Es folgt eine Wiederholung: Halloweenparty zum Selbermachen (mit Bonusmaterial)

29. Oktober 2008 um 18:55 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Vor zwei Jahren hab ich hier mal über unsere relativ ausgefallenen Halloweenpartys berichtet und dort auch einige Tipps zur Essenszubereitung gegeben. Da die evtl. jemand gebrauchen könnte (laut den Google-Treffern sind das schon ein paar), verweise ich da einfach nochmal drauf. Viele von euch werden hier 2006 ja noch gar nicht mitgelesen haben…

1. Default-Party
Teil 1: Default-Party
2. Stroh und Friedhof
Teil 2: Stroh

3. Klaustrophobie und Leichenschmaus
Teil 3: Klaustrophobie ud Leichenschmaus

4. Im Hexenwald
Teil 4: Im Hexenwald

Und um noch etwas Mehrwert zu geben, hier noch ein paar Links:

  • essbares Gehirn nicht (wie bei mir in Teil 2 beschrieben) aus Blumenkohl, sondern  aus Melone. Sieht unangeschnitten besser aus, wenn man aber mal ein Stück rausholt und es innen ganz rot wird, gewinnt glaub wieder der Blumenkohl. Der macht auch weniger Arbeit…
  •  eingelegte Monster (statt der ebenfalls in Teil 2 beschriebenen eingelegten Schweineherzen und-Füße)
  •  Leichen-Torso-Kuchen (sieht unglaubliche echt aus, nicht so abstrakt wie unsere essbare Leiche aus Teil 3. Aber da muss man echt schon sehr viel Talent für haben…
  • Verkleidungstipp:  Das offene Gehirn. Voraussetzung: Glatze und Fingerfarben (via  Neatorama, da gibts noch mehr zu dem Künstler)
  •  
    megadrive:

    Sehr gruselige Ideen. Da kommt man richtig in Halloweenstimmung. Der Torsokuchen ist ja grauenhaft realistisch.

    antwortenReply to this comment
     
     
    bullion:

    Wir sind dieses Jahr zum Halloween-Raclett bei Schwesterns eingeladen. Ich bin jetzt schon gespannt, ob es dem Anlass entsprechend ausgefallene Dinge gibt. Danach folgt wohl ganz klassisch irgend ein Horrorfilm – habe mich aber noch nicht festgelegt… aber so eine komplette Theme-Party klingt auch einmal wieder lustig!

    antwortenReply to this comment
     
     
    Olli_S:

    Sieht ja lustig aus – aber was ich mich grade frage: Warum liegt hier eigentlich Stroh rum?

    antwortenReply to this comment
     
     
    donvanone:

    @Olli_S: Und warum hast du ne Maske auf? (wers nicht kennt: Hier bitte)

    antwortenReply to this comment