Erfindungen, die nochmal überdacht werden sollten

24. Oktober 2006 um 09:05 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

 Fluffi hat mir gerade  einen Link geschenkt, den ich euch nicht vorenthalten kann.

Schranke

Ich versteh echt nicht, wie sowas ernsthaft betrieben werden kann…

 
Fluffi:

Hehe, das ging aber schnell. Wie gesagt, ich bin dafür, dass so ein Teil oben an der Uni anstatt der Schranke für den Bus installiert wird. Da hat man immer was zu lachen.
Edit: kann das sein, dass der im Transporter sich ganz schön heftig den Kopf stößt?

antwortenReply to this comment
 
 
Daniel:

Whoa, das rappelt aber ganz ordentlich. Sieht das nur so aus, oder geben die alle extra viel Gas, in der Hoffnung, sie würden das schaffen, wenn sie nur schnell genug wären? Sicherlich nicht so die optimale Idee was Verkehrssicherheit angeht, aber schon irgendwie lustig, wenn man sich am Schmerzen Anderer erfreuen kann ;-)

antwortenReply to this comment
 
 
Schrottie:

Au weia! Also entweder wurde da das obligatorische Hinweisschild vergessen oder das kann als boshaft eingestuft werden. Ich für meinen Teil würde sofort Anwälte beschäftigen.

antwortenReply to this comment
 
 
Fluffi:

Am Anfang sieht man ja zwei leuchtende Durchfahrt-verboten-Schilder. Alle, die da so kräftig im Airbag bzw. an der Scheibe landen, fahren also gegen die Einbahnstraße.

antwortenReply to this comment
 
 
Daniel:

Haben wir in Koblenz auch um die Altstadt abzusperren.

Mal ganz im Ernst: Einheimischen ist sowas ja wohl bekannt und wer so doof ist da drauf zu fahren…selber Schuld.

War da nicht am Anfang sogar gezeigt, das es ne Einbahnstraße ist?

Nur der zweite Crash ist etwas heftig … die Dinger sind echt verdammt schnell.

antwortenReply to this comment
 
 
Manu:

naja … ich denke da müsste noch ein verstärkter Hinweis hin. Eine Einbahnstrasse schön und gut, aber in normale Einbahnstrassen kann man ja auch reinfahren, ohne dass das auto sofort Schrott ist. Also irgendwie kann man da sicher aufgrund von “gängiger Praxis” oder so was finden.

antwortenReply to this comment
 
 
noidea:

Am Anfang sieht man zwei Einfahrtsverbote. Dadrunter steht zusätzlich noch ein Text (wegen der schlechten Aufnahme nicht lesbar). Wer zu blöd ist das zu verstehen hat selber Schuld.
Und der positive Nebeneffekt ist sicher, dass diejenigen das nicht noch mal probieren werden ;-)

antwortenReply to this comment
 
 
Hallöchen!:

Also so, wie die da rein stochen, haben sie es prinzipiell nicht besser verdient. Wer so im Stadtverkehr rum rast, der hat den Knall nicht gehört. Ganz besonders die Kollegen in dem schwarzen Geländewagen mit Kleinkind auf der Rückbank. Da solle man den Fahrer, der sich so schön den Kopf hält, nochmal zusätzlich mit der Birne gegen den Pfeiler hauen.
In Oberstdorf im Allgäu hats auch so Dinger, die den Stadtkern absperren und nur Busse durchlassen. Da stehen im Abstand von nen paar Metern vorher zig Hinweisschilder.
Dummheit/Dreistheit gehört bestraft und es trifft in diesem Fall sicher nicht die Falschen.

antwortenReply to this comment
 
 
MARS_3-142:

Sowas hab ich auch mal gehört. Ich war mal bei Kunden in der Stadt Ueckermünde und dort gibt es auch soetwas (aber ohne “Einfahrt Verboten” Schilder). Dort ist auch ein Auto auf diese Poller gefahren, nur dadurch sind diese so beschädigt worden, dass die Reparatur richtig teuer für den Verursacher geworden sein sollen.

antwortenReply to this comment
 
 
Fluffi:

Hatte nicht Don mal das Video von dem Superpoller hier? Da fährt ein Laster mit ganz schön Tempo an so einen Poller und der fährt danach noch brav rein und raus.

antwortenReply to this comment
 
 
Hallöchen!:

Das Video ist von der britischen Serie Top Gear aus der vergangenen Staffel. Vielleicht hilft das, das Video wieder zu finden.

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@Fluffi: Mir sagt das nix, kenn ich nicht…

antwortenReply to this comment
 
 
Fluffi:

Schade, dann kam das über einen anderen Kanal an mich heran. Dachte eigentlich, du hättest das auch gesehen. Ich hab das Video leider auch mit dem Tipp von Hallöchen nicht gefunden :(
Die Handlung ist leicht erklärt. Ein LKW fährt auf einer Art Teststrecke mit vielleicht 70 gegen so einen Poller und wird total eingedrückt. Danach ziehen sie diesen Schrotthaufen ein paar Meter zurück und siehe da, durch die Trümmer des Führerhauses fährt der Poller auf und ab als sei nichts gewesen.

antwortenReply to this comment