Herzlichen Glückwunsch, Papa (der eine und der andere)

24. September 2008 um 23:27 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Zuerst einmal, möchte ich meinem Papa auch an dieser Stelle zum Geburtstag gratulieren, das hab ich hier glaub noch nie gemacht (bin da ziemlich wahllos und ungerecht, was Geburtstagsglückwünsche übers Blog angeht, aber das ist halt so ne Bauch- und Zeit-Sache…).

Aber dann möchte ich auch Ro gratulieren, der gestern auch ein “Papa”  geworden ist (und natürlich auch Ke, die Mama geworden ist). Zur Feier des Tages hat dann auch das Baby im Babycounter durchgedreht (okay, das lag wohl eher daran, dass ich die Seite über 4 Stunden offen hatte und da dann irgendwann was schief gelaufen ist,  so sah er normalerweise aus):

Und hört man sich die Musik an, die ich da mit YouTube drübergelegt habe, dann hört man “since i met you baby my whole life has changed” (ja, ich weiß, dass da mit “Baby” nicht wirklich ein Neugeborenes, sondern eine Frau gemeint ist, aber ich glaube ein echtes Babay verändert das Leben deutlich mehr als eine Frau. Sag ich mal so, auch wenn ich blind bin…).
Ich bin mal gespannt, wie sehr sich das Leben der beiden jetzt ändert ( Zitat Ro: “fühlt sich erst einmal an, wie auf einem anderen Planeten”). Um mich rum sind zwar schon mehrere Leute auf Papa und Mama geworden, aber das hier war mit Abstand der dichteste Einschlag, bei den anderen bekomm ich das kaum mit.

Ich wünsch den beiden auf jeden Fall viel Spaß, Glück und Erfolg mit ihrem neuen Familienmitglied!

PS: Schon bevor das Kind überhaupt da war, waren Frau Bü und ich als Babysitter gebucht. Und da hier bestimmt irgendwer mitliest, der da Erfahrung drin hat: Wir kriege ich es hin, dass der (bestimmt noch sehr formbare) Bub (Alter dann: ca. 2,5 Monate) nach diesem Abend überzeugter HSV-Fan ist? Kann doch nicht so schwer sein, oder?

 
Madonha:

Genau so hatte ich das Baby kürzlich aber auch gesehen. Hatte mir gedacht, “dem wird ja schlecht, das will jetzt sicher raus”, habe mich mit einem entsprechenden Kommentar aber zurück gehalten. Nu isses raus! Glückwunsch!!!
Zu dem HSV-Dings-da: Lass dem Kind doch Zeit!!!
Soooo früh warst du auch nicht!!!

antwortenReply to this comment
 
 
Babba:

Von wegen HSV-Fan! – Irgend wie erinnert der kleine Lukas doch mehr an den FC Bayern München!? Da spielt doch der? Na, – wie heißt der denn nur? Der, der Lukas Schweinsteiger? – Nee! Lukas Klose? – Nee! Lukas Lahm? – Nee! …? ;)
Na ja, egal welche Rolle “unser kleiner Lukas” im Leben einmal spielen wird? Wir wünschen ihm jedenfalls das Aller-, Allerbeste!!!

antwortenReply to this comment
 
 
Jochen:

Auch von mir alles alles gute an Ro und Ke!!!
Dann wirds ja bald wieder Zeit für mich in Ulm vorbei zu gucken!! Und natürlich viel Spaß an Lukas mit seinen Babysittern, auf mit hat der eine eigendlich immer recht gut aufgepasst…

antwortenReply to this comment
 
 
Frau Bü:

@Jochen: Ich kann dir auch genau sagen WANN du wieder vorbeikommen musst. Wir zwei müssen dem HSV Faneroberungsversuch gemeinsam entgegen wirken!

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@Frau Bü: hey, du musst auf meiner Seite sein! Ist doch schon schwer genug, gegen die Eltern zu arbeiten…

antwortenReply to this comment
 
 
Frau Bü:

@donvanone: ich würde mich ja umstimmen lassen… aber ich glaube die Bedingungen, die ich stellen würden wären zu hart für dich… ich sag nur Eichhörnchensammlung ;)

antwortenReply to this comment
 
 
Jochen:

@Frau Bü:Alles klar!! Das klären wir dann am WE!
Dabei helf ich dir dann natürlich gerne!!

antwortenReply to this comment
 
 
 
 
Ro:

Da bleibt mir erst mal nur ein Dankeschön! Jetzt weiß ich wenigstens auch, warum der Ke immer so schlecht war. Kein Wunder, dass sich Lukas auf den Weg gemacht hat.
@Babba: Bayern München-Fan? Pah. – bestimmt net. Dann schon lieber HSV.
@donvanone: vielleicht musst Du nur erstmal den Papa überzeugen *lach* – Oh Mann, was hab’ ich uns da nur angetan. Seh’ mich schon die Musik gar nicht realisierend im Konzert sitzen mit der Vorstellung, dass zu Hause der Donvanone dem Kleinen Fußballlieder beibringt – andererseits: Lukas hat viel mehr Luft – Du wirst 3 Tage nicht mehr reden können, wenn Du da mithalten willst!
Gott sei Dank ist FrauBü ja noch mit dabei *lach*

antwortenReply to this comment
 
 
Babba:

@ Frau Bü: Eichhörnchensammlung? – Ach ja, jetzt fällt es mir wieder ein! – Er sammelt ja die Eichhörnchen, die sich so gut stapeln lassen. Die ganz flachen, die man gelegentlich, auf die Straße gewalzt, zu sehen bekommt. – Was manche für welche Hobbies haben?!;) – Er hat sich aber nicht deshalb die extra breiten Reifen montieren lassen?

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@Ro: Schaumama…
@yhm: *g* ja, in etwa so. Wobei ich tatsächlich nur ein ausgestopftes besitze…
@Babba: “sammelte” muss es heißen. Der Rest stimmt natürlich…

antwortenReply to this comment
 
 
Frau Bü:

du hast aber nur aufgehört, weil dann die Katzen Pahse kam und die Vitrine voll ist…

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@Frau Bü: Quatsch, Katzen und Eichhörnchen kamen nicht nacheinander, das war beides gleichzeitig

antwortenReply to this comment
 
 
elf19 » Blog Archive » Von Seidenkimonos, Fisch und Stäbchen:

[...] und Donvanone waren ja schon vor Monaten als Babysitter gebucht – eigentlich wegen einem Konzert von Faun in Waldreichenbach. Leider wurde das Konzert aus nicht [...]