Himmel und Hölle

24. August 2006 um 23:48 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

So, auch wenn meine “Keine Zeit”-Phase noch bis Sonntag andauert (Fluffi meckert schon), fange ich doch mal langsam an, die letzte Woche aufzuarbeiten. Angefangen hat alles mit dem Kurzbesuch meines Bruders. Mit dessen Auto ging es dann nach Hause und während der Fahrt konnte ich dann diese tollen Bilder von einem ähnlich tollen Himmel machen:

Himmel
Diese beiden Bilder gibts auch in größer im Fotoalbum (die anderen auch):

Himmel
Da ich ich in dem Auto ganz schön verrenken musste, um Fotos zu machen, hab ich die Kamera ab und an auch verkehrt rum gehalten. Beim Durchschauen hab ich mich dann gewundert, was dass denn nur für eine Spiegelung im See sein könnte…

Wasser
Die Wolken haben sich fast über den ganzen Himmel erstreckt und sich immer wieder schön verformt. Anfangs waren die Krisel noch ganz ganz fein, fast wie ein Fingerabdruck im Himmel (das unten ist ein Detailausschnitt aus dem oberen Bild):

Fingerabdruck

Und nun zur Hölle. Und da ich lange nicht mehr mit meinen grimmepreisverdächtigen Überleitungen glänzen konnte, biete ich euch hier gleich ein paar an:

  • Mein Bruder ist übrigens wie ich ein großer Fan von scharfem Essen. Als ich das letzte Mal (vor diesem Mal, also eigentlich das vorletzte Mal) zuhause war, hat er mir seine neueste Errungenschaft vorgestellt: Die  “Vicious Vampire”-Sauce von  pepperworld.com. Auf der Schärfeskala von 1 (lasch) bis 10 (extremst ungesund scharf) lag die Sauce auf einer glatten 10. Ob ich mal probieren wolle? Klar wollte ich, wo ist der Löffel? Löffel gab es nicht statt dessen nur einen Zahnstocher, der wenige Millimeter in die Sauce getunkt wurde. Und da ich meinen Bruder kenne war klar: Oha! Und was soll ich sagen: Jawohl, das Zeug war wirklich verdammt scharf. Er hat mir dann auch geschildert, wie man damit denn Speisen würzen könne: Kabelbinder (nicht fragen) in die Sauce tunken, Kabelbinder in die Speise tunken, Kabelbinder mit Sauce (ja nicht abstreifen) wegwerfen. Fertig ist das scharfe Essen…
    Diese Variante könnte man dann zum Beispiel auch bei  Brunch “Hölle” anwenden, das ich natürlich sofort probieren musste, da es so schön scharf aussah.
  • An dem Tag, als mein Bruder zu Besuch kam gabs bei mir zum Mittagessen noch ein halbes Hähnchen vom Vortag (wir kaufen immer drei, weils so schön günstig ist und man dann auch was für den nächsten Tag hat). Und obwohl ich kein Fan von Curry bin (ich mag auch keine Würste, nur Currywurste sind lecker. Versteht das einer?) hab ich mir ein Curry-Hähnchen mit Reis gemacht. Das gabs zuhause (bei Mutti) auch immer und das erste Mal, als ich das dann für mich allein gemacht hab, hab ich frohen Mutes das Curry weggelassen. War aber irgendwie dann doch unlecker und seit dem ist immer Curry dabei. Aber auch eine ordentliche Brise Chilipulver, welches sich in der mit Abstand größten Gewürz-Dose in unserer Küche befindet. Man kann eigentlich jedes Essen mit Chilipulver (und frisch gemahlenem bunten Pfeffer) veredeln. Zum Beispiel auch das  Brunch “Hölle”, welches ich natürlich sofort probieren musste, da es so schön scharf aussah.
  • Diese Fotos wären sicher auch wunderbar für die neue limitierte  Brunch “Himmel”-Variante, die ich allerdings noch nicht probiert hab, da sich “Schnittlauch Buttermilch” nicht wirklich so lecker anhört. Die zugehörige  Brunch “Hölle”-Variante hingegen hat mich mit ihrem scharfen Äußeren so angesprochen, dass ich sie vorgestern unbedingt kaufen musste.
  • Brunch Hölle
    Leider hat sich das ganze dann aber als lumpiger Verpackungsdesign-Trick herausgestellt, denn das Hauptaugenmerk beim Geschmack liegt deutlich auf Tomate und dann erst auf Chili. Und die Kombination “süße Tomate” und “scharfer Chili” gepaart mit Brunch passt irgendwie ganz und gar nicht. Muss wohl dringend nachgewürzt werden…

     
    Tokbela:

    Hm. Dieses Brunch Himmel mochte ich, aber ich bin auch ziemlicher Buttermilch-Fan.
    Und das Phaenomen mit dem Curry ist mir nicht fremd. Currywurst und Currybanane (gebratene Banane mit Curry) fand ich immer schon toll, seitdem ich von daheim ausgezogen bin wuerze ich auch andere Sachen mit Curry (weil der Gewuerzhaendler meines Vertrauens mir zwei Paeckchen Curry aufgeschwatzt hat) und jetzt so langsam beginnt es auch zu schmecken.

    antwortenReply to this comment
     
     
    Derjonas:

    Ha…habe vor einiger Zeit die Sauce Da Bomb Ground Zero bei Ebay erstanden….von wegen scharf…!!ATOMREAKTOR!!…die leeren Flaschen werden via Kastor in ein Zwischen- bzw. Endlager gebracht und dort Jahrtausende eingelagert!!! Das Chili war *BOOOM*!! Die Himmelfotos sind übrigens echt “knorke”!!

    antwortenReply to this comment
     
     
    deliciosa:

    Mit zu scharfem Essen kann ich mich nicht so anfreunden.

    Aber, mit deinen Himmel-Fotos sind dir echte Schnappschüsse von einem vollendeten HAARP – Himmel gelungen. Fantastische Aufnahmen.

    Würde zu gerne wissen wann und über welcher Region die aufgenommen wurden.

    antwortenReply to this comment
     
     
    Andy:

    Hallo Don,

    wann und wo hast Du diese Himmelsbilder mit den “seltsamen” Wolken fotografiert ?
    Ist Dir bewusst, dass es sich hierbei um HAARP-Resonanzen handelt ?

    Falls Dich interessiert was ich meine, she bitte hier nach:http://www.deltablog.de/haarp/.....kungen.htm

    oder generell unter http://www.deltablog.de/haarp

    und

    http://www.deltablog.de/chemtrails

    ich würde die Bilder (auch mehrere davon) gerne auf unserem Blog (www.deltablog.de) veröffentlichen.

    Grüße
    ANDY

    antwortenReply to this comment