Comic-Collab #18 Alltag (inkl. Aufruf zum Lovestorm)

15. März 2013 um 07:00 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

So, es ist der 15. im Monat und somit wieder Zeit für die (?) Comic-Collab.

Das Thema ist diesmal “Alltag” und eigentlich hatte ich mir (schon vor zwei Monaten, als das Thema bekannt gegeben wurde) vorgenommen, hier was über das Problem vom “Tag” im “All” zu produzieren.
Denn was ist ein “Tag”? Das ist genau der Zeitraum, den die Erde braucht, sich einmal um die eigene Achse zu drehen. Ist man nun im All, gibt es keine Erde, die sich dreht.
Das bedeutet, dass man sich selber um die eigene Achse drehen muss, um einen Tag zu durchleben. Und wenn man sich geschickt dreht und dann einfach damit aufhört, kann man ein ausgiebig verlängertes Wochenende genießen:

Enden sollte das ganze dann mit dem traurigen Moment, in dem der Astronaut erkennt, dass er zwar die ganze Zeit Wochenende haben kann, es bis zu seinem nächsten Geburtstag (den man dann ja auch endlos anhalten könnte, um so dauerhaft Partys zu machen, allerdings ohne Luftballons) aber ein sehr weiter Weg ist. Denn dafür muss ja ein Jahr vergehen. Und das ist eben nicht über eine bestimmte Anzahl Tage definiert…

Analog zum letzten Comic hätte ich auch wieder ein YouTube-Video integriert, dieses hier, um genau zu sein. Einfach trotzdem anschauen, sehr faszinierend (und hier noch passende Fotos dazu).
Aber die Idee musste ich dann fallen lassen, da mein erster Comic-Collab-Beitrag im letzten Monat mich auf etwas anderes gebracht hat.
Und da ich keine Zeit mehr hatte, mir die ganzen neuen “How to draw really good”-Videos anzuschauen, die ich das letzte Mal vorgestellt hatte, hab ich mir diesmal professionelle Hilfe geholt. Mein Kopf kommt im folgenden Comic aus der Feder von niemand anderem, als Sohnvanone persönlich.. Allerdings ist nur der erste die Originalversion, in den folgenden beiden Versionen musste ich (ohne Zustimmung, aber ich hab auch nicht gefragt…) den Mund anpassen. Und nein, ich habe neuerdings keinen Kinnbart, ich glaube das ist nur ein zusätzliches Ohr, das er mir gemalt hat. Muss ich Frau Bü+ nochmal fragen, die war dabei, als das Werk entstand…

Aber jetzt los:

Grob gesagt geht es darum, mal wieder ein wenig Liebe in die Blogosphäre zu schütten. Dazu gab es ja mal die Aktion “Ein ♥ für Blogs”, wo jeder an einem definierten Tag seine Lieblingsblogs vorstellen konnte. Dadurch kamen dann endlos viele empfehlenswerte Blogs zusammen, die man erkunden konnte, wenn man die Muße dazu hatte. Waren aber halt auch endlos viele, wodurch bei dem einzelnen Blogger dann nur eine Mini-Portion der Liebe ankam.

Ich will das ganze umdrehen und nicht die Liebe unter allen aufteilen, sondern die Liebe von vielen gesammelt an ein bis zwei Personen geben, so dass die von der Liebe fast erdrückt werden und platzen.

Denn so ein Peak in der Statistik ist was ganz tolles, das hab ich ja jetzt schon ein paarmal erlebt auf diesem Blog (es gab übrigens mal Zeiten, da war die Höhe, die der Peak da oben hat, der Alltag auf diesem Blog…). Ich brauch das also gar nicht mehr. Aber irgendwo da draußen gibt es bestimmt irgendwen, der es verdient hätte, einmal beachtet zu werden. Aus welchen Gründen auch immer.

Daher ist der Plan (um endlich mal zum Punkt zu kommen) der Folgende:

Ich sammel hier eine Armee an Menschen (müssen nicht nur Blogger sein) zusammen, die bereit sind, etwas Liebe anzugeben. Gleichzeitig sammel ich Vorschläge, an wen die Liebe dann gehen soll (jemand, der irgend was ganz fantastisches macht, aber nicht beachtet wird. Oder irgendwer, der gerade eine bekackte Situation durchmacht und wieder aufgebaut werden muss. Oder was weiß ich. Darum frag ich ja euch).
Daraus suche ich dann (je nach Teilnehmerzahl) 1-3 Ziele aus und schreibe alle Teilnehmer dann per Rundmail an, wo ich diese Seiten vorstelle. Dazu gibt es einen Termin, der ein paar Tage hinter dieser Mail liegt (der genaue Termin wird aber vorher nicht verraten). Bis dahin haben alle Zeit, sich die Seite oder die Seiten anzuschauen und sich zu überlegen, ob man immer noch dabei ist und wie genau.
Zu dem festgelegten Termin rollt die Lawine dann los. Die Blogger veröffentlichen Blogbeiträge, auf der sie die Seite (ich schreibe “Seite”. Muss kein Blog sein, ich bin offen für alles) dann vorstellen und verlinken. Falls man bei der Zielseite kommentieren kann, wird dort fleißig kommentiert (Kommentare sind noch viel toller als hohe Besucherzahlen. Und damit meine ich jetzt nicht Kommentare wie “Tolle Seite”, sondern auch wirklich sinnvolle Kommentare. Ihr habt ja vorher extra Zeit, euch mit der Seite zu beschäftigen). Gibt es eine Facebook-Seite dazu, sollen sich da die Likes anhäufen. Gibt es nen Twitter-Account, sollen die Follower Schlange stehen.
Und das alles, ohne den Lovestorm zu erwähnen.

Ich hab da mal ein Formular vorbereitet, um die Daten zu sammeln (wer Google (ich hasse euch für das Abschalten des Google Readers!) die Daten nicht geben will, kann mir auch eine Mail an donstag [at] donvanone [punkt] de schicken, aber lieber wär mir das Formular, das macht weniger Arbeit. Ich lösch die Daten da auch nach der Aktion wieder, was auch immer Google dann genau macht…):

Und damit das ganze kein Love-Lüftchen wird, wärs natürlich klasse, wenn ihr die Aktion verbreiten würdet, damit möglichst viele Menschen mitmachen. Hier ist der Link direkt zum Formular, könnt ihr über diesen Code auch bei euch einbinden:

<iframe src="https://docs.google.com/forms/d/1ZNibH4UEZNW-4V4ZA3HbYhZZEyCirYMDbv947vzUVfM/viewform?embedded=true" width="625" height="750" frameborder="0" marginheight="0" marginwidth="0">Loading...</iframe>

Und jetzt bin ich mal gespannt, ob sich “die Blogosphäre” in der heutigen Zeit noch zu so was aufrappeln lässt…

Ach, und wo ich gerade die ganzen Comic-Blogger hier auf meiner Seite habe: Mag mir nicht wer ein Logo für den Lovestorm spendieren?

Hier dann (immer wieder aktualisiert) die Liste der anderen Comic-Collab-Teilnehmer:

Schlogger
MarvComics
Regenmonster
Wolkenkuckucksheim
isla volante
Spinken
Henning
Blogrovic (ebenfalls mit All-Tag)
Flausen
Kales Sofakinder
JO’STUFF
L.I.N.S.
Steffen
Doppelgänger
JuSt kritzeling (noch ein All-Tag)
Swimsuit competition
Fuggiano Comocs

PS: Ein Extra-Danke an Jojo für die indirekte Ideengebung und den Besucherpeak, den er vermutlich durch seinen Kommentar zu meinem Beitrag noch etwas höher hat werden lassen:

Comic-Collab #17 “Auszeit”

15. Februar 2013 um 06:00 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Wenn ich als Nicht-wirklich-Filmblogger beim Media Monday mitmachen kann, warum soll ich dann nicht auch als Sicher-nicht-Comicblogger bei Schloggers Comic-Collab mitmachen?
Immer am 15. einen Monats veröffentlichen da allerhand Comic-Blogger zu einem vorher (von Schlogger) vorgegebenen Thema einen Comic (hier eine Übersicht der bisherigen Themen, jeweils mit Links zu allen Werken).
Und heute ist dann auch mal der Herr donvanone mit dabei. Mal gucken, obs jemandem auffällt ;-)

Und wenn man schon keine Comics zeichnen kann, dann soll es wenigstens auch nicht viel Zeit beanspruchen und so ist mein “Stil” hiermit definiert: Möglichst schnell fertig werden. Mal sehen, wann der erste Comic-Verlag an mich heran tritt, ich bin offen für jedes Angebot.

Nun aber mein Beitrag zum Thema “Auszeit”:

Der Grundgedanke entspricht der Wahrheit (auch wenn ich diesen Irrglauben vermutlich nur wenige Tage oder Wochen hatte), der Fernseher war aber sicher deutlich klobiger. Und da es heute so Typen wie Matthäus, Basler oder Effenberg nicht mehr gibt, gehe ich davon aus, dass dieses Missverständnis bei der heutigen Jugend keine Rolle mehr spielt…
Ach, und für alle Feed-Leser: Kommt hier her, dann (hoffentlich, bei mir passt es auf jeden Fall) macht der leere Fernseher in Kombination mit dem YouTube-Video mehr Sinn…

Und jetzt mal abwarten, ob ich disqualifiziert werde und wenn nicht, ob mir für den nächsten Monat (dann heißt das Thema “Alltag”) dann auch wieder was einfällt…

Update: Inzwischen (alles hier oben drüber ist schon seit 1-2 Wochen fertig und wartet nur auf den 15.2.) habe ich mich dann auch mal weiter mit der Materie befasst, da ich ja auch etwas professioneller werden will. Da gibt es zum Glück auch was von YouTube, nämlich “How to draw really good”, was ja genau das ist, was ich jetzt brauche. Kapitel 1 gibt auch gleich eine ganze Reihe fantastischer Tipps vom Profi, man lernt, wie man einen Spiderman zeichnen kann, danach (ich hab einfach mal ne Playlist eingebunden) kommt noch “Voltorb” (irgendwas von Pokemon, dafür bin ich zu alt) und “Shrek”:

Allein schon, dass ich oben vergessen habe, meinen Namen irgendwo in die Ecke zu setzen (und das Alter) zeigt, dass ich noch einiges lernen kann. Ich werde also fleißig weiter die Lehrvideos anschauen.
[via esib]

Hier eine Liste er Blogs, die diesmal bei der Comic-Collab mitmachen (wird immer mal wieder aktualisiert). Und da ich ja nicht zu der Szene gehöre, darf ich es mir mit denen ruhig verscherzen und stecke die einfach mal zwei Schubladen. Nämlich Blogs, die ich regelmäßig lese (und daher per se empfehlenswert sind) und solche, die es noch werden wollen.

In meinem Feedreader stecken:

Jojo
MarvComics
Schlogger
Hillerkiller

Und dann wären da noch:

Schwarze Tage
Regenmonster
Wolkenkuckucksheim
isla volante
Steffens Comicblog
Spinken
Henning
Blogrovic
Flausen
Kales Sofakinder
Fuggiano Comics
Swimsuit Competition
JARoo