Filme2watch – Wie realisiere ich das am Besten? In WordPress?

05. Februar 2009 um 10:53 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Hatte ja letztens angedeutet, dass ich wohl noch ein weiteres Blog aufsetzen werde, welches aber tendenziell für die Allgemeinheit uninteressant ist. Ich weiß auch noch nicht, ob es wirklich ein Blog wird, oder ob man das nicht besser anders löst, bzw. ob das irgendwer schon toll gelöst hat. Darum beschreibe ich mal kurz, was ich eigentlich will und ihr sagt mir dann, wie ich das am besten mache (hab nämlich heute Abend zufälligerweise noch nichts vor…). Also:

Es geht darum, dass ich die Filme, die ich in Zukunft mal sehen will irgendwo schön gesammelt zusammenstehen habe. Es kommt schon öfter mal vor, dass Frau Bü und ich einen Trailer im Kino sehen und sagen: Den müssen wir auch mal gucken. Oder schlimmer noch: Den gucken wir dann irgendwann mal auf DVD. Denn bis dahin ist das schon lange wieder vergessen.
Darum hab ich hier auf DonsTag momentan einen ständigen Beitrag im Entwurfsmodus, in dem ich einfach alle Filme sammel, die ich mal noch gucken will. Das hilft aber nicht wirklich viel weiter, denn wenn wir uns dann mal wieder überlegen, was für eine DVD wir denn ausleihen könnten, sagen mir manche Titel schon gar nichts mehr, der Frau Bü sagen sie erst recht nichts, da sind von vielen Filmen noch gar nichts mitbekommen hat (ich hab da so einen Kinotrailer-Podcast abonniert, der mich immer mit lauter Zeug versorgt, welches wir hier in Deutschland erst Jahre später zu Gesicht bekommen) und ob es den Film nun schon auf DVD gibt steht da auch nicht. Ich will also folgendes haben:

Eine eigenständige Seite (ich nenn es mal Blog und tu im folgenden auch so, als wäre es ein Blog, das muss aber wie gesagt nicht sein), auf der ich für jeden Film einen Beitrag einstelle, der den Trailer enthält. Dann kommt das ganze in Filmgenre-Kategorien (Komödie, Action etc.), so dass man sich leicht nur die Filme zu einem bestimmten Genre anzeigen lassen kann, denn oft ist es halt so, dass man in einer bestimmten Stimmung ist, wenn man einen Film sehen will und das da dann schon gut einschränken kann). Zusätzlich noch ein paar Tags, die das Wiederfinden von Filmen leichter machen und ein paar Links zu zugehörigen Filmkritiken.
Soweit, so einfach, das geht nun ja wirklich alles direkt mit WordPress.

Jetzt hätte ich aber noch gerne, dass Frau Bü und ich uns da als Benutzer anmelden können und jeden Film (sprich: jeden Beitrag) einzeln bewerten können. Normale Leser (so denn welche Interesse dran haben) haben auch die Möglichkeit, eine kumulierte Leserbewertung abzugeben. Und nach diesen Bewertungen soll man dann auch sortieren können (vor allem nach der “Frau Bü + Don”-Durchschnittsbewertung, die ja vermutlich ausschlaggebend sein wird. Aber auch halt nach Einzelbewertungen).
Und um das ganze noch toller zu machen, will ich auch angeben können, wann ein Film in Kino und wann in der Videothek erscheint. Und danach will ich dann auch filtern können.
Ich will also mit wenigen Klicks z.B. den Thriller sehen, der von Frau Bü und mir im Schnitt am besten bewertet wurde und schon in der Videothek verfügbar ist.

Also: Wer hat eine Idee?

 
FrauBü:

Klingt ein bisschen nach deiner Spielestatistik Seite….. da konnte man doch auch bewerten, einzeln anschaun, berechnen lassen, was man als nächstes Spielen sollte etc.
Ich hab aber eigentlich wenig Interesse an Kritiken. Die haben mir schon so manches Kinoerlebnis verdorben…

antwortenReply to this comment
 
 
FrauBü:

O-Ton:
FrauBü: “Hey Schatz! XY kommt im Kino, den will ich sehen!!”
Don: “Moment, ich schau mal welche Kritiken der bekommen hat.”
*Pause*
FrauBü: “Und?”
Don: “Hmm, ne, in den Film will ich nicht. Der hat schlechte Kritiken bekommen!”

(ggf. geht es hir mit “och, bitte bitte” weiter oder mit “Ich war aber auch in YZ”)

= verdorbenes Kinoerlebnis

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@FrauBü: Das siehst du falsch. Wären wir in den Film gegangen, wäre das ein verdorbenes Kinoerlebnis geworden, so sind wir glücklicherweise davor verschont worden.
Ich erinnere nur mal an “Underworld 2: Evolution”, bei dem ich mich habe breitschlagen lassen. Das war ein verdorbenes Kinoerlebnis.
Außerdem geht es mir nicht darum, ob ein Film schlechte Kritiken bekommen hat, sondern ob ich diese nachvollziehen kann und denke, dass die Punkte auch mich stören würden. “Lucky # Slevin” wurde z.B. auch oft sehr schlecht kritisiert, das waren aber alles Punkte, die mich nicht tangiert haben, also hab ich den Film gesehen und fand ihn dann ja auch toll.
Außerdem sorgen Kritiken auch dafür, dass wir Filme gucken, die wir sonst nicht sehen würden, wie damals z.B. bei “Wer früher stirbt ist länger tot”.
Aber wir schweifen ab…

antwortenReply to this comment
 
 
Werkzeugblogger:

Interessante Grundidee, aber warum ne neue Seite / Blog und nicht in das bestehende einbauen ?

Und je mehr Funktionen, umso unübersichtlicher wird es. Oder andersherum : Je einfacher es ist, umso mehr nutzen es, was dann auch bedeutet, dass die Anzahl der bewertungen oder Daten (erscheinungsdatum DVD) u.s.w. auch von den teilnehmern nebenher eingepflegt wird.

Ach ja, und wenn Du das programmierst, lass Dir nen Filter einbauen der alle Filme rauswirft die FrauBü gerne sehen würde, Du aber nicht.

antwortenReply to this comment
 
 
bullion:

@ Don: Find ich eine sehr nette Idee! Würde ich bestimmt öfter mal reinschauen. Leider vergesse ich die Filme, die ich sehen möchte nicht, sondern komme oft schlicht und ergreifend nicht dazu.

Und sehe ich das richtig, Frau Bü hat dich überredet in “Underworld 2: Evolution” zu gehen? Irgendwas läuft da bei mir falsch… ;)

antwortenReply to this comment
 
 
Dirk:

Ich finde die Idee gut würde aber Kritiken als Kommentare nicht zu lassen. Es gibt einfach nix schlimmeres als wenn einer wem einen Film zerredet. Das ist mir das letzte mal bei herr der Ringe passiert als mal wieder wer meinte das wäre schlecht umgesetzt blablöd. hinterher habe ich es bereut

antwortenReply to this comment