AngemEssen ins neue Jahr: “Rotkohlknödel mit Enten-Pilz-Geschnetzeltem” und “Schoko-Knödel auf Gewürz-Orangen-Carpaccio”

04. Januar 2011 um 00:08 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

So, nachdem die hier angekündigte “kugelige” Fortsetzung gestern deswegen ausfallen musste, hab ich mich heute mal wieder in die Küche gestellt.
Da der Magen immer noch nicht in Topform ist, haben wir die Vorspeise weggelassen.

Also gleich zum Hauptgang:

img_4658

Und was soll das sein? Offenbart sich erst, wenn man das “Überraschungsei” aufschneidet:

img_4661

Und siehe da, es ist ein “Rotkohlknödel mit Enten-Pilz-Geschnetzeltem”.
Sehr lecker (auch, wenn wir die benötigten alkoholischen Zutaten sehr frei mit unserer Hausbar umgesetzt haben), sehr ausgefallen anzusehen (und dabei wirklich leicht zu machen) und sicher nochmal auf dem Tisch, wenn Gäste da sind…

Danach gings dann passend weiter:

img_4666

Auch hier lohnt sich ein Blick ins Innere der Kugel:

img_4668

Da hätten wir dann “Schoko-Knödel auf Gewürz-Orangen-Carpaccio” (beide Rezepte wieder aus dem Buch “Einfach beeindruckend”).
Die Gewürz-Orangen (Gewürz = Vanille, Kardamom, Chili, Anis, Zimt) sind unglaublich lecker, der Schokoknödel aber deutlich fummeliger herzustellen als der rotkohlige. Aber vermutlich hätte ich die Schokolade nur mal kurz in den Gefrierschrank stellen sollen, damit sie noch etwas fester wird. So rund, wie im Buch wird sie aber wohl trotzdem nie werden. Dafür sehen meine Semmelbrösel dann aber auch nicht wie Sägespäne aus…

Lecker, lecker, lecker.

 
Madonha:

Hatte den Course Correction- Artikel (für mich falscher Titel) nicht vollständig gelesen, daher auch nicht wahrgenommen, dass du krank warst, sonst hätte ich dir natürlich einen Besserungswunsch übermittelt. Für obiges sehr ansprechendes Essen melde ich mich schon mal als Gast an. Ich hoffe doch, dass es dir und auch eurem Söhnchen wieder gut geht.

antwortenReply to this comment
 
 
Steven:

Sieht echt gut aus, besonders das Rotkohlknödelchen!

antwortenReply to this comment
 
 
Babba:

Sehr lecker fürs Auge, eure Menü-Presentationen!
Es ist aber schon eine gewisse Zumutung sich “nur” sattsehen zu dürfen, können, MÜSSEN!
Ein gewisses Knurren zeigt sich dabei bereits nicht nur im Magen an. :-)

antwortenReply to this comment
 
 
AngemEssen ins Wochenende: “Feine Röllchen von Lachs und Heilbutt” — DonsTag:

[...] “Feine Röllchen von Lachs und Seezunge Heilbutt”, mal wieder (wie schon hier und hier) etwas aus dem Buch “Einfach [...]