Foto der Woche: Winterstrukturen

20. Januar 2013 um 22:13 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Heute haben wir bei eisigen Temperaturen mal wieder einen Spaziergang zum Plessenteich gemacht und ich hab mit meiner Kamera mal ein wenig nach “Strukturen” gesucht.
So gab es auf den umgepflügten Feldern am Wegesrand keine glatte Schneedecke, wie man sie sonst immer und überall sieht, sondern eine wunderschön zerklüftete Landschaft. Mein Foto der Woche:

Aber auch das Wasser konnte mit dem Kontrast zwischen glatter Eisdecke und windigen Wellen gefallen:

Dann mal noch den Vogelbeobachtungsturm in der Winteransicht:

Und den Graben, der unserer Straße seinen Namen gegeben hat:

Fremde Fotos der Woche
Immer wieder schön anzusehen sind die Gewinnerbilder des National Geographic Photo Contests.
Letztes wurden die von 2012 veröffentlicht. Hier noch die von 2011, 2010 und 2009.
UPDATE: Oh, ich ergänze mal noch um den National Geographic Traveler Photo Contest 2012.

Inspiration der Woche
Hier gibt es ein paar lustige Spielereien mit Bilderrahmen. Dort in Verbindung mit dem Thema “Hochzeit”, aber das kann man ja auch abstrahieren. Die letzte Idee (am Hochzeitstag ein Foto machen mit dem Bild vom letzten Jahr in der Hand, auf dem man dann natürlich wieder das Bild vom letzten Jahr in der Hand hat und so weiter) habe ich auch gleich schon für Sohnvanone (und dann auch ganz sicher für Tochtanone) umgewandelt. Da gibts nun immer ein Bild von seinen Geburtstagsgästen, wobei er das Bild vom Vorjahr in der Hand hält. So sieht man nicht nur, wie er älter wird, sondern auch, wie seine Freunde älter werden und sich im Laufe der Zeit halten oder wandeln. Bin mal sehr gespannt, wie das in ein paar Jahren aussehen wird…

 
Babba:

Freu mich jetzt schon auf den Sommer und die Spaziergänge am Plessenteich.

antwortenReply to this comment
 
 
bullion:

Wieder mal schöne Bilder. Besonders das erste hat etwas. Sieht fast aus wie ein Rendering.

antwortenReply to this comment
 
 
yhm:

Winterstrukturen scheint gerade ein größeres Thema zu sein: Über des fasels Suppe bin ich auf Eisgewächse an Geländern gestossen. Und über einen Retweet von Simon Singh (@SLSingh) auf bunte Riesenmurmeln. Mal sehen, ob der aktuelle Frost noch lange genug anhält, dass ich zumindest diese Murmelgeschichte ausprobieren kann.

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@bullion: Dankeschön. Mir gefällt das erste auch am Besten (daher ist es ja auch das Foto der Woche ;-) und erinnert mich an diese wabernden Wellen bei Sound-Visualisirungs-Dingern. Hier mal in etwas größer.

@yhm: Vielen Dank für die Links, die ersten Bilder sind ja mal ziemlich kurios, hab ich noch nie von gehört oder gesehen. Und die Riesenmurmeln gehören definitiv nachgemacht, kommen gleich auf meine “2try”-Liste…

antwortenReply to this comment
 
 
madonha:

Ich liebe auch diese winterlichen Phänomene, die oft Rätsel aufgeben. Hier: http://www.waldwissen.net/wald.....s/index_DE kann man etwas darüber erfahren.
Aber auch wenn man einfach mal “Haareis” bei der Google-Bildersuche eingibt, kommt man aus dem Staunen nicht heraus. Hab vor fast genau 13 Jahren auch schon einmal das Glück gehabt, auf dieses Phänomen zu stoßen.

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@madonha: Auch faszinierend.
Und jetzt machen wir es zur Gewohnheit, dass ihr mir jede Woche zum Foto der Woche so tolle passende Links schickt, gell!?

antwortenReply to this comment