A-Cappella-Award Baden Württemberg 2008: Maybebop

02. Juni 2008 um 00:46 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Maybebop

Ke hatte letztens Geburtstag und da Ro sie momentan  mal wieder allein zuhause sitzen lässt, dachten Frau Bü und ich uns, dass es doch eine tolle Idee wäre, sie nicht auf der Couch versauern zu lassen (hay, die haben ja nichtmal nen Fernseher…) und haben ihr daher eine Karte für den ersten  A-Cappella-Award Baden Württemberg geschenkt. Natürlich mit unserer Begleitung, ist doch klar ;-)

Und was soll ich sagen: Super wars! Zu den ganzen  Teilnehmern gibts hier ein andermal mehr (kannte ich alle noch nicht), jetzt widme ich mich schnell mal nur dem Sieger (sowohl der Sieger des Publikumspreises (mit tatkräftiger Unterstützung von Frau Bü und mir, Ke hat das Kreuz wo anders gemacht, ich petze einfach mal…) als auch der Jurywertung (die Platz 2 und Platz 3 falsch gemacht haben. Vor allem Platz 2 war eine krasse Fehleinschätzung…)):  Maybebop.

Schon vor dem Contest haben wir drei uns schon geeinigt, dass die bei dem Wettbewerb, wer denn den besten Namen hat, gewinnen würden. Und nach einem Besuch auf  deren Website (und einem kurzen Überfliegen der Seiten der anderen Teilnehmer) hab ich das Gefühl, dass die auch bei “bester Internetauftritt” gewinnen könnten. Nicht unbedingt vom Aussehen, sondern vom Umfang. Ein umfangreicher Downloadbereich (ganze Songs, Acapella-Klingeltöne, Hintergrundbilder und Videos). Dazu kommt noch ein  Podcast auf YouTube, auf dem bestimmt in der nächsten Zeit was zu dem heutigen Sieg in Ulm kommen wird, ich werds im Auge behalten (Edit: Wohoo, gerade gesehen, dass es den auch für iTunes gibt, kommt also sofort im Abo auf meinen iPod.  RSS-Feed gibts hier).

Bis dahin gibts hier einfach mal eine Podcastfolge von einem anderen Wettbewerb (kommt im zweiten Teil, der erste Teil behandelt die Tontechniker):

Die Band im braunen Anzügen, die man da im Standbild sieht ist übrigens vocaldente, die den dritten Platz gemacht haben. Deren  Homepage gibt direkt mal Punktabzüge, weil direkt Musik startet. Doof!

Besonders begeistern konnte Maybebop das Publikum mit einer sehr eigenen Interpretation vom kleinen grünen Kaktus. Konnte leider nur ein Video finden, in dem in der Mitte die Band vorgestellt wird, aber das kann ja auch nicht schaden:

Der Bass ist einfach unglaublich und war mit Abstand der Beste seiner Sorte an dem Abend. Weiterer Pluspunkt: Alle vier Sänger sind mal Lead-Sänger und haben komplett andere Stimmen, die aber super zusammenpassen. Zudem sind sie sehr witzig (leider nicht auf YouTube gefunden: Ein Lied, in dem  Olli von seinem psychischen, unheilbaren Schaden erzählt: Er interessiert sich nicht für Fußball. Am Ende wird er in (angedeuteter) Zwangsjacke von der Bühne gebracht) und überaus vielfältig. Dass sie es selbst mit allen bekannten Boygroups aufnehmen können, haben sie dann in einem 14-teiligen Medley bekannter Boygroup-Hits bewiesen. Mit perfekter Choreographie.

Maybebop - SuperheldBlöd nur, dass ich die erst jetzt kennenlerne, denn bisher haben die schon 5 CDs  auf den Markt geworfen (ok 4. Und eine Live-Version) und ich weiß nicht, welche wir uns zuerst zulegen sollen. Muss mich mal durchprobehören…

Auf jeden Fall: Ein super Abend (nur viel zu heiß, ne Klimaanlage kennen die da nicht) mit dem richtigen Gewinner und auch sonst netten Bands, davon denen man sich 2 nochmal genauer angucken sollte (kleiner Vorgriff für Frau Bü, bevor ich es in dem irgendwann nachfolgenden Artikel vergesse: “Sandburgenbauen” kann man sich  komplett runterladen).

 
Padonha:

Wir besuchen heute im Rahmen der Neuwieder Kreuzgangkonzerte – mit eingebauter natürlicher Klimaanlage – ein Konzert mit dem Namen ‘Superheld’.
Jetzt rat mal, wer die Interpreten sind. Ich hoffe, ich kann eure Einschätzung bestätigen.

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@Padonha: Zufälle gibts…
Wünsche euch auf jeden Fall viel Spaß. Und wenn ihr dann vor dem “Infostand” steht, könnt ihr ja mal im Hinterkopf behalten, dass Frau Bü in absehbarer Zukunft auch mal wieder Geburtstag hat ;-)

antwortenReply to this comment
 
 
DonsTag » Wise Guys: Clemens verlässt die Band:

[...] nur eben in meinem maybebop-Artikel den Fehler in der Überschrift korrigieren, denn da stand “A-Capella” statt [...]

 
 
Ke:

Vielen lieben Dank nochmal für den schönen Abend!
War wirklich ein tolles Event – und ich gönne ja den Gewinnern den Sieg… trotzdem waren sie mir ein klein wenig zu professionell. :-) The Glue war für mich auf gleicher Ebene, was Gesang und Texte angeht. So. *grins*

antwortenReply to this comment
 
 
Madonha:

@ Don: wir waren da und wir waren begeistert.
Maybebop hat als krönenden Abschluss des Konzertes das Publikum ins Sommer-Refektorium eingeladen,(da wo eure Hochzeit gefeiert wurde) um dort wegen der überwältigenden Akustik noch etwas Stimmungsvolles zum Besten zu geben.
Pa hat ihnen am “Infostand” einen Ausdruck von deinem Blog-Beitrag abgegeben, über dessen (aktuellen & positiven) Inhalt sie sehr erfreut schienen.

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@Madonha: Ihr macht ja Sachen…
Und Aktualität ist ja das “A und O” in dem Geschäft hier. War überrascht, wie viele gestern schon nach dem Sieger von dem Wettbewerb gegoogelt hatten und dann bei mir fündig wurden.

Und noch ein kleines Update zum Podcast: Ich krieg ihn zwar ihn iTunes rein, aber der will den einfach nicht auf meinen iPod übertragen. Drechsteil. Irgendwas ist da faul…
Hab jetzt aus lauter Frust mal zwei andere (englische) A-Capella-Podcasts abonniert…

antwortenReply to this comment
 
 
DonsTag » A-Cappella-Award BW 2008: Maybebop - Video:

[...] fast 6 Wochen gibts nun den Maybebop-Podcaqst zum gewonnen A-Cappella-Award in Ulm (DonsTag berichtete, wollte aber eigentlich auch noch über die anderen Teilnehmer berichten, hat das abe rnoch nicht [...]