Geiz ist geil: kostenlos telefonieren

10. Februar 2006 um 13:38 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

ich konnte es kaum glauben und habe ewig nach einem Haken gesucht, scheint aber tatsächlich alles toll zu sein. Bei goYellow kann man im Telefonbuch Nummern suchen und sich dann kostenlos mit dem gewünschten Telefonpartner verbinden lassen. Geht natürlich nur von Festnetz zu Festnetz.
Dazu gibt man sein Festnetznummer an und wird augenblicklich angerufen. Während man Wartemusik hört, versucht goYellow auch den anderen Gesprächspartner zu erreichen und verbindet dann weiter. Dann darf man 15 Minuten kostenlos telefonieren, danach wird die Verbindung (leider ohne Vorwarnung) getrennt. Habs eben mit Fluffi ausprobiert und es funktioniert einwandfrei. Bedingung ist natürlich, dass der gewünschte Partner im Telefonbuch steht (oder aber man selbst steht im Telefonbuch und gibt dann als eigene Nummer die des Gesprächspartners ein).
Ein Nachteil ist allerdings da: Der Gesprächspartner wird mit einer Tonbandstimme begrüßt: “Hallo, goYellow verbindet sie nun mit ihrem Gespräch” oder so. Bei mir würde das unweigerlich sofort zum Auflegen führen, da ich Tonbandansagen am Telefon nie anhöre. Das hat wohl meine Mutter auch so gesehen, bei der ich den ersten Feldversuch unternommen habe. Wenn der Gesprächspartner aber von dem Angebot (ich konnte übrigens nichts von einer zeitlich begrenzten Aktion finden, lediglich die Uhrzeit ist auf den Rahmen von 8 Uhr bis 22 Uhr festgelegt, aber das ist eh die Haupt-Telefonierzeit).

 
DonsTag » Blog Archive » Gesucht und nicht gefunden (I):

[...] goyellow kostenlos telefonieren haken auch das hab ich geklärt: Es gibt keinen! Wie auch immer sich das finanziert… [...]