Bundesliga: (Theoretisch) noch alles vieles offen

20. April 2009 um 12:41 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Ich bin ja ein Fan von Knobelspielen. Und ein Fan des HSV. Das muss sich doch kombinieren lassen? Klar lässt es sich das. Man besuche einfach den “Tabellenrechner” von kicker, bei dem man die letzten Spieltage der Bundesliga tippen kann und dann sieht, wie die Abschlusstabelle aussieht.
Nun ist es nicht wirklich eine Knobelaufgabe, den HSV da am Ende auf Platz 1 zu bekommen, da reicht schon ein gesunder Fußballsachverstand aus. Kniffliger wird es dann, wenn man sich noch mehr Zielvorgaben setzt. Meine waren: Cottbus und Bremen müssen definitiv absteigen (also die letzten zwei Plätze) und Karlsruhe darf definitiv nicht absteigen (nicht weil ich die mögen würde, sondern weil es einfach ein Stadion in der Nähe ist. Darum plädiere ich ja auch für Fürth und Nürnberg als Aufsteiger. Aber nicht in Kombo mit Freiburg, sondern bitte mit Lautern, aber das ist ein anderes Knobelspiel…). Gleichzeitig sollte der FC Bayern natürlich miserabel abschneiden (also mindestens Platz 6) und auch Wolfsburg mach ich nicht auf Platz 2. Da darf Stuttgart hin. Und da ja irgendwer die Bayern unter den Top 5 ersetzen muss und ich das weder die Schalker noch die Dortmunder tun lassen will (und auch nicht Hoffenheim), muss Leverkusen nach oben gezogen werden. Und das stellte sich als das größte Problem raus, da die ein ziemlich leichtes Restprogramm haben, also viele Abstiegskandidaten, die ja wegen der Bremen-Sache nicht so schlecht spielen dürfen.
Aber nach einigem Hin und her (und nein, der HSV hat nicht alles verloren, denn als finale Bedingung durften dann Köln und Bochum aufgrund von vorhandener Sympatie nicht so schlecht stehen, vor allem nicht hinter Hannover…) hab ich es dann tatsächlich geschafft. Ich präsentiere: Die Abschlusstabelle 08/09:

bundesliga_theorie

 
Sebastian:

Wie hast due denn Bremem noch zum Abstierg bewegt ?

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@Sebastian: Einfach nicht mehr gewinnen lassen, die dadrunter (bis auf Cottbus) dafür aber um so mehr. Eigentlich ganz einfach, darf also gerne in die Realität umgesetzt werden…

antwortenReply to this comment
 
 
Pleitegeiger:

*staun* Hach ist das schön, Bremen da unten zu sehen….

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@Sebastian: Gerade mal fas Gegenteil probiert, das ist deutlich schwerer: Bremen so weit wie möglich nach Oben und Hamburg so weit nach unten wie es geht. Da ist mir dann erst aufgefallen, dass wir (der HSV) jetzt schon so viele Punkte haben, wie Bremen überhaupt noch erreichen kann zum Saisonende.
Mein bestes Ergebnis war Werder auf Platz 4 (mit 54 Punkten) und Hamburg auf Platz 10 (auch mit 54 Punkten). Da halte ich obiges Szenario doch für deutlich wahrscheinlicher…

antwortenReply to this comment
 
 
Filzo:

Bremen und vor allem Cottbus als Absteiger würde ich auch sehr begrüßen; ich frage mich nur, warum du als HSVler unsere Roten nicht besser plaziert hast :)

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@Filzo: Da muss dann wohl was schief gelaufen sein ;-)

antwortenReply to this comment
 
 
julia:

man merkt ein klein wenig, dass du hamburg fan bist, wenn man sich die abstiegsplätze anguckt :D

antwortenReply to this comment