändert wurden. Im Damenfinale treten nun der 1. FC Saarbrücken gegen Borussia Dortmund an. Das Finale der Herren bestreiten Bayern München und der FFC Frankfurt.

Der DFB reagierte damit auf die spielerische Armut des BVB, der in einem Männerfinale keine Chance hätte. “Wir sehen hier nur sportliche Aspekte und wollen die Spiele spannend gestalten” sagte DFB Chef Theo Zwanziger in Frankfurt. “Ein Finale Bayern gegen Dortmund wäre zu einseitig gewesen und hätte niemandem Spaß gemacht”, so der DFB-Präsident.

Der DFB reagierte damit auch auf die Weigerungen der Wettbüros, die alle Tips über 2:0 für die Bayern schon nicht mehr angenommen haben, da hier ein Verlustgeschäft droht. “Wir wurden bombadiert mit Tips von 10:0 und höher, zugunsten des FC Bayern, wir mussten reagieren” so Frederik Mehlberg, Sprecher von Tipp24.de.

Thomas Doll zu dieser Entscheidung: “Ich akzeptiere diese Entscheidung und ich werde die Mannschaft nun auf den Gegner einstellen. Wir werden eine völlig andere Dortmunder Mannschaft sehen, die ich total umkrempeln werde. Wir müssen uns auf unsere Stärken besinnen um Saarbrücken Paroli bieten zu können. “Christian Wörns wird uns mit seiner weiblichen Ader sicher wichtige Hinweise geben können, wie die Mädels zu packen sind”, so der Coach weiter.

Die Karten der Fans behalten die Gültigkeit, nur sollten Dortmunder Fans etwas früher anreisen, um ihre Mannschaft zu sehen.

antwortenReply to this comment