Der Held des Tages

25. April 2006 um 23:20 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Aua AuaIch präsentiere den Held des Tages: mich!
Den totesmutig hat sich der Don auf einen zufällig griffbereiten Gartenstuhl gestellt, um die Nachbarskatze vom Eingangstürvordach zu retten. Sicher, die hätte das auch alleine geschafft, aber getraut hat sie es sich nicht (mein Mr. Stooge (Hamster) wäre da genau andersrum gewesen: Er hätte es sich ohne auch nur ansatzweise nachzudenken sofort getraut, hätte es aber nicht geschafft). Und so hat ihr mitleiderregendes Gejaule mich dann dazu bewegen können, trotz der Gefahren, die eine Katze in einem Vogelgrippensperrbezirk mit sich bringen kann, vor Frau Bü und unserer mehr als neugierigen “Obendrüber-Nachbarin” den Retter in Not zu spielen und mich dann im Nachhinein für meine neu errungenen Wunden (das Ding hat undankbarer Weise auch noch die Krallen ausgefahren…) bemitleiden zu lassen. Huldigungen bitte in den Kommentaren, ein Foto der Katze wird nachgereicht, sobald sie sich nochmal blicken lässt…

 
Fluffi:

Oh, das tut sicher weh, aber einer Katze in Not muss man helfen! Gut gemacht. Bestimmt hast du sie nur falsch genommen, hättest du halt angerufen ;)

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

Ja, ich hab sie falsch genommen, aber ich bin nun mal nicht so groß, selbst mit Stuhl nicht, da war ich froh, dass ich sie überhaupt zwischen die Finger bekommen hab, war ja auch nicht so, dass mir das Vieh freiwillig in die Hände gelaufen ist…

antwortenReply to this comment
 
 
Jochen Hallerbach:

Wer ne Katze rettet hat es nit besser verdient!!Man muß doch froh sein wenn so Viehcher auf dem Baunm hocken und keinem auf den … gehn!!!

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

Du hast wohl nie ne Katze irgendwo gesehen, wo sie nicht weg kommt, oder? Denn dann geht sie dir mit ihrem Jammergeheule erst Recht auf den …
Da würdest du sie auch so schnell wie möglich runter holen, glaub mir.

antwortenReply to this comment