Frage an die Serienkenner unter euch

02. Juni 2012 um 00:23 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Das ist nämlich so: Nur noch eine Folge Game of Thrones (mal gespannt, ob das Finale die letzte Folge nochmal toppen kann. Die hat die sonst eher schwächere Staffel auf jeden Fall nochmal deutlich aufgewertet) und dann sind all unsere Serien erstmal wieder vorbei und wir sitzen auf dem Trockenen. Dumm, wo doch wie gesagt unsere abendliche Zeit selten noch für einen Film reicht.
Diese Season haben wir aber (mit Ausnahme von “Homeland”, was aber auch schon eine Ewigkeit her ist) nur unsere alten Stammerien (*) gesehen, d.h. all die Neustarts warten nur darauf, von uns gesehen zu werden. Doch welche Serie lohnt sich? Irgendwie konnte ich nirgends (auch nicht in Inishmores Seriencheck) eine wirklich tolle Empfehlung finden.
Momentan verbringen wir unsere Zeit mit Person of Interest. Wäre das Angebot nicht so überschaubar, hätte ich die Serie nach 2-3 Folgen “abgesetzt”, nun haben wir aber 7 Folgen geschafft und so langsam merke ich, wie ich stärker reingesaugt werde und nicht mehr loslassen kann. Der übergreifende Handlungsbogen nimmt Fahrt auf und endlich stellt sich nach einer Folge das “jetzt noch eine!”-Gefühl ein.

Als wir am Anfang der Season mal einen Blick auf die Trailer waren, schienen “Alcatraz” und “Ringer” sehr interessant, was die folgenden Kritiken aber ganz und gar nicht unterschreiben wollten. “2 Broke Girls” und “New Girl” sprachen uns bei den Trailern gar nicht an (sah mehr nach Niveau wie TAAHM aus).
Bleiben noch “Terra Nova”, “Awake”, “Smash” (mal wieder ein Tipp von bullion) und “Once upon a time”, die vielleicht was sein könnten. “American Horror Story” und “Black Mirror” werde ich wohl mal ohne Frau Bü antesten, falls es irgendwann mal reinpasst. Aber sonst?

Jetzt ihr: Was sollten wir gucken? Wovon sollten wir die Finger lassen?

(*) “Stammerien” sind: How I met your mother (auf dem absteigenden Ast), Modern Family (konstant super, mit einem Finale, dass noch mehr Spaß ankündigt), Parks and Recreation (immer noch fantastisch), Big Bang Theory (Gemischtwarenladen), Raising Hope (konstant sehenswert), Glee (ohne Wertung, dient nur zum Abschalten), Game Of Thrones (zweite Staffel leider nicht ganz so fantastisch wie die Erste, aber immer noch ein echtes Highlight), Dexter (schwache Staffel, aber ein Staffelfinale, dass die nächste Staffel sehr interessant machen könnte), Castle (auf deutsch, da ist jetzt auch gerade wieder Pause bis Herbst. Wie ich versehentlich gelesen habe, gibts dann ja auch noch ein alles veränderndes Staffelfinale) und Chuck (zum Abschluss der Serie nochmal zugelegt, war eine schöne Zeit). Nicht mehr im Rennen: House, Breaking Bad, 30 Rock und Sherlock. Community ist nichts für Frau Bü und mir alleine fehlt die Zeit, daher auch erstmal außen vor.

 
bullion:

Da fühle ich mich doch glatt einmal angesprochen. Ich bin aktuell dabei meinen Serienplan zu reduzieren, besonders was aktuell laufende Shows angeht. Dafür setze ich wieder mehr auf Klassiker, die ich bisher verpasst habe und somit steht bei mir aktuell z.B. “Six Feet Under” (DVD) auf dem Programm.

Ansonsten kann ich euch nur – falls noch nicht gesehen – nur “The West Wing” ans Herz legen. Wohl die beste Drama-Serie, die mir bisher untergekommen ist. Von den aktuell laufenden könnte euch “Parenthood” gefallen. Eine großartige Serie, die zumindest bei mir voll ins Schwarze trifft. Des Weiteren ist “Mad Men” ganz groß. Das dürften soweit meine Favoriten sein. “Once Upon a Time” habe ich nach ein paar Episoden aufgegeben. War nichts.

“Ringer”, “Alcatraz”, “Terra Nova” und “Awake” sind übrigens abgesetzt. Insofern nur bei besonderem Interesse reinschauen.

Lasst mal hören, wie euch “Smash” zusagt. Hier läuft bei uns auch der Soundtrack rauf und runter.

Bei den Comedys ist es schon schwieriger. “Community” habt ihr ja leider schon ausgeschlossen (ist auch nichts für Frau bullion), “2 Broke Girls” fand ich persönlich eher schwach, “New Girl” gefällt dagegen. Ansonsten mag ich noch “Happy Endings” recht gerne. Auf Hulu gibt es zudem z.B. die ersten 7 Staffeln von “Peep Show”, einer grandiosen UK-Comedy.

Ich hoffe das wirre Zusammenschreiben meiner Tipps konnte zumindest ein wenig helfen… ;-)

antwortenReply to this comment
 
 
Inishmore:

Ich werfe drei Tipps ein:

1) Awake
Wie bullion geschrieben hat, schon abgesetzt. Aber die Autoren haben damit gerechnet und einen meiner Meinung nach guten Abschluss gefunden. Lief nur 13 Episoden und hat mich mit seiner Mischung aus Kriminalfallermittlung, Drama und WTF? prima unterhalten. Wird 5,50 Punkte (sehr gut) im nächsten Seriencheck (kommt wohl erst nach der EM) kriegen.

2) American Horror Story / Black Mirror

Das waren meine Neustarthighlights dieses Jahr, siehe Seriencheck.

3) Arrested Development

Falls du das noch nicht gesehen haben solltest, unbedingt nachholen. Das Firefly der Comedyserien.

antwortenReply to this comment
 
 
Olly:

Also von den neuen kann ich dir auch Awake empfehlen, fand ich ziemlich interessant. American Horror Story würde ich auch unbedingt mal reinschauen, habe ich komplett in einem Stück gesehen. Bullion kann ich hinsichtlich The West Wing nur zustimmen. Habe ich kürzlich nachgeholt und ist eine der besten Serien überhaupt. Am Anfang fällt es ein wenig schwer zu überschauen, wer da welche Position bekleidet. Aber wenn man einmal drin ist, hat sie einem am Haken.

antwortenReply to this comment
 
 
Frank:

Alcatraz könnte sich lohnen. Aufgrund des Soundtracks hat das manchmal einen “Lost”-igen touch hat aber Potential nach einigen Folgen langweilig zu werden, wenn sich über das Verbrecher-der Woche-Schema hinaus nichts neues ergibt. Schade zu hören, dass es abgesetzt wurde.

The L.A. Complex unterhält nach den ersten paar Folgen ganz gut. Könnte gefallen, wenn man damals Melrose Place gemocht hat, anssonsten eher nicht.

Falls du auf Zombies stehst, dann kann ich dir The Walking Dead ans Herz legen. Gelungene Comicverfilmung.

antwortenReply to this comment
 
 
jan:

sherlock hast du rausgeschmissen ?!
american horror story kann ich ebenfalls wärmstens empfehlen. zusätzlich noch boardwalk empire, das tauche bisher hier noch nicht auf.
ebenfalls “vintage”: magic city, aber das fang ich selber grade erst an.

antwortenReply to this comment
 
 
jan:

ey wie geil ist das denn ?!! ron swanson (parks and recreation) hat ne claymore mine auf dem schreibtisch !!
da werd ich jetzt mal 3 seasons am stück nachholen.

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

Ui, vielen Dank für die Antworten, krankheitsbedingt erst jetzt meine Reaktion.
Aaaalso: Dramaserien scheinen nicht mein Ding zu sein, Sowohl Mad Men, als auch Parenthood oder Californication wurden bei mir nach 2-3 Folgen mit der Begründung “laaaaaangweilg” abgesetzt. Kommt mir immer wie Zeitverschwendung vor, da passiert zu wenig. Frau Bü wäre aber zumindest bei den beiden erstgenannten Serien drangeblieben…
“West Wing”, “Magic City” und “Boardwalk Empire” packe ich ungesehen in die gleiche Ecke.
“Arrested Development” und “Six Feet Under” haben schon Vox- oder Kabel1-Touch, befürchte irgendwie, dass es schon zu angestaubt ist. Und ach… “Arrested Development” hatten wir glaub auch schonmal angefangen und nach eine Folge abgesetzt. Inishmores “Das Firefly der Comedyserien” zieht bei mir dann auch nicht wirklich, denn auch Firefly… also… hab ich im Gegensatz zu Frau Bü nicht durchgehalten…

Britische Serien kommen bei Frau Bü zu 99% auch nicht an, gehen also auch nicht. Bei mir ist die Quote etwas besser, aber auch eher nicht so solle.

“Melrose Place” hab ich nie gesehen, von “The L.A. Complex” auch nie gehört…
“The Walking Dead” ist so eine Sache. Für Frau Bü sicher nichts, bei mir bin ich unschlüssig, vermutlich auch eher nicht, gleiches gilt für True Blood.

Ihr merkt: Ich bin kein leichter Patient, daher auch der Hilferuf…

Verwunderlich, dass niemand von euch “Fringe” erwähnt hat, angeblich ja total superduper krassotoll, was man so hört. Bei uns auch nach einer Folge abgesetzt, da es sich zu sehr nach längst vergessenen “Akte X”- oder “outer Limits”-Zeiten angefühlt hat. Was ich aber so lese, lässt mich die Entscheidung immer mal wieder kurz bereuen, darum hier eure Chance, mich zu überzeugen, warum wir “Fringe” nochmal eine Chance geben sollten.
PS: Bei “Person Of Interest” sind wir jetzt 2 Folgen vor dem Finale und immer begeisterter. Manchmal zahlt es sich eben doch aus, nicht zu voreilig abzusetzen…

antwortenReply to this comment