Die Auswirkungen von “Wer wird Millionär” auf Wikipedia

17. März 2008 um 23:01 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Klingt doch nach einem spannenden Thema, oder?
Aber gibt es wirklich Auswirkungen? Merkt man an den Wikipedia-Artikeln genauso, welche Frage gerade bei WWM gestellt wurde, wie man am Wasserverbrauch der Amerikaner merkt, wann  Pause im Superbowl ist?
Ich behaupte einfach mal: Ja. Ich kann auf jeden Fall von mir behaupten, dass ich öfters mal während WWM an den Rechner gehe und Wikipedia zu den Fakten befrage, um auch an ein paar mehr Hintergrundinfos zu bekommen. Allerdings bin ich mir nicht mehr so sicher, ob ich das wirklich während der Sendung machen sollte, oder erst so einen Tag später.
Warum? Nun, das soll das folgende Beispiel zeigen:

Am 1. Februar wurde bei Günther Jauch die Frage um 500.000 Euro gestellt: In welcher Stadt hat das Generalsekretariat von Interpol seinen Sitz?

Bis zu diesem Zeitpunkt war das im zugehörigen  Artikel auf Wikipedia nicht explizit genannt, nur der allgemeine Sitz von Interpol wurde mit Lyon angegeben. Aber das wurde dann um 20:52  schnell eingefügt:

Interpol hat seinen Sitz in Lyon

Da blieb es dann auch ganze 8 Minuten stehen, während die Kandidatin drei ihrer Joker verspielte (führte übrigens alles nicht zur richtigen Lösung, beim Publikumsjoker lag die richtige Antwort bei 9%, aber da wurde vorher auch schon wild diskutiert…). Irgendwann gabs dann Werbung und die Frage wurde an die Zuschauer vor dem Bildschirm weitergegeben, die dann anrufen und 5.000 Euro gewinnen konnten. Schlaue Zuschauer nutzen Wikipedia und füllen somit ihre Bildungslücke. Andere Zuschauer machen das gleiche, ändern aber schnell noch den Wikipedia-Eintrag um, so dass all die Wikipediagucker für eine falsche Antwort anrufen. Und so kam es dann zwischen 21:00 und 21:17 Uhr zu  18 Änderungen am Eintrag (zum Vergleich: im ganzen Jahr davor gab es 45 Änderungen). Heraus kam unter anderem das hier:

andere Sitze von Interpol

Utrecht schien der Favorit zu sein, Berlin (und natürlich auch die lustige Stadt mit “P”) standen übrigens nicht zur Wahl.

Sehr witzig auch die Erzählungen im  Wikimedia-Blog dazu, nach denen bei Wikimedia wohl einige Mail von erbosten WWM-Zuschauern eingingen und wilde Verschwörungstheorien aufstellten (RTL hat das absichtlich geändert, um den Publikumsjoker zu verwirren. Äh… ja…)

PS: Apropos “Wer wird Millionär”: Ich hab in dem “Frau setzt sich auf den falschen Stuhl”-Beitrag mal YouTube-Videos ergänzt, für die, die es noch nicht gesehen haben…

 
Kittyluka:

“WWM” also wirklich… du bist zu alt um die Dinge abzukürzen :p

antwortenReply to this comment
 
 
Roke:

*g* na, lieber Donvanone? Wie fühlt man sich so “zu alt” genannt zu werden *lach*

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

Man kann zu alt sein, um Dinge abzukürzen? War es nicht so, dass man in der Schule erst ab einer bestimmten Klasse (also nem bestimmten Alter) Abkürzungen verwenden durfte und bis dahin alles ausschreiben musste?
Damals hatte mir keiner gesagt, dass das nur eine befristete Genehmigung war…
Und hätte ich jedesmal WWM ausgeschrieben, wäre der Artikel bestimmt so lang geworden, dass ich das more-Tag hätte benutzen müssen…
Naja, ich entschuldige mich hiermit n.a.R.d.K und werde in Zukunft aufpassen, nicht mehr s.v.A. zu verwenden.

antwortenReply to this comment
 
 
AküWa:

Also Ideen haben die Leute.
Soweit ich weiß gibt es immer zwei Werbeblocks, die 5000 Euro werden aber nur einmal verlost, soll heißen die richtigen Antworten von BEIDEN Zuschauerfragen werden in einen Topf geworfen.
Ich hatte seither den Eindruck dass insbesondere wenn eine der Zuschauerfragen im sechstelligen Bereich angesiedelt war die andere Call-In-Niveau hatte.
Falls jemand von RTL mitliest: Wann rufen denn mehr Leute an: Bei einfachenn Fragen wenn sie die Antwort wissen, oder bei schweren Fragen wenn sie glauben dass sie die einzigen sind die wikipedia kennen?

antwortenReply to this comment
 
 
yhm:

Ein letzter Versuch ohne die Website zum Thema AküWa.
Hallo Welt

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@yhm: War der Link, den mochte mein Spamfilter wohl nicht. Habs jetzt freigeschaltet

antwortenReply to this comment
 
 
yhm:

Dann bin ich ja beruhigt. Danke.

antwortenReply to this comment
 
 
Malte:

Lustig, auf was für Ideen die Leute kommen um ihre Gewinnchancen bei so einem Spiel zu verbessern.

antwortenReply to this comment