Hammermäßiges Highlight: Hammerhaie!

20. August 2008 um 12:48 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Hammerhai

Es gab (gibt) in der Tauchstation eine Tafel, die mit “Daily Sightings” überschrieben ist. Frau Bü und ich guckten immer mal wieder drauf und hofften, dass da auch einmal ein paar Fakten von unserem Tauchgang draufkommen würden.

Am vorletzten Tauchgang war es dann endlich so weit, wir betauchten die Stelle direkt neben dem Wrack der Lara, da dort oft Hammerhaie gesehen werden. Unser Tauchguide warnte uns gleich vor: Entweder es würde einer der schönsten Tauchgänge unseres Lebens werden, oder aber einer der blausten. Denn außer Wasser gab es da nicht wirklich viel zu sehen. Selten waren wir in Riffnähe und im tiefen Blau sieht man dann wirklich rings um sich rum nur blau. Alles blau. Oben, unten, recht, links, vorne: Alles blau (hinten erkennt man noch das Riff, darum hab ich das mal ausgespart. Und ein paar Taucher sieht man natürlich auch noch um sich rum…).

Das unglaubliche Glück anderer “Daily Sightings”-Tafel-Beschreiber hatten wir nicht, es gab nämlich auch welche, die über den kompletten Tauchgang mit Hammerhaien zusammen waren. Unser Eintrag sah am Ende aber dann doch so aus:

Daily Sightings

Den  gemeinen Fuchshai (Drescherhai) und den  Adlerrochen zähle ich nicht als mein Sightseeing mit, denn die waren weit weg und für mich mit provisorischen Kontaktlinsen nur als grobe Kontur zu erkennen.
Aber die 9 Hammerhaie haben mir ganz und gar gereicht.
Wow, war das ein Tauchgang!

Erst tauchte nur ein Hammerhai ganz dicht bei uns auf und schien erstmal auszuspähen, was wir denn so sind.

Der erste Hammerhai

Nachdem er dann wohl das ok gegeben hatte, tauchten unter und auf einmal noch mehr Hammerhaie auf:

Erster Blick auf die Gruppe

Erst drehten sie unter uns ihre Runde, dann kamen sie auf nem spiralförmigen Weg immer weiter nach oben, bis sie auf gleicher Höhe waren. Das war dann auch eine Situation, in der ich meine Unterwasserkamera verfluchte. Denn eigentlich wollte ich gar keine Fotos machen, sondern das grandiose Schauspiel einfach nur genießen, ohne auf ein Kameradisplay gucken zu müssen. Aber natürlich hätte ich mir auch den A** abgebissen, wenn ich davon kein Foto gemacht hätte. Also hab ich immer mal wieder schnell die Kamera draufgehalten und nebenher aber auch viel beobachtet. Denn sowas erlebt man nicht alle Tage und es ist wirklich ein unglaubliches Gefühl, von so einer neugieren Schar Hammerhaie umkreist zu werden.
Wie elegant die durchs Wasser gleiten und was für einen Ruhe die ausstrahlen. Echt unbeschreiblich.

Darum auch einfach mal fast alle Fotos, die ich gemacht habe in einer langen Collage. Bilder sagen ja oft mehr als tausend Worte, aber auch die Bilder können nicht wirklich rüberbringen, was das für ein Erlebnis war.

Hammerhaie

Alle Bilder gibts auch in groß  auf meiner Flickr-Seite, die noch weiter wachsen wird.

Nach etwa drei Minuten waren wir den Haien dann aber leider wieder zu langweilig und sie schwammen davon.

Hammerhaie verschwinden

Nicht wirklich lange, aber mir kam es unter Wasser deutlich länger vor. Und diese drei Minuten haben den drumherum stattfindenden extrem blauen Tauchgang (insgesamt sind wir etwa 50 Minuten immer wieder kreuz und quer im Blauen geschwommen und haben die Augen offen gehalten) mehr als gelohnt.
Definitiv einer der besten (wenn nicht sogar der beste) Tauchgang meiner kurzen Tauchkarriere. Und der blauste, definitiv.

Abschließend noch ein sehr kurzes Video, bei dem ich nicht wirklich aufs Display geguckt habe…

 
Wolf:

Also ich lese das “Sightings” auf der Tafel. Was auch mehr Sinn als “Sightseeings” ergeben würde :-)

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

ups, ist korrigiert, danke

antwortenReply to this comment
 
 
Babba:

Hammer-Hai-mäßig! Hammerhai – Hammer – mäßig! Hammermäßig Hammerhai!
Wie auch immer? – “mäßig” jedenfalls nicht im wahrsten Sinne des Wortes!

antwortenReply to this comment
 
 
Madonha:

Da ich hier noch nichts kommentiert habe (wollte eigentlich mal aussetzen) tu ich es jetzt denn doch.
Diese “blaue Säule” mit den zusammengestellten Hammerhai-Fotos ist beeindruckend schön.
Da kann die kleine Video-Sequenz einfach nicht mithalten.
Es wäre wirklich schade gewesen, wenn du nur gestaunt hättest und wir nicht in den Genuss dieser Bilder gekommen wären.

antwortenReply to this comment
 
 
Alke:

Hammer!
Schicke Tapete übrigens. Hab ich jetzt erst gesehen.

antwortenReply to this comment
 
 
Ro:

Ich sitze hier auf Arbeit und bestaune in einer kleinen Pause Deine Hammerhai-Erfahrungen. Kann mir schon vorstellen, warum hier vergleichsweise wenig Kommentare stehen. Ist einfach viel zu unwirklich, um wirklich zu sein. Und bevor man das Kinn wieder nach oben gebracht hat (die Kinnlade fällt einem ja quasi auf den Tisch) hat man im Feed schon den nächsten Beitrag angeklickt … :-)

oder so.

antwortenReply to this comment
 
 
Manu:

Sehr coole Bilder, nicht nur in diesem Beitrag … die muss ich mir noch mal genauer ansehen.

antwortenReply to this comment