Ballonglühen 2006 in Ulm

26. Juli 2006 um 00:41 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Ballonglühen
In der Vorschau hab ich einen Bericht zum Ballonglühen, Nabada, den Killerpilzen und BossHoss versprochen. Nachdem ich jetzt das Fotomaterial gesichtet und bearbeitet habe, bin ich zum Entschluss gekommen, dass das doch in mehrere Beiträge gesplittet werden muss, sonst sind das eindeutig zu viele Fotos auf einmal, das geht ja nicht…
Also fange ich zeitlich vorne an, nämlich beim Ballonglühen, einem jährlichen Event beim Ulmer Volksfest. Theoretisch verläuft das Ballonglühen so, dass auf einem großen Platz vor dem Ulmer Volksfest ca. 10 Heißluftballons aufgebaut bzw. geblasen werden und diese dann bei Einbruch der Dämmerung im Takt zur Musik aufleuchten und so eine wundervolle Atmosphäre schaffen. Es sah in diesem Jahr eigentlich auch ganz gut aus, die Ballons wurden fleißig aufgebaut, dann waren sie aber auf einmal wieder weg, da wohl ein Wind aufkam, der auf ein Gewitter hindeuten könnte und das also zu gefährlich war. Darum gabs in diesem Jahr nur “Glühen” ohne Ballons…

Ballonglühen
Ich fand es aber nicht schlecht, von Feuer bin ich ja sowieso schnell fasziniert (ich könnte stundenlang nur in ein Lagerfeuer gucken und mache es auch…) und da war es doch mal eine Abwechslung zu den Ballons, die ich ja schon gesehen hatte (hab aber noch keine Fotos davon gemacht, sonst hätte ich sie hier nachgereicht).
Während ich mich mit Frau Bü, Conny und Manu auf dem Volksfest amüsiert haben, haben Fluffi und Caro zwischen den Ballons einen sportlichen Hund entdeckt, was man  bei  den  beiden nachzulesen hat… (da gibt es auch Bilder von den Ballons)
Ballonglühen böse böseFestzuhalten bleibt noch, dass ich glaube, dass der Sponsor im nächsten Jahr wahrscheinlich keine Heliumballons mehr verteilt, da in diesem Jahr noch ein paar mehr Leute vom Feuer fasziniert waren und mehrere der Heliumballons an eine kleine Laterne (Kinder bekamen die da kostenlos oder haben sie in der Schule oder im Kindergarten gebastelt) gebunden haben und diese dann brennend in die Freiheit entließen. Nicht gerade ungefährlich (vor allem wo es hier doch seit Ewigkeiten nicht flächendeckend geregnet hat), aber es sah doch irgendwie nett aus, das kann ich nicht leugnen. Auf dem Foto hier kann man so ein Ding ganz oben übrigens erahnen, besser wars nicht möglich…
Zum Abschluss noch ein kleines Video: Ballonglühen zu “Fire”

 
Chris:

Servus,

mal ne technische Frage: Wie fügst du die Bilder in WP ein? Verkleinerst du selbst, oder hast du vielleicht im Gegensatz zu mir eine geniale Lösung zum Bilder einbinden gefunden?

Gruß

Chris

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

Da die Bilder eh alle in Photoshop zugeschnitten und tonwertkorrigiert werden müssen, skaliere ich sie da auch gleich in die richtige Größe. Sollte es dann mal bei den Fließtextbildern ungut aussehen (weil sie untendrunter fast ne ganze Zeile Abstand haben), skaliere ich, indem ich einfach with und height im IMG-Tag geringfügig anpasse (Skalierungsfaktor jeweils über den Daumen gepeilt, so dass minimale Verzerrungen entstehen können). Aber es gibt sicher ne Möglichkeit, wie man das auch geschickt einfügen kann. Brauch ich aber aus oben genanntem Grund nicht, darum hab ich mich da auch nicht informiert…

antwortenReply to this comment
 
 
Chris:

Leider scheint es eben keine schöne Möglichkeit zu geben. Hab schon tagelang recherchiert – bei dir sahs grad gut aus, daher dachte ich…

Aber mit Photoshop is ja auch klar, dass es gut aussah. Trotzdem danke!

Btw: Schickes Design!

antwortenReply to this comment