Don stellt seine Leser auf die Probe

18. Januar 2007 um 00:15 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Noch etwa einen Monat, dann sollte die Diplomarbeit fertig in meinen Händen liegen. Bis dahin wird es immer schwerer, hier regelmäßig vernünftigen Content abzulegen. Vor allem, wenn ich nebenher (wie heute) noch ein wenig am Blog für das geheime UfA-Geheimprojekt (geheim!) rumbasteln oder (wie morgen) wieder ein Interview mit einer Zeitung habe (da letztens ja nur die Ulmer in den Genuss des Artikels kamen, wird diesmal eine andere Region bedient. Sollte nicht schwer zu erraten sein…).
Darum stelle ich euch diese Woche mal ein wenig auf die Probe und teste, wie leidensfähig ihr seid. Ab heute wird es die nächsten 4 Tage (also Do-So) zur Mittagszeit den Anfang eines Buches geben, welches ich Ende 2000 schreiben wollte. Mehr als einen Prolog (wird hier auf DonsTag in zwei Teile geteilt) und zwei Kapitel sind es aber nie geworden, was wahrscheinlich auch besser ist. In etwa jedem zweiten Satz ist eine Anspielung auf irgendwas verpackt, was ich irgendwann mal erlebt habe, was ihr aber nicht wirklich wissen könnt und darum viel weniger Spaß an dem Teil haben werdet, als ich ihn habe (wobei ich auch nicht mehr alles verstehe). Die Namen sind alle verfremdet, spielen aber auf echte Freunde an, die teilweise auch schon hier im Blog erwähnt wurden.
Ich bin mal gespannt, ob ihr durchhaltet. “Richtige” Beiträge gibt es dann sehr wahrscheinlich erst wieder am Montag, es gibt nämlich gerade sehr viel zu tun…

 
Schnitzel:

Anstatt deine Blogpflichten hier mit Konserven zu erfüllen könntest du lieber eine gute Tat vollbringen und deinen Blog für die Tage an bedürftige verleihen. Damit wäre auch dein soziales Gewissen beruhigt. Denk mal an die ganzen Gamma-Blogger die ihre 15 Minuten Ruhm noch nicht hatten und der Welt trotzdem etwas mitteilen wollen. ;)

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@Schnitzel: Eigentlich hast du ja Recht. Ich mach mir bis heute Abend mal ernsthaft ein paar Gedanken, wie man das aufziehen könnte. Versprechen tu ich aber nix.
Und die Konserven gibts natürlich trotzdem. Jeden Tag pünktlich um 11:11 Uhr.

antwortenReply to this comment
 
 
DonsTag » Meine alte Website:

[...] dass es von dem “Buch ohne Namen” noch drei weitere Kapitel gab, die hab ich euch hier glatt unterschlagen, obwohl der Anklang doch so gigantisch [...]