DonsPub

14. Mai 2007 um 23:25 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Letzte Woche habe ich endlich (habs ewig vor mir hergeschoben und da ich heute ja mit arbeiten angefangen habe (schee wars) musste es mal passieren, denn wann hat man als berufstätiger Mensch mal zu den Öffnungszeiten des Gewerbeamtes Zeit?) ein Gewerbe für DonsTag angemeldet (natürlich ordentlich rückdatiert), da man das als geldgeile, sich selbst prostituiernede Bloggerhure ja  so machen muss.
Und was für eine Tätigkeit ist den Beamten zu der von mir beschriebenen Sachlage eingefallen? Diese hier:

 

Werbliche Bewirtschaftung von eigenen Internetseiten

Also: Wem darf ich noch was bringen?

 
Basic Thinking Blog » Werbliche Bewirtschaftung von eignen Internetseiten:

[...] es also offiziell, wenn man ein Gewerbe für sein Blog wegen AdSense-Einnahmen anmeldet und eine Gewerbeeinordnung sucht:)) weitere Artikel: « seelig sind die Glücklichen || Trackback-URL [...]

 
 
Markus:

Mir wollten sie so was wie “Bereitstellung von Internetplattformen” andrehen. Verstanden haben die mich aber definitiv nicht.

antwortenReply to this comment
 
 
David:

Gibt es da eine Grenze?
Zählen trigami und so Kram auch dazu?
Und amazon? Dann lass ich es eher, als das ich für die 2-3 amazon Euro zum Amt gehe

antwortenReply to this comment
 
 
Markus:

Einen Mai Tai bitte :-)

@David: Wie die Regelungen aktuell aussehen müsstest Du selbst nachschauen, bzw. am besten mit einem Fachmann besprechen.

antwortenReply to this comment
 
 
Henning:

Hmmm… EDV-Dienstleistungen hätte es nicht getan? Bei mir ging das mal. Beim letzten Umzug ist mir mein Gewerbe aber flötengegangen (glaube ich).

P.S.: Ich nehm nen Wodka. Mein Magen rebelliert gerade etwas.

antwortenReply to this comment
 
 
Sabine:

Bewirtschaftung klingt so nach beackern, wieviele Ernten hast Du schon eingebracht? Ich habe inzwischen eine eierlegende Wollmilchsau mit IT+Konsumgütern+QualitätsprüfungGußteile, fehlt eigentlich nur noch alles für den Fotografen und für’s Bäckerhandwerk, falls ich mal ein eigenes Café/Cocktailbar eröffne …
Man weiß ja nie ;)

antwortenReply to this comment
 
 
DimidoBlog » Werbliche Bewirtschaftung von eignen Internetseiten:

[...] Augen und stellte fest, ich hab mich auf DonTag verlesen. Der Andreas hat heute sein Blog beim Amt angemeldet und der „vermutliche“ Beamte meinte sein Gewerbe, was Andreas und auch wir Blogger betreiben, [...]

 
 
Daniel:

Ist der Schreibfehler von dir oder vom Amt? Beides ungefähr gleich wahrscheinlich…
Kann es übrigens sein, dass 300 täglich in deiner Gunst steigt?

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@Daniel: Von mir höchstpersönlich, ist korrigiert.
Und nein, 300 hatte schon immer diese Vewertung, da änderst sich gar nix.
@alle anderen: Getränke gibts später, hab grad keine Zeit…

antwortenReply to this comment
 
 
Henning:

So ein Saftladen hier… jetzt brauch ich den Wodka auch nicht mehr.

antwortenReply to this comment
 
 
DonsTag » Rauchverbot:

[...] auch selber als Betreiber betroffen bin (DonsTag ist ein BaWü-Blog und mein Gewerbe lautet ja auf “Werbliche Bewirtschaftung von eigenen Internetseiten”), habe ich für die armen Raucher auf DonsTag einen vollständig abgetrennten Raucherbereich [...]