DonsTagAward Of The Moment (II)

04. Dezember 2007 um 14:57 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Ich heiße euch recht herzlich willkommen bei der Verleihung des “DonsTagAward Of The Moment”. Die erste Verleihung ist jetzt schon fast ein halbes Jahr her, da wird es Zeit, sich mal nach neuen Preisträgern umzugucken (die alten Preisträger dürfen ihren Award natürlich behalten, sonst müsste ich ihn an Inishmore immer wieder vergeben, allein für die  Verlinkung des klasse Kommentars zur aktuellen Fernsehlage von Oliver Kalkofe hat er ihn sich wieder verdient).
Diese Mal wird nur ein Blog ausgezeichnet, die anderen beiden Awards gehen an Podcasts, die ich jedem nur wärmstens an Herz legen kann. Allein wegen dein beiden hat sich der Kauf meines iPods mehr als gelohnt. Hatte bis dahin nie mit einem Podcast Kontakt. Ein Fehler…

Los gehts:

DonsTagAward Verleihung - bronzeDer “DonsTagAward Of The Moment” in Bronze geht an  Sympatexter, weil Sympatexter so ein schönes feines, reines Blog ist. Kein “Blogospheren”-Kram, kein Trendhopping, keine  uncoolen Sachen und keine selbst auferlegte Blogpflicht. Dafür gibts oft weise Worte, kleine feine Wortspielereien, meist unterhaltsame Skizzen, (Sneak-)Filmkritiken und die Garantie, dass es sich lohnt, vorbeizugucken. Weils halt so ist, wie bloggen sein sollte. Außerdem hat sie  das gleiche Stickerheft, das ich als Kind auch hatte…

Frau Sympatexter: Hiermit überreiche ich Ihnen den Award. Herzlichen Glückwunsch und weiter so!
DonsTagAward in bronze

DonsTagAward Verleihung - silberDer “DonsTagAward Of The Moment” in Silber geht an  Wie war dein Tag, Liebling?, weil mir da genau das geboten wird, was ich um Überleben brauche: Skurrile Geschichten / Erlebnisse / Fundstücke aus allen möglichen Bereichen. Anke Engelke und Christian Thees erzählen sich in ihrem Telefongespräch gegenseitig eine solche Geschichte (also zwei pro Folge) und es kommt eigentlich nie vor, dass ich nicht dümmlich vor mich hingrinsen muss, während ich im Bus sitze und die Stöpsel im Ohr trage. Muss doof aussehen, macht aber ungemein viel Spaß. Und wenn dann irgendwer nen kleinen Patzer macht und versehentlich  eine Version online stellt, in der man auch das Vorgespräch noch mithören kann, dann macht es nochmal mehr Spaß.

Wehrte Frau Engelke und wehrter Herr Thees: Hiermit überreiche ich Ihnen den Award. Herzlichen Glückwunsch und weiter so!
DonsTagAward in silber

DonsTagAward Verleihung - goldUnd der “DonsTagAward Of The Moment” in Gold geht schließlich an den  Ohrensessel, weil das einfach der beste Podcast ist, den es gibt. Bisher waren ja die  Fünf Filmfreunde meine Meinungsmacher im Internet. Guck ich mir den Film an, oder nicht? Erst mal bei den 5F nachgucken. Jetzt sind aber die 3 B’s vom Ohrensessel (Bernd Begemann (der wohl auch sonst so  ganz toll sein soll), Benjamin Maack und Ben Schadow) meine Meinungsbilder. Denn wo die Filmfreunde nur geschriebenen Text haben, haben die Ohrensesselsitzer ein (ca. halbstündiges) Gespräch über ein Thema, bei dem aber sehr gerne auch mal abgeschweift wird und dadurch einfach viel mehr rüberkommt. Atmosphäre, Meinungen, Emotionen und und und. Und die drei passen auch einfach zu gut zueinander, jeder hat eine eigene Rolle (die von Ben besteht darin, einfach die Klappe zu halten und pro Podcast (meist auf Aufforderung) nur so 2-3 Sätze von sich zu geben, die die anderen dann aber immer ganz ganz toll finden. Und Benjamin ist quasi das weibliche Element der Runde. Der, der Gefühle hat und Dirty Dancing toll fand…
Wer den Ohrensessel (wird übrigens im Auftrag von Universal Pictures produziert, was aber nicht bedeutet, dass nur Filme von denen besprochen werden oder die Kritiken irgendwie parteiisch wären) noch nicht kennt, sollte sich auf jeden Fall mal eine Folge anhören. Bitte nicht die aktuellste (Mord ist ihr Hobby), denn die ist ganz anders, da haben die sich noch Frauen eingeladen…  Sucht euch am besten eine zu dem Thema raus, das euch am meisten zusagt und habt euren Spaß. Und dann werdet ihr sicher so schnell nicht mehr aufhören, da mithören zu wollen.

Sehr geehrte Ohrensessel-Crew: Hiermit überreiche ich Ihnen feierlich den Award. Herzlichen Glückwunsch und weiter so!
DonsTagAward in gold

PS: Bin dafür, dass die Filmfreunde sich auch mal an so einen Podcast wagen, das kann nur gut gehen…

 
Sympatexter:

Danke!! :-)

antwortenReply to this comment
 
 
Inishmore:

Diesen Tag habe ich gefürchtet, jetzt bin ich aber beruhigt. Meinen Glückwunsch an die Gewinner.

antwortenReply to this comment
 
 
rene:

Wenn die Filmfreunde in einer Stadt leben würden, käme das öfter… aber so… und das obwohl wir den Über-Podcaster Batz an Board haben… Tsss… die faulen Säcke ;-)

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

Der Silber-Gewinner zeigt doch eindrucksvoll, dass man sowas auch übers Telefon machen kann, oder nicht?
Ist natürlich nicht das gleiche, beim Ohrensessel ist auch ab und an mal einer nur über Telefon zugeschaltet, das merkt man dann schon, dass auch die Interaktion lahmer wird, aber es wäre ja mal ein Anfang.
Bei eurem dollen Live-Chat-Bericht von irgendwas (Oscars?) ward ihr ja auch nicht am gleichen Ort. Delegier doch mal, du bist doch der Chef von denen…

antwortenReply to this comment
 
 
Pleitegeiger:

Kristian Thees bitteschön! Früher haben die beiden zusammen ganze Nächte durchmoderiert. Das sagenhafte C-Team sorgte immer dafür, daß ich in meiner Jugend viel länger am Radio hing, als eigentlich geplant.

Und außerdem: Kristian Thees ist nicht nur sehr nett, sondern auch… Tadaaaaa… HSV-Fan. :-)

antwortenReply to this comment
 
 
Pleitegeiger:

Und wie geil sind bitte die Sticker beim Sympatexter? Die hatte ich auch fast alle! *g* Muß mal suchen, ob die noch irgendwo sind…

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@Pleite: Mist, das mit dem Namen hab ich nur falsch gemacht, weil ich noch ich alle Folgen gehört hätte. Gerade heute morgen habe ich dann gelernt, wie man seinen Namen buchstabiert: “kilo romeo india sierra tango india alpha november”.
Und jetzt hab ich dann auch alles weggehört, was auch irgendwie traurig ist…
Dass er dann auch noch HSV-Fan ist, ist natürlich da Sahnehäubchen. Leider hab ich von dem C-Team noch nie was gehört, höre nicht wirklich oft freiwillig Radio (und hab es nie gemacht), läuft nur Quatsch und dann auch noch immer der gleiche…

antwortenReply to this comment
 
 
Pleitegeiger:

C-Team ist leider laaaaange her. Da war Ankes Karriere noch in den Kinderschuhen, verglichen zu heute. Ich hab das früher sogar auf Kassetten aufgenommen, weil ich das so unfaßbar lustig fand…

Inzwischen höre ich auch kaum noch Radio. In Berlin ist das aber auch ne Zumutung. Nur wenn ich in Heidelberg zu Besuch bin, läuft fast immer SWR 3, in der Hoffnung, daß Kristian Thees moderiert.

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

Ich hörs mir grade mal nebenher an, hier kann man drei Shows aus den Jahren 2003 oder 2005 runterladen. Macht die Musik aber nicht besser…
Dafür fiebere ich jetzt gerade mit dem HSV mit (klar könnt ich einfach nachgucken, aber wer will das schon…), dass der damals gegen Bremen gewonnen hat. Gerade lagen sie zur Halbzeit auf jeden Fall schonmal 0:1 zurück, mist…

antwortenReply to this comment
 
 
Pleitegeiger:

Ach toll, das höre ich gleich auch mal. Ich wußte gar nicht, daß es das C-Team so spät noch gab… ich hab die immer so Mitte/ Ende der 90er gehört!

Aber Retro-Fußball hören find ich auch toll :-D

Edit: Oh tooooll! Unter Klassiker gibt’s C-Team-Mitschnitte zu den Zeiten, als es noch SWF3 gab. You made my day!!

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

Wo kommst du eigentlich ursprünglich her, dass du früher SWF3 hören konntest?

antwortenReply to this comment
 
 
Pleitegeiger:

Huch, das weißt Du gar nicht? ich komm aus Heidelberg. Hab da das ganze Programm durchgezogen: Geburt, Schule, Uni. Und natürlich fleißig SWF 3 gehört!

antwortenReply to this comment
 
 
DonsTag » Fragen an meine schlauen Leser:

[...] darüber vor längerer Zeit was bei “Wie war dein Tag, Liebling?” (hatte ich hier mal empfohlen). Bei Amazon kann man übrigens einen Blick in die englische Ausgabe werfen. Die hat mit [...]

 
 
DonsTag » Was wurde eigentlich aus…:

[...] Blick in die linke Sidebar verrät, dass ich diesen Award vor genau zwei Jahren das letzte mal vergeben habe (damits komplett ist, hier auch noch der Link zur ersten Verleihung) und es wird echt mal Zeit, [...]