Brucker Kinderzertifikat – Rundum-Paket für Kinder

29. Oktober 2012 um 23:24 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Anlässlich der Geburt von Tochtanone stelle ich euch hier ja gerade einiges rund ums Thema Kind vor (ich erinnere auch nochmal an dieses Gewinnspiel hier). Passend dazu kam dann eine Anfrage von hallimash rein, ob ich euch nicht mal das Brucker Kinderzertifikat vorstellen möchte. Möchte ich.

Denn es gibt so ein paar Themen, die klammert man als Eltern gerne mal aus, weil es nicht wirklich Spaß macht, darüber nachzudenken (vor dem Testament und der Frage, was denn mit den Kindern passiert, wenn wir mal versehentlich gleichzeitig sterben, haben wir uns bisher noch erfolgreich gedrückt). Eins davon ist: Was passiert, wen meinem Kind mal was passiert?
Klar will das niemand und man gibt auch sein bestes, alle Gefahren im vernünftigen Rahmen vom Kind fern zu halten, aber nicht alles kann man abwenden und so braucht es da definitiv eine Vorsorge.

Welche das dann ist, sollte jeder genau für sich abwägen und raussuchen. Eine Möglichkeit wäre zum Beispiel das “Brucker Kinderzertifikat”, ein Paket, in dem eine ganze Breite abgedeckt wird, so dass man sich dann im Ernstfall relativ sicher fühlen kann.

Hier mal ein kurzer, unvollständiger Überblick:

  • Eine dreistufige Unfallversicherung. Mit 10€ monatlich kann man das Kind so bis 3.000 Euro versichern. Aber auch eine lebenslange monatliche Unfallrente ist möglich.
  • Die gesetzliche Krankenversicherung deckt ja heutzutage nicht mehr wirklich alles ab. Auch da schließt das Kinderzertifikat ein paar Lücken und bezuschusst (mit 500€) so z.B. kosmetische Behandlungen, Zahnersatz (das leidige Thema) oder Zahnspangen.
  • Bei Invalidität werden anfallende Umbaukosten sowie das Reha-Management übernommen.
  • Krankenhaustagegeld wird gezahlt, hier gibt es den Betrag dann gleich doppelt, wenn man selber auch beim Kind bleiben will (rooming-in).
  • Das Zertifikat bietet weltweiten Schutz, so werden Bergungs- und Rettungskosten (jeder hat ja mal Kleinkinder auf Skiern gesehen, oder?) in Höhe von bis zu 100.000€ übernommen
  • Das kommt noch der Aufbau einer Zukunftsvorsorge, schnelle Soforthilfe bei Krebserkrankungen und Unterstützung beim schlimmsten aller Fälle, der hoffentlich niemals eintrieten wird.
  • Leider bietet die Webseite nicht ausführlichere Informationen zu den Konditionen, an die kommt man erst, wenn man Brucker mit seinen persönlichen Daten versorgt. Hier hätte ich mir mehr gewünscht, man kennt das ja von anderen Versicherungen, dass man da online einfach mal die Vertragsabschließung durchspielen kann und sich so ein umfassendes Bild von der Versicherung machen kann.
    Aber da Versicherungen eh ein sehr individuelles Thema sind, ist ein Beratungsgespräch natürlich an sich schon eine sehr gute Sache, daher sollte man nicht davor zurückschrecken, sich mit denen einfach mal in Verbindung zu setzen. Wenn es schnell gehen soll, kann man den Vertrag auch direkt telefonisch (gebührenfrei) abschließen.

    Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash