BluRay-Lesefehler bei der PS3 und der Friedensnobelpreis

08. Februar 2010 um 22:57 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Das Internet wird/ist angeblich für den Friedensnobelpreis nominiert. Und falls hier einer der Juroren mitliest, möchte ich ein weiteres Beweismittel in die Waagschale werfen. Das war nämlich so: Als die fünfte Staffel von Lost als BluRay-Box in den Briefkasten flatterte, wollte die PS3 die Disc einfach nicht lesen. Ich hab sie reingeschoben, es kamen ein paar unmotivierte Geräusche und dann war nix mehr.
Also auf Eject gedrückt und nochmal probiert. Manchmal ging es dann, manchmal aber auch nicht. Aber irgendwann ging es immer, man brauchte nur Geduld.

Am Mittwoch kam dann (über meinen Testzugang bei lovefilm [Affiliate Link]) “Radio Rock Revolution” als BluRay bei mir an. Und da wollte die PS3 dann auch nach hundertfachem Rein-Raus-Spiel nichts tun. Bei den Lost-Scheiben war sie sehr wählerisch. Die erste ging, die letzte (bei der wir doch noch die Lost University-Kurse besuchen müssen) wollte sie aber auch partout nicht mehr lesen.
Fazit: Kacke!

Die Garantie war natürlich schon abgelaufen und so hab ich mal recherchiert, wo man das Teil denn einschicken kann, oder dann (nach etwas mehr Recherche), wie man das Leseteil selber austauschen kann. Den lovefilm-Film hatte ich schonmal in pessimistischer Haltung zurückgeschickt, und meinen Wunschzettel auf reine DVDs umgestellt.
Und dann, als ich fast schon Ersatzteile bestellt hatte, fiel mir ein, dass die Playstation ja direkt neben dem Heukorb für die Meerschweine steht und da ständig Feinstaub durch die Luft wirbelt. Und wenn ja manche Discs gelesen werden können, kann ja nicht alles kaputt sein. Warum also nicht einfach sauber machen?

Und was macht man, wenn man keine Ahnung hat, wie genau man das anstellen soll? Genau: Man befragt das Internet.
Und bekommt dann eine absolut zufriedenstellende und idiotensichere Anleitung in Form dieses Videos:

Mit Hilfe eines schnell gekauften Reinigungssets war dann der Staub aus dem Gehäuse geblasen (ja, da war ganz schön was drin) und die Linse mit dem Reiniger geputzt (ja, das hat man mit bloßem Auge gesehen, dass die dreckig war). Danach lief alles wieder ohne Probleme.

Und so kann ich behaupten, dass das Internet den Frieden in unserer Wohnung wieder hergestellt hat. Und die ersten Lost-Unterrichtsstunden haben wir jetzt auch schon genommen…

 
Frau Bü:

BluRay-Boy: muss mir da Freud’sche Sorgen machen? Oder liegt das einfach an der Nähe von x y auf deiner Tastatur?

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@Frau Bü: Örks.. wenn du wüsstest, wie oft mir dieser Tippfehler schon passiert ist, ich bin selber schockiert…

antwortenReply to this comment
 
 
Babba:

Schade nur, dass eine sehr große Anzahl Menschen wegen ihrer PC-Aversion nicht die Möglichkeit hat die großartige Vielfalt des Internetzes zu nutzen!

antwortenReply to this comment
 
 
Jan:

Hatte das gleiche Problem mit meiner PS3, und auch meine Garantie war abgelaufen (3 Monate drüber).
Sony, respektive TVS Repair, hat mir auf Kulanz (!) ein kostenloses Austauschgerät geliefert. Hat zwar n paar Wochen gedauert, aber wie gesagt: neue Playse für umsonst.

antwortenReply to this comment
 
 
YouTube macht schlau — DonsTag:

[...] Sachen ganz schnell mal ein How-to-Video ansehen und werden so zum Allround-Talent (so hab ich mir damals auch über ein YouTube-Video gelernt, des Lesekopf des PS3-BluRay-Players zu reinigen und das [...]