DonsTags Ramsch-Adventstürchen Nr.3 – UARRRs Musikgeschmack

03. Dezember 2010 um 10:00 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback
Der Adventskalender hier auf DonsTag hat hinter jedem Türchen eine “Sache”, die ich mir irgendwann mal als “zu bloggen” markiert habe. Da ich nie dazu kam, hat sich zu viel angesammelt. Zeit, die Liste abzuarbeiten!

So ein komischer Kauz der UARRR-Marcel auch sein mag (er betreibt übrigens einen der wenigen Blogs, den ich kaum aus dem Feedreader lese, da zum einen das Design viel zu schick (und von Artikel zu Artikel immer (oft) wieder anders) ist, zum anderen aber, weil es in den Kommentaren immer so munter zugeht, dass selbst der lahmste Beitrag eine Freude darstellen kann. Der hat aber auch wirklich mal Hohlköpfe unter seinen Lesern…), aber (aber? Wo war ich? Ne, warte, kein “aber”, streicht das), sein Musikgeschmack ist ganz große Klasse. Es gibt kaum ein Blog, auf dem ich mir noch die Musikvorschläge anhöre (sorry Ini, auch nicht bei dir), irgendwie trifft da kaum einer meinen Geschmack. Bei Marcel höre ich sie mir alle an und fast jedes Lied trifft meinen Geschmack.

Bestes Beispiel: “Birds” von Emiliana Torrini. Ich kannte bisher nur ihre “Jungle Drum”, die ja im Radio rauf und runter lief. Fand ich ganz nett, aber das wars auch.
Dann kam aber Marcel und schrieb über “Birds” dies:

 

Einer der besten Songs, von den over 9000 die sich in meinem iTunes herumtrollen. Superlangsam, aber supergut. Wer anderes sagt hat Unrecht.

(hm, ob ich ihn wirklich gerade jetzt zitieren soll, wo er sich damit auseinandersetzt, wie das rechtlich mit Zitaten aussieht?)

Und was soll ich sagen? Recht hat er! Und wer anderes sagt hat Unrecht. Kurze Zeit später war das zugehörige Album “Me and Armini” in meine Händen und “Birds” ist auch einer der besten Songs in meiner iTunes-Liste. Und da das ganze Album eher “Birds” ist und “Jungle Drum” mir immer wie ein Fremdkörper vorkommt, kann ich das ganze Album auch nur uneingeschränkt empfehlen.

Aktuell läuft auf UARRR die Musik-Reihe “Herbstplaylist”, die ich unbedingt empfehlen kann. Wirklich klasse Musik dabei (zmein Favorit: Bright Eyes – Land Locked Blues), von der ich noch nie gehört habe. Werde meinen Weihnachtswunschzettel da wohl noch entsprechend anpassen müssen. Auch wenn dann kein Herbst mehr ist…

PS: Das da oben ist übrigens ein Amazon-Partnerlink. Warum ich das mache? Weil ich dann nach dem Album auf Amazon suchen muss und dabei feststelle, dass sie ja schon ein neues Album hat, das aber (wenn ich mal genauer hingucke) auf einem älteren Album basiert. Hm… die Amazon-Anhörproben überzeugen mich jetzt nicht wirklich (Mit Ausnahme von “Summerbreeze”). Marcel?

Wer Interesse hat, dass ich meine Liste auch nach dem 24. Dezember weiter abarbeite (wobei die Sachen dann immer unaktueller werden), sollte hier einfach munter kommentieren. Das motiviert ;-)

PPS: Und schon wieder ein viel zu volles Türchen. Ich kann das einfach nicht, Sachen ohne Blabla drumherum zu bloggen. Daran ist damals ja auch schon die Schmunzelpause gescheitert…

 
Ro:

Bla ist toll. Bleib’ doch bitte dabei :-)
Und ja, Marcels Musikgeschmack ist wirklich klasse!

antwortenReply to this comment
 
 
Inishmore:

Könnte noch zwei bis drei gut aufgedrehte elektrische Gitarren vertragen, sag ich mal.
Nee, macht ja nix, wenn du eher auf ruhige Musik stehst. Ich werd da immer so zappelig von. Aber Bright Eyes hatte ich schon mehrfach in meinem Blog.

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@Inishmore: Das geht dann aber im Rauschen der “gut aufgedrehten elektrischen Gitarren” unter, wenn du doch mal ein paar Perlen bei dir versteckt hast ;-)
Und außerdem ist das ja auch schon 4 Jahre her, dass du das letzte Mal von denen was gebloggt hast…

antwortenReply to this comment
 
 
Oliver de Neidels:

Ich werde auch dies hier inhaltlich nicht kommentieren sondern benutze auch diesen Kommentar nur als “Weiter”-Button.

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@Oliver de Neidels: Das gildet nicht. Du hättest ja wenigstens mal schreiben können, was aktuell der beste Song in deiner Musiksammlung ist…

antwortenReply to this comment
 
 
Inishmore:

Vier Jahre tatsächlich? Gibbetsjanich. Ich war mir sicher, von denen erst kürzlich “Arc of Time” vorgestellt zu haben. Aber nix. Ich werde alt.

antwortenReply to this comment