Es blüht im Hause Don

15. Juli 2010 um 18:03 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Frau Dr. Bü und ich haben nicht wirklich einen grünen Daumen, eigentlich eher einen welken Daumen, da doch etliche unserer Pflanzen frühzeitig das Zeitliche segnen. Aber dann gibt es so ein paar Pflanzen, denen unser Gießverhalten (wir behandeln jede Pflanze gleich, mit einer einzigen Ausnahme) sehr sehr gut gefallen zu scheint. Da hatten wir z.B. die von dem Schattenspiel (die mittlerweile aber katastrophal aussieht, uns wurde aber versichert, dass die nur einmal blüht und dann stirbt, bei uns hat die das mit dem “sterben” noch nicht hinbekommen und blüht an allen unmöglichen Enden) oder das uns den Platz wegnehmende Fensterblatt aus diesem Beitrag).

Und nun ist Frau Dr. Bü ein Orchideen-Fan und hat so eine dann auch mal geschenkt bekommen. Da blühte sie auch schön, was aber schnell wieder aufhörte. Und im Laufe der Zeit kam unser welker Daumen durch und die Wurzeln verabschiedeten sich nach und nach. Bis mein Schwiegerbü (der daheim eine ganze Orchideen-Sammlung hat) mal zu Besuch kam und mich in die Kunst der Orchideen-Pflege einweihte (da wären wir dann bei der einen Ausnahme). Und so kann ich jetzt ganz stolz (und ohne Einsatz von Orchideen-Dünger, der hier irgendwo im Haus rumsteht) das folgende Bild zeigen:

blueh_1

Das zweite Bild zeigt eine Pflanze (welche auch immer, die haben sich bei mir selten mit Namen vorgestellt, wir reden auch nicht wirklich viel miteinander), von der wir gar nicht wussten, dass sie auch bühen kann.
Sie überzeugte uns vom Gegenteil. Mal gespannt, was da die Tage noch passiert:

blueh_2

 
Madonha:

Die bühende Pflanze ist eine Haworthia, eine Succulente, die zur Familie der Liliengewächse gehört und von der es über hundert Arten gibt.
Mehr darüber findest du bei Google.
Schön, dass es mit der Orchidee geklappt hat. Ich hatte bis vor ca. drei Jahren auch nie Glück damit, darum war ich auch selten sonderlich begeistert, wenn man mir eine Orchidee schenkte, obwohl mich diese Blumen mit den sehr unterschiedlichen, exotischen Blüten sehr faszinieren. Jetzt kann ich mich auch bei der ein oder anderern Planze über wiederholtes Blühen freuen, hab mir sogar selbst noch eine Orchideenpflanze dazu gekauft.

antwortenReply to this comment
 
 
Babba:

Deine Orchidee hast du ja wieder prima hingekriegt! Es gehört eigentlich gar nicht viel dazu diese Edelblüher zu erhalten. Einige Regeln beachten und schon klappts.
Die blühende Succulente würde mich in der Hinsicht interessieren, inwiefern sich ihre Blüte verändert, ob sie sich noch öffnet.
Trotz Madonhas Hinweis konnte ich im Internet nichts Weiteres über diese Pflanze ermitteln.

antwortenReply to this comment