Die positive Doppelnull

07. Juli 2008 um 10:16 von Frau Bü | Kommentar abgeben | Trackback

… war letzte Woche wieder einmal mit einem Lieblingskollegen beim Blutspenden. Dieses Mittagspausenevent hat sich inzwischen als regelmäßiger Termin in unseren Kalender gebrannt und diesesmal lief es richtig gut. Mal abgesehen von einem recht schwachen Eisenwert (nur 14,4 da hatte ich schon bessere) war ich optimal vorbereitet: 3 Liter Flüssigkeit getrunken, vor dem Spenden auf der Pritsche einen Schokomüsliriegel, dann sehr langsam Blut rauslaufen lassen (so langsam, dass ich letztlich sogar noch nachhelfen musste), dann nach dem Abstöpseln eine nicht light Cola und einfach mal ein paar Minuten länger liegen bleiben.
Was soll ich sagen, so langsam hab ich es wohl raus. Denn dieses mal ging es mir echt richtig gut. Insgesamt war das meine schnellste Blutspendeaktion (sonst werde ich immer nochmal flachgelegt, weil ich immer so ein klein wenig und manchmal auch richtig, ohnmächtig wurde ;) Da hat dann das halbe Kaffeestückchen (was sind wir doch kollegial..) nochmal so gut geschmeckt!
Kleiner Wehmutstropfen: das nächste Mal werden wir erst wieder im Februar spenden dürfen, da wir uns kollegialerweise beide ein Malaria-Gebiet als Urlaubsort ausgesucht haben…

*ich freu mich*

Tags: , , , ,

Ähnliche Beiträge:

7 Kommentare »
 
donpat:

Liebe Frau Bü,
ich dachte ihr wollt zum tauchen. Gibt es denn die Malariamücken auch unter Wasser. Habt ihr eventuell eine neue Art entdeckt?

Grüße aus Unterfranken

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@donpat: Da wo wir tauchen gibt es die Malariamücken nichtmal über Wasser (siehe hier: “Malaria frei: Halbinsel Sinai”), aber die Blutabnehmer sind da wohl etwas gröber strukturiert und kennen nur “Ägypten”…

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@donpat: Ja hui, mal wieder ein neues Foto… fällt mir jetzt erst auf.

antwortenReply to this comment
 
 
donpat:

@don: … mit meiner Musiker-Leder-Hose (dreiviertel), einem vollen Glas Bier und etwas kräftigem zu essen (sieht man auf dem Ausschnitt nicht). Überraschung scheint gelungen. Wechsel jetzt bestimmt öfters mein erscheinungsbild.
… hätt mich auch gewundert, wenn die Mücken bei den Ägyptern was zu essen finden würden, das denen schmeckt. Ägyptischen Blut macht träge, und Pyramiden wollen die Mücken ja nicht bauen.
… toller Schwenker – gell!!

antwortenReply to this comment
 
 
Babba:

Wo gibt es eigentlich die Stelle, bei der Anträge zur Verleihung einer Tapferkeitsmedaille, für positive Doppelnullen, eingereicht werden können? “g”!

antwortenReply to this comment
 
 
Jammerlappen? Ohne das Wuki! | B-Tina, das Wuki und der Rest der Welt:

[...] sagt Frau Bü doch immer so charmant? *Ich freu [...]

 
 
Rob:

Eisenwerte von 14,4 (!!) und sie sind nicht gut??!!!
Ich hatte letztens Eisenwerte von 9,9 und die Ärztin meinte das wäre sehr gut! Danach konnte ich normal Blut spenden.
Zuviel Eisen kann auch schaden!
Viele Grüße :)

antwortenReply to this comment