Dino-Kindergeburtstagskuchen (plus ein wenig mehr)

11. Mai 2016 um 22:36 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Es wird mal wieder Zeit für nen Kindergeburtstagskuchen:

vulkankuchen_header

Klar war schon seit vielen vielen Monaten, dass es eine Dino-Party geben würde. Und ursprünglich sollte der Kuchen dann auch ein Dino werden, das hab ich dann aber wegen “zu viel Aufwand und zu wenig Würdigung” wieder verworfen und mich dem deutlich leichteren Projekt “Vulkan” gewidmet.

Und da die Kinder erfahrungsgemäß eh kaum was von dem Kuchen essen, hatte ich keinerlei Interesse daran, den Vulkan aus zig Kuchen zusammenzubauen, die dann alle nicht gegessen werden. Das Ziel war: Möglichst wenig Aufwand und trotzdem noch genug Effekt. Denn mehr wissen die eh noch nicht zu würdigen.
Und so kam ich dann auf die Idee, gar keinen wirklichen Kuchen zu backen, sondern die erst sehr klebrige und dann feste und stabile Masse der Schoko-Popcorn-Riegel zu verwenden.

Also hab ich ein paar Schüssel übereinander gestapelt…

vulkankuchen_alubasis

… und da drüber wollte ich dann die Masse pappen.
Schon nach wenigen Sekunden verfluchte ich mich dann auch schon für diesen Plan, denn das “sehr klebrig” bezog sich natürlich nur auf meine Hände und nicht auf die ordentlich eingefettete Alufolie. Also die Hände mit noch viel mehr Butter überziehen, Augen zu und durch:

vulkankuchen_popcornmasse

Hielt dann tatsächlich sehr gut, die Schüsseln ließ ich dann aber doch drunter. Eigentlich wollte ich die weider raus nehmen, in der Vermutung, dass die hohle Popcornmasse von alleine tragen würde. Glaube ich auch immer noch, aber inzwischen klebte das ganze dann doch auch recht gut an der Alufolie, so dass mir das zu riskant war.

Und um das “eigentlich”-Motto fortzusetzen: Eigentlich hätte ich dann gerne noch Trockeneis gehabt, das pünktlich zur Feier im Vulkan gelandet wäre, um schönen Nebel aus dem Vulkan wabern zu lassen. Hab ich aber nirgends bekommen und so musste dann neben der Popcornmaschine auch noch meine Zuckerwattenmaschine herhalten. Mit dem Ergebnis war ich dann aber auch sehr zufrieden:

vulkankuchen

Kleiner Tipp: Die Zuckerwatte möglichst frisch reinstecken, denn schon nach so ner Stunde ist die ordentlich zusammengeschrumpft. Hätte ich nicht gedacht…

Und dann haben wir da noch die “Explosionen”, die ich mir aus fein gemahlenen Hustenbonbons zusammengebaut habe:

vulkankuchen_bonbonstaub

Das ganze so für 15-30 Sekunden (einfach zugucken) in den heißen Backofengrill und schwups, fertig:

vulkankuchen_explosion

Ich hab immer so 2-3 Mal “nachstreuen” müssen, bis das ganze dick genug war (und vor allem der Zahnstocher fest umschlossen war), aber da das so schnell geht, ist das ja kein Problem…

Als ich am Geburtstag dann noch wegen was ganz anderem durch ein Geschäft schlenderte, fielen mir auf einmal Tortenfontänen in die Hand und schwups, hatten wir dann auch noch einen Vulkanausbruch, der für große Augen sorgte:

vulkankuchen_feuer

Die Dinosaurier und Knochen hatte ich mir aus Sohnvanones Kinderzimmer “geborgt”, der Baum im Hintergrund ist einer Mini-Ananas entwachsen:

20160509_125015-IMG_1624

Als Beigabe gab es dann noch Mini-Paprika-Dinoköpfe:

20160509_135706-IMG_1636

Und um noch kurz zu den Spielen zu kommen: Wir haben für jeden Gast einen “Dino-Experten”-Ausweis/Laufzettel vorbereitet, bei dem für die Bewältigung von 4 Dinospezifischen Spielen je ein Stempel verdient werden musste. Als Auszeichnung gab es dann einen Dino-Kops-Gipsabdruck.

dinoexperte

Dazu von jedem Kind ein auf der Party geschossenes Foto, wofür ich eine Fotowand vorbereitet hatte:

20160509_174115-IMG_1972

Die war so “eigentlich” gar nicht geplant, sondern nur ein “Abfallprodukt” von der Ballwurfwand für “Dino füttern”:

dino_ballwurfspiel

Und weil ich im letzten Jahr etwas nachlässig war, hier noch die zwei Kuchen aus dem Vorjahr, eine Schatztruhe und eine bunte “3″:

schatztruhe

3_kuchen

Tags: No tag for this post.

Ähnliche Beiträge:

2 Kommentare »
 
bullion:

Wow, sehr cool! Unser kleiner ist auch im Dino-Fieber, da könnte ich mir hier ja mal wieder (höhö) ein paar Ideen ausborgen. Schade nur, dass “unser” Geburtstag erst im November ist – und dabei haben wir seit gestern endlich einen Rasen… :)

antwortenReply to this comment
 
 
Greifenklaue:

Schönes Ding, nehm ich glatt in meine phantastosche Kuche-Sammlung auf. Wenn du noch Anregungen suchst:
-> http://forum.greifenklaue.de/index.php?topic=127.0

antwortenReply to this comment