Fernsehbefehle

15. Februar 2007 um 19:02 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

So, der Don meldet sich mal wieder zu Wort. Wie ihr gemerkt habt, hat sich das Blogverbot verlängert, wobei das nicht unbedingt ganz freiwillig passiert ist. Grund ist mal wieder ein defektes DSL-Modem, Ersatz kommt erst nächste Woche. Aber eigentlich war das in der Endphase der Diplomarbeit (es stehen jetzt nur noch kleinere Korrekturen und Rechtschreibfehlerauffindungen an) ganz praktisch. Und da jetzt ja auch noch Karneval ist (heute ist “Schwerdonnerstag”, den ich letztes Jahr schonmal erklärt hatte. Auch in diesem Jahr ist bei mir noch keine Karnevalsstimmung da (hab alles um die DA ausgeblendet), aber zumindest kölsche karnevalsmusik hab ich hier auf der Arbeit dank eines Mitarbeiters schon hören können, zudem gab es noch leicht kostümierte und krawattenzerstümmelte Menschen auf dem Daimler-Gelände), (na, wie ging der Satz los) wird die Pause sowieso noch etwas andauern. Aber am Mittwoch oder Donnerstag bin ich dann wieder verstärkt für euch da.

Für alle Karnevalsmuffel und solche, die gerne gute Filme sehen (speziell für Roland, der sich bei mir schon beschwert hat, dass ich keine Kinotipps mehr gebe, aber die ganzen Kinobesuche wurden eben aufgeschoben, da kann ich auch nix empfehlen. Außer  “Schräger als Fiktion”, den hab ich vorgestern gesehen und fand ihn sehr nett. Colle Idee, gute Umsetzung, schöne Stimmung), hab ich hier dann noch ein paar Tipps für die nächsten Tage (bzw. auch etwas mehr). Die Karnevalsmenschen (so wie ich) nutzen eben Festplatten- bzw. Videorekorder, haben die Filme schon gesehen oder leihen sie sich einfach aus.

Aber jetzt mal Tacheles: Der dringendste Anguckbefehl betrifft den Film “Muxmäuschenstill”, der am kommenden Samstag (18.2.) um 23.30 im Ersten läuft. Wer will darf sich auf der  offiziellen Seite, oder auch bei der designtechnisch neuerdings verunstalteten (aber die Livesuche oben ist sehr cool)  Filmstarts-Seite Informationen holen. Müsst ihr aber nicht, ihr guckt ihn euch ja eh an. Schließlich befiehlt der Don das! Lohnt sich wirklich. Und ich wette, dass ihr bei einer bestimmten Stelle im Film denken werdet, dass ich diese Stelle in diesem komischen Satz hier wohl gemeint habe. Sehr krasse Szene, sehr direkt und unvorbereitet. Die Reaktionen im Kino waren lustig…

Desweiteren gibt es dann am Freitag, den 23.2. auf Pro7 noch  “Mystic River”. Auch ein sehr sehr guter Film, mit Topbesetzung. Und  “Was das herz begehrt” ist auch immer wieder nett (den hab ich bestimmt schon vier mal gesehen). Kommt am Samstag, 17.2. um 20:15 auf Sat.1. Und für die mehr als gepflegte Unterhaltung gibt es dann ab dem 25.2. wieder neue Folgen von  Dittsche und ab dem 5.3. ist auch der gute alte  Stromberg wieder da. Passender kann die Diplomarbeit ja gar nicht zu Ende gehen…

 
Willi:

Mein DSL Modem, welches nach einem Stromausfall defekt war, habe ich mit einem Fön repariert.

Das aller erste DSL Modem der Telekom, Teledat haste nicht gesehen, hatte schlechte ELKOS verbaut. Mit einem Fön oder ein paar Minuten auf der Heizung und das Ding lief wieder wie eine eins!

antwortenReply to this comment
 
 
Henning:

Stromberg… juhuuu!

antwortenReply to this comment