Dr. Web Weblog Kaffeebecher Verlosung (III)

10. August 2006 um 09:13 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

No CommentEigentlich wollte ich die Auslosung zum  Dr. Web Kaffeebecher-Gewinnspiel heute mal total unspektakulär machen und die gestern gezogenen  Lottozahlen irgendwie verrechnen um auf die drei Zahlen zu kommen. Aber das wäre ja nun wirklich viel zu langweilig gewesen und darum habe ich gestern mal schnell meine “no comment”-Captcha-Idee umgesetzt, die mir schon seit ner Woche im Kopf rumschwirrt und zwischendurch mal kurz einen kleinen Logger angeschlossen, der die eingegebenen Zahlen mitgeschrieben hat. Aus denen hab ich dann die ersten drei genommen, die in die Dr. Web-Kommentar-Skala passen (das war das größte Problem) und präsentiere hier nun die drei neuen Gewinner:

Nr. 359: Derjonas
Nr. 98 (diese Zahl (und nah drumherum) kam verdammt oft. Guckt ihr eigentlich nie versehentlich mal bei so ner Show vorbei? So leicht ist das echt nicht…): MBecker
Nr. 429: Dee

 
Siegfried:

Hi,
Tip: Verwende doch mal die aktuelle Anzahl Kröten in Deinem Zwiebelleder. Wenn Du es in cent umrechnest, wird der Wert vielleicht hoch genug sein. :)

antwortenReply to this comment
 
 
500:

mir gefällt eine andere zahl recht gut.

antwortenReply to this comment
 
 
DonsTag » Dr. Web Weblog Kaffebecher Verlosung (IV):

[...] Soll mal einer sagen, dass ich (nur weil ich jetzt bei den  deutschen Blogcharts auf Platz 46 stehe (jetzt kann ich mich 180 Tage auf den Lorbeeren ausruhen, danach verfallen sie Stöckchentracker-Backlinks und ich bin wieder ein Niemand)) total abgehoben bin und Leserwünsche gar nicht mehr berücksichtige. So ist es nämlich eben nicht. Und darum setze ich auch gleich den Wunsch von Siegfried in die Tat um und zähle die Kröten in meinem Zwiebelleder (musste ich erst mal googlen, ob das wirklich das ist, was ich dachte. Wikipedia hat mich dann  aufgeklärt…). Das ganze in Cent und dann nur die letzten drei Stellen (somit sind Zahlen von 0 bis 999 möglich). Und da so ja nur eine Zahl rauskommt, mach ich das gleiche noch mit meinem Konto und dem Haushaltskonto und schwupps hab ich drei Zahlen. Sollte eine Zahl höher sein als die Zahl der Kommentare, so wird die Zahl von hinten nach vorne gelesen. Passt es dann immer noch nicht, wird von der richtigen Zahl 500 abgezogen. So, und jetzt mal zählen… Okay: die letzten drei Ziffern im “Zwiebelleder” sind 331. Sieht schonmal gut aus… Das erste Konto sagt 895, so weit sind wir aber noch nicht und die umgekehrte Zahl, nämlich 598 gibts auch noch nicht (ganz knapp). Würden wir davon jetzt 500 abziehen hätte schon wieder die 98 gewonnen, aber zum Glück (ich war grad schon leicht verzweifelt) hab ich ja geschrieben, dass die 500 von der ersten Zahl abgezogen wird und so kommen wir auf die Nummer 395. Das zweite Konto liefert dann schlussendlich noch die Zahl 197. Und schon hab ich wieder einen eigenen und  drei Dr. Web-Leser glücklich gemacht. Hach, ist das schön… Dons Tags: Auslosung, Dr. Web, Geld, Gewinnspiel, Tasse     [...]

 
 
Derjonas:

FU****…ein Becher hat beim Abwschen schwere Kriegsverletzungen davon getragen und ist nun invalid…außer stande, den heißen (Milch)Kaffee zu halten :-(
So’n Schiet!!! Man gut, dass es 2 gab!

antwortenReply to this comment
 
 
lottozahlen:

So lange man Zahlen keine Bedeutung gibt, bedeuten sie nichts.

antwortenReply to this comment