Dons Spielecheck – Carré (8/10)

13. Dezember 2011 um 16:28 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Eine simple Spielidee, die ruckzuck erklärt ist, jeder sofort versteht und eigentlich genau nach meinem Geschmack ist: Man würfelt reihum mit 3 Würfeln und nimmt dann anhand der Würfelaugen entsprechend große Plättchen (Fläche entspricht der Summer der Augen). Dabei dürfen Würfel beliebig addiert werden (aber immer nur die volle Augenzahl, also kein Aufteilen der Punkte), so dass man 1-3 Plättchen nehmen darf. Diese muss man nun auf seinem persönlichen Ablagefeld platzieren, allerdings so, dass unter einem Plättchen (es muss gestapelt werden, da der Platz sehr begrenzt ist, siehe Bild oben) keine Lücke ist, sondern alles schön eben bebaut. Ein wenig Planung kann also trotz des Glücksfaktors nicht schaden.
Noch mehr kommt das Spiel meinen Vorstellungen entgegen, weil man mit bestimmten Würfen und Aktionschips auch bei anderen Spielern wieder abbauen kann. Ja, ich bin ein destruktiver Spieler…
Einziger Haken: Das Spiel sieht mal extrem billig und hässlich aus. Da krieg ich das schöner selbst zusammengebastelt, besonderes Material ist nicht erforderlich. Ja, das macht man nicht, bei einem kleineren Verlag hätte ich das Spiel auch so gekauft, aber Amigo sollte das echt besser können. Aber so denke ich, werde ich dann doch basteln…

Infos zu Carré:

Verlag
Regeln Kaufen Messe-
preis
Amigo 2-4 30 min ab 8