DonsTag direkte Konkurrenz zur Sonntagsmesse?

21. April 2008 um 13:32 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Dieser ver*$!%!!te Inishmore. Was glaubt der denn, wer er ist, dass er einfach mal so eine Fußnote schreiben darf:

 

* Ich sehe gerade vor meinem geistigen Auge, wie donvanone seine Plug-Ins rotieren lässt, um zu erfahren, wie viele Beiträge er bisher sonntags zur besten Gottesdienstzeit veröffentlicht hat

Denn natürlich lässt mir sowas keine Ruhe. Uns so habe ich heute in der Mittagspause tatsächlich rotiert, während ich vor meinem Rechner lecker Grillreste von gestern verspeist habe. Hab also schnell mal  dieses Plugin (hab ich schon länger im Einsatz, wurde ja schließlich von mir initiiert) entsprechend angepasst und raus kam das hier:

Beiträge pro Stunde

Erkennt man natürlich nix, darum gibts das hier mal in ordentlich groß (und im Gegensatz zur Kleinsansicht auch immer mit aktuellen zahlen).
Wie man es liest: Die rote Linie stellt die Anzahl (es zählt die linke Achsenbeschriftung) meiner Beiträge zu einer bestimmten Uhrzeit und einem bestimmten Wochentag dar, die blaue Linie ist die Anzahl eurer Kommentare (es zählt die rechts Achsenbeschriftung). Die Uhrzeiten sind auf der x-Achse aufgetragen, der Graph fängt bei Montag 5 Uhr an.

Und wenn ich jetzt einfach mal sage, dass der Gottestdienst sonntags von 10-11 Uhr geht (hab doch keine Ahnung), dann hab ich zu dieser Zeit in meinen über zwei Blogjahren tatsächlich noch keinen Beitrag geschrieben. Alle Christen dürfen aufatmen ;-)

 
Frau Bü:

Braves Wauwau!

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

*heschel* *sabber*

antwortenReply to this comment
 
 
Statistik: Action im Blog, wann? | Sebbis Blog:

[...] von einem Beitrag bei Don und ein paar SQL-Abfragen später habe ich nun zwei Graphen vor mir liegen, die aufschlussreich [...]

 
 
Inishmore:

Ich bin so stolz auf dich.
“ver*$!%!!te” steht doch für “verrückte, aber ungeheuer liebenswerte“, oder?

antwortenReply to this comment
 
 
Madonha:

Soweit ich weiß, stand der Computer noch nie im Schlafzimmer, schon gar nicht direkt neben dem Bett.
Und selbst wenn! Es sieht zwar oft so aus, als würdest du mit geschlossenen Augen schreiben, aber im Schlaf?

antwortenReply to this comment
 
 
Fluffi:

Hihi, da ist mir Madonha zuvorgekommen, mir ist spontan auch eingefallen, dass du zu der Zeit am Sonntag wahrscheinlich was sinnvolleres zu tun hast… und noch schläfst :)

antwortenReply to this comment
 
 
Madonha:

Das war aber knapp!

antwortenReply to this comment