die vierte Dimension in Fotos

07. Dezember 2006 um 02:11 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Ok, gerade aufgrund meiner aktuellen Diplomarbeit sollte ich wissen, dass Bilder nur zwei Dimensionen haben, aber da lässt sich das Gehirn ja schon gerne mal was vortäuschen und so solltet ihr mir das mal durchgehen lassen. Aber was passiert nun, wenn man die vierte Dimension, also die Zeit noch mit in ein Bild packt (meinetwegen auch nur als dritte Dimension)?
Zu dieser Frage habe ich kürzlich erst zwei Links gefunden, die ich hier einfach noch mit einem dritten verbinde, der schon etwas älter ist und evtl. auch hier schon im Blog erwähnt wurde (kanns nicht finden).

Aber fangen wir vorne an. Zum einen gibt es da ja die Möglichkeit, einfach lauter Fotos, die an einem Ort, aber zu verschiedenen Zeitpunkten aufgenommen wurden, ineinander zu kopieren und so ein Bild draus zu machen. Je nach Ort kann das dann auch spannend werden, wie dieses Bild von einer Startbahn auf dem Flughafen zeigt:

startende Flugzeuge

Hab leider meine Urquelle verschlampt, zu finden ist das Bild aber im  Betablog. Da hab ich dann in den Kommentaren auch  weirdweirdworld kennengelernt. Gleich mal gebookmarkt (herrje, wie schreibt man das denn?),  sieht  sehr  interessant  aus

Den  zweiten Link hab ich bei  René gefunden und die Bilder verfolgen einen ähnlichen Ansatz. Hier ist der zeitliche Abstand zwischen den Bildern allerdings deutlich größer (so um die 40-90 Jahre) und die Bilder lassen sich interaktiv ineinander überblenden (nur mit Internet Explorer 5/6/7 oder Firefox). Die Idee finde ich klasse, allerdings ist die Umsetzung größtenteils nicht so umwerfend, da die Veränderung des Ortes in den Bildern entweder zu groß ist, oder dank eines Baumes direkt vor der Kamera nicht zu erkennen (da soll mal einer sagen, dass heutzutage zu wenig “grün” in den Städten wäre).

ghostphotos

Aber  Bild 14 und  Bild 15 gefallen mir dann mal recht gut und ich muss doch mal schauen, ob ich sowas nicht auch hinbekomme. Muss ich an Weihnachten mal in Omas Photoalben stöbern.

Abschließend noch die alte Geschichte, die wohl schon jeder kennt, hier der Vollständigkeit halber auch noch genannt werden sollte: Es gibt da so ein paar Leute / Familien, die jedes Jahr ein Foto von sich machen und so über einen langen Zeitraum eine extrem coole Entwicklungsreihe bekommen. Ich verlinke einfach mal  diesen Artikel, in dem alle mir bekannten Serien auch verlinkt sind. Wie gesagt: Das könnte hier irgendwann schon einmal verlinkt worden sein (ich hab nur das Video gefunden, wo ich meinen Alterungsprozess gemorpht habe), evtl. wars aber auch nur beim  Fluffi, aber da bin ich jetzt auch zu faul zum suchen…

 
The Exit:

Du kannst auch schreiben: Ich habe das Lesezeichen abgelegt :)

antwortenReply to this comment
 
 
Bastian:

Streng genommen enthält jedes Foto auch ein Stück weit die 4te Dimension, es heisst ja nicht umsonst Belichtungszeit ;)

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@The Exit: Das wäre jetzt wohl meine Chance gewesen, deine Strategie aufzugreifen und genau dafür ein eigenes Wort zu erfinden. Naja, zu spät…
@Bastian: Strenggenommen hättest du recht, aber ich bin eher der un-strenge Typ…

antwortenReply to this comment
 
 
The Exit:

Ich muss doch schon sehr bitten! Bonfortionös ist ein Wort, das in Berlin sehr gebräuchlich ist (also bitte für Ihren Ausflug nächste Woche lernen) und das selbst im Duden Erwähnung findet.

Weitere interessante Begriffe finden sich hier:

http://www.hauptstadtblog.de/k.....ner-Duden/

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

ok ok, ich versuche wieder brav zu sein…

antwortenReply to this comment
 
 
The Exit:

nun haben sie sich mal nicht so :)

antwortenReply to this comment
 
 
Michael_DF:

Es gibt glaube ich auch einen Film über einen Tabakladen-Besitzer, der 40 Jahre lang jeden Tag immer vom gleichen PLatz und zur selbern Uhrzeit ein Foto von der Straßenseite gegenüber von seinem Laden gemacht hat.
Leider habe ich den Film noch nicht gesehen – würde mich aber brennend interessieren.

antwortenReply to this comment
 
 
DonsTag » nochmal kurz zur vierten Dimension:

[...] eben ganz passend dieses Video bei  pl0g.de gefunden: [...]

 
 
Mutter:

A propos Urquelle -Sagtest Du nicht, in deinem Blog wäre alles sehr übersichtlich und leicht zu finden? -und du bist doch darin daheim!!!
ansonsten bin ich gespannt auf deine Bildversionen.

antwortenReply to this comment
 
 
kreativwirtschafterin » Blog Archive » Nochmal die vierte Dimension in Kunst und Wissenschaft:

[...] Auch die Fotowelt hat sich der Darstellung der vierten Dimension angenommen. Hier ein Blogeintrag dazu. [...]