Blogperle der Woche

28. August 2006 um 23:45 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Raggle Taggle Blog SalonDer  “Raggle Taggle Blog Salon” ist ein weiterer Blog, der einfach so Werbung für andere Blogs macht (wie schon der Basic oder Dr. Web). Diese Woche bin ich dort die  “Blog-Perle der Woche” und diese Auszeichnung kann ich eigentlich gleich mal zurückgeben. Denn seit ich den “Raggle Taggle Blog Salon” bei der  Dr. Web-Plakat-Aktion entdeckt hatte, bin ich dort Stammleser. Grund sind die fantastischen Bilder, die da immer wieder die Beiträge schmücken. Da gibt sich jemand wirklich Mühe bei der Bildauswahl. Leider fehlen dafür ab und an mal ein paar Quellenangaben, so würde ich zum Beispiel doch gerne wissen, wo es denn  dieses Glas gibt. Okay, das könnte ich in den Kommentaren erfragen, aber so brennend interessiert es mich dann doch nicht. Außerdem vergebe ich solche kleinen Sachen sehr schnell, wenn ich sehe, dass der Blogger jemand ist, der (wie ich) gerne mit Fischerhut (in Frankreich heißt der übrigens “Bob”, weswegen ich diesen Namen von einem französischen Kollegen auf der Arbeit erhielt) in einer Hängematte liegt. Nur  den netten Ausblick hatte ich dabei bisher noch nicht…

Ein kleiner Mailaustausch mit Horst (dem Salonbetreiber) hat in mir die Frage gestellt, warum ich hier denn keine Blogroll habe. Kurz danach hat sich Robert  die Frage auch gestellt (bzw. warum er sie noch hat und nicht warum er keine hat, aber das kommt ja fast aufs gleiche raus) und ich habe weiter gegrübelt. Eine rein statische Blogroll ist sicher nix, da man sie wirklich nur einmal einstellt und nie aktualisiert, aber gegen eine dynamische Blogroll würde doch nichts sprechen, oder? Mein nun gewählter Feedreader (ich verrate mal noch nichts, da kommt in den nächsten Tagen ein Bericht zu) hat sowas sogar, sollte also ganz leicht sein und wird bald mal getestet. So finden sich in der Blogroll dann immer genau die Feeds, die ich selber gerade lese, also nur die Creme de la Creme. Wie eben der  “Raggle Taggle Blog Salon”. Und (um nochmal kurz zu meckern) den kann man eigentlich auch nur als Feed lesen, da die Seite aus irgendeinem Grund in meinem Firefox ständig irgendwas nachlädt oder sich aktualisiert. Nervt irgendwie. Eigentlich Schade um das schöne Layout, das ich dadurch nicht mitbekomme, aber ich bin eh ein Feed-Mensch…

PS: Fluffi: Na, zufrieden?

 
Horst:

Bombenstimmung im Hause!

WOW! Crème de là Crème – welch ein geflügeltes Wort. Aber nett zu lesen, dass der Raggle Taggle Blog Salon aus donvanones Sicht zur Crème de là Crème der Bloggerszene gehört. Danke für dieses überzeugende Statement, donvanone!

Meiner bescheidenen Erfahrung nach sind Weblogs entweder höllisch komplex oder geradezu lächerlich einfach. Im ersteren Fall empfiehlt es sich ohnedies, die Finger davon zu lassen. In letzteren stellt sich oft genug heraus, dass die Plugins und der Einsatz von JavaScript – so einfach alles sein mag – doch mit etlichen Fallen gespickt ist, deshalb würde mich ja mal interessieren, warum Du donvanone, den Raggle Taggle Blog Salon nur als Feed lesen kannst (Du hast recht, Dir entgeht wirklich das schöne Layout!), weil die Seite aus irgendeinem Grund in Deinem Firefox ständig irgendwas nachlädt oder sich aktualisiert. Für solche Hinweise bin ich natürlich äusserst dankbar und Du könntest Deinen Allerwertesten darauf verwetten, dass ich etwaige Fehler beheben werde, wenn ich denn wüsste, wo dran das Ganze hapert.

Schließlich aber nutze ich auch den Firefox und bei mir funzt dieser wie gewünscht, das Blog lädt nichts nach, es gibt aus meiner Sicht nichts zu mäkeln und ich bemühe mich alles leserfreundlich zu gestalten.

Es ist ein harter Job, sich jeden Tag was Besonderes auszudenken. Das weiss ich aus eigener Erfahrung. Und als braver Blogger freue ich mich immer, wenn ich anderen helfen kann: Nie war es so leicht, Inhalte und Bilder zu kopieren und sie für eigene Zwecke einzusetzen. Bilder lassen sich schnell per Mausklick und “Speichern unter” auf die eigene Festplatte beamen. Das Internet ist aber trotz seiner anarchistischen Züge kein rechtsfreier Raum.
Deshalb gelten hier Urheberrechte, die man zu beachten hat.

Die Bild- “Zeitung” hat nun ausbaldowert, dass man keine Probleme hat, wenn man entweder selber Urheber aller genannten Elemente ist oder die Genehmigung des Urhebers vorliegen hat. Denn auch eine unbeabsichtige Verletzung der Urheberrechte kann Klagen auf Schadenersatz oder sogar eine strafrechtliche Verfolgung nach sich ziehen. Mindestens ein gutes Bildbearbeitungsprogramm sollte man also schon haben, um sich aller möglichen Probleme seitens des Gesetzgebers zu entziehen. Ich sehe, jetzt fangen Deine grauen Zellen an, zu arbeiten!

Noch ein Wort: Eine rein statische Blogroll wie ich sie habe, wird auf jeden Fall ständig gepflegt und aktualisiert. Ich finde, andere Blogger haben ein Recht auf einen “dauerhaften” Link, egal ob ich sie ständig lese oder nicht. Auge um Auge…

Gruß Horst

antwortenReply to this comment
 
 
Cruiser:

Um mal auf dieses Nachladen zu sprechen zu kommen. Auch ich sehe das in meinem Opera immer als flackern des Tabs.
Mal mitgehorcht, was da so über die Leitung geht, wird bei mir die Seite online.php immer wieder angefragt, die dann diese lustige “X Leser online” Anzeige zu generieren scheint.
Denke mal das wird Dons nachladen ebenfalls sein.

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

Ja, das hab ich dann auch rausgefunden, wir hatten noch nen kleinen Mailverkehr, muss ja nicht immer alles über die Kommentare gehen…

antwortenReply to this comment
 
 
chris-b online » Blog Archive » Blogperle der Woche:

[...] Wie auch schon Größen wie donvanone wurde ich jetzt vom Horst zur “Blogperle der Woche” auserkohren. [...]