Da bin ich wieder

17. Oktober 2006 um 19:29 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

So, der Rechner läuft wieder, war eigentlich ganz einfach und dann doch relativ billig:

  • Mainboard ausbauen und (inkl. eingestecktem Prozessor und RAM) zum Computerladen schleppen und fragen, ob die erkennen können, was davon jetzt genau alles kaputt ist. Damits nicht so peinlich wird: die Staubschschicht vorher entfernen
  • Im Laden erfahren, dass eigentlich alles läuft und somit irgendetwas anderes kaputt sein muss. Einfach daheim mal alles nach und nach einstecken und testen
  • Zuhause alles nach und nach einstecken und testen, wo man schonmal dabei ist auch alles abstauben
  • Feststellen, dass es einwandfrei funktioniert
  • Ob ich jetzt beim ersten Mal das Netzteil falsch eingebaut habe (kann ich mir echt nicht vorstellen, das hatte ich extra nochmal überprüft) oder ob der Staub (oder der Bewegungstransport) dran Schuld war: Mir ist es egal. Hauptsache es läuft alles.
    Und jetzt mach ich schnell das, was schon seit Monaten auf meiner ToDo-Liste steht: BACKUP!!!
    Und das solltet ihr jetzt auch einfach mal machen, kann nicht schaden und erspart ne Menge Frust. Also los!

     
    cybeerboy:

    Mein Desktop-Computer ist auch gerade abgeschmiert, ich warte noch auf meinen Neuen.

    antwortenReply to this comment
     
     
    Siegfried:

    Stimmt, Staub kann Kurzschlüsse verursachen. Allerdings ist heute die Computer-Halbwertszeit wesentlich kleiner als die Staub-Ansammelzeit. Ein Computer ist heutzutage in dem Moment total veraltet, in dem man die Piepen über den Ladentisch gereicht hat. Der Staub sammelt sich hingegen noch immer mit steinzeitlicher Geschwindigkeit an und führt selbst in staubigen Wohnungen kaum vor zwei Jahren zu Kurzschlüssen.

    Hmmm, ich glaube, Staub hat was Symphatisches :)

    antwortenReply to this comment
     
     
    Jörg:

    Mal ne doofe Frage, weil das mit dem Bäckab mir auch unter den Nägeln brennen tun tut: Nimmst du ne externe Platte oder brennst du ne Sicherung?

    antwortenReply to this comment
     
     
    donvanone:

    @Siegfried: Der Staub hat es in unserer Wohnung in 1,5 Jahren geschafft. Was sagt das jetzt aus?
    @Jörg: Bis vor nem halben Jahr hab ich immer DVDs gebrannt, das wurd mir dann aber irgendwann zu dämlich und jetzt nehm ich ne externe USB-Platte (was beim ersten Mal ganz schön was dauert, wenn man die ganzen 120 GB rüberkopiert, später werden dann aber nur noch die geänderten Dateien kopiert)

    antwortenReply to this comment
     
     
    Uli:

    Nur geänderte Daten… das hört sich gut an. Was nutzt du dafür? Eine Software? Ein Script? Oder suchst du manuell, halt mit der Suchenfunktion, alle Daten, die seit dem x.x.xx geändert wurden? Ich sollte auch mal mit Back-Ups anfangen.
    Wozu ich auch übergegangen bin: wichtige Verzeichnisse auf Webspace zu laden. Das kann auch den schönen Nebeneffekt haben, dass wenn man mal unterwegs an die Daten ran will, dass man dann nur Internet braucht.

    antwortenReply to this comment