5 Filme, die ich noch sehen will (und 2, die ich gesehen habe)

09. Oktober 2010 um 23:43 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Gutschein-Codes.de hat mich gefragt, ob ich nicht mal die 5 besten Filme des Jahres auf meinem Blog benennen könnte und ganz nebenher auf deren Seite verlinke, wofür dann ein Amazon-Gutschein für mich rausspringen würden.
Klingt natürlich super, die Sache hat nur einen Haken: Sohnvanone. Denn mit so einem frisch geschlüpften Kind, wird die Kinobesuchsquote doch erheblich gegen Null geschrumpft. Und selbst auf dem Fernseher war es in den ersten Monaten nicht möglich, einen Film zu sehen, ohne dass dieser zu einem Stop-Motion-Film mutierte.
Aber das wurde besser, mittlerweile haben wir hier so ab 20 Uhr Ruhe im Haus und können uns wieder in Fantasiewelten ziehen lassen. Nur handelt es sich dabei meist um Serien (da kürzer) oder (da unsere 24h-Videothek vor der Haustür zugemacht hat) um alte Filme, die aus dem regulären Fernsehprogramm aufgenommen wurden.
Ihr merkt: Ich bin nicht wirklich der optimale Ansprechpartner für die besten Filme des aktuellen Jahres.
Darum gibt es jetzt hier von mir die “5 potentiell besten Filme, die ich bisher zwar noch nicht gesehen habe, die ich aber unbedingt noch sehen will. Und wenn ich warten muss, bis sie irgendwann im Free-TV gesendet werden” (oder bis ich sie mir mit eben jenem Amazon-Gutschein besorge) (in zufälliger Reihenfolge):

1. Toy Story 3
Den ersten Teil hab ich damals im Kino gesehen und war begeistert. Der zweite war dann auch ganz ok (aber nicht mehr, wenn ich mich recht erinnere, ich muss die auf jeden Fall aber nochmal nachholen, bevor ich den dritten Teil dann irgendwann sehe) und der dritte soll ja wieder richtig gut sein.
Vor allem hat mich geschockt, als ich irgendwo (nur wo?) gelesen habe, dass “Toy Story 3″ der traurigste Film von Pixar sein soll. Hallo? Hab ich schon bei “Oben” Rotz und Wasser geheult (zweimal!), dass es kaum noch öffentlich vertretbar war? Das kann doch nicht noch trauriger gehen…
Muss ich unbedingt rausfinden.

2. Micmacs – Uns gehört Paris!
Als jemand, der “Die fabelhafte Welt der Amélie” zu den besten Filmen aller Zeiten zählt, muss ich Micmacs einfach sehen. War eigentlich auch schon lange mit Ro im Kino geplant, aber der ist halt auch ein vielbeschäftigter Mann (und Vater), so dass das irgendwie (auch dank der unmöglichen Spielzeiten) nie geklappt hat. Morgen um 13 Uhr würd er wieder laufen, aber da bin ich vermutlich noch brunchen. Bei Ro…

3. Iron Man 2
Ersten Teil für gut befunden, da muss der zweite doch folgen. Zumal der Trailer tatsächlich gut aussieht:

4. Babies
Hatte den Trailer hier schonmal. Denke es ist klar, warum ich den sehen will…

Außerdem hat der Trailer nen echt schönen Soundtrack…

5. Mary and Max
Ein Knetfilm. Für Erwachsene. Mit sehr ästhetischen Bildern. Wie für mich gemacht!

So, das wären also meine Top-5-ungesehene-Filme.
Als Bonusmaterial hier noch die zwei besten Filme, die ich dieses Jahr tatsächlich gesehen habe (die Anzeige links in der Sidebar ist leider sehr sehr unaktuell, werde mich da bei Gelegenheit nochmal dran machen):

1. Inception
Einziger Film der Post-Sohnvanone-Ära, den ich im Kino gesehen habe. Und der Beste! Scherz beiseite: Wirklich ein ganz großartiger Film, den man auch wirklich auf großer Leinwand gesehen haben sollte. Ich war beeindruckt (und vom Ende positiv überrascht, ich hatte mir ein anderes zusammengereimt, das ich als “zu vorhersehbar” schon während des Filmes als “doof” abgestempelt habe. Traf dann zum Glück nicht ein)

2. Schmetterling und Taucherglocke
Hier wollte ich schon länger mal einen eigenen Artikel zu schreiben, da das ein Thema ist, über das ich öfter nachdenke: Was soll mit mir passieren, wenn ich mal im Wachkoma liegen sollte. Und wann soll das passieren. Ich hab da schon so ein paar Vorstellungen.
Dieser Film hat das alles auf jeden Fall sehr krass rübergebracht und regt noch mehr zum Nachdenken an. Unbedingt anschauen!

Das wars jetzt aber wirklich.
Wer jetzt Interesse hat, sich den ein oder anderen Film (die Taucherglocke!) auf DVD zuzulegen, der kann ja mal bei gutschein-codes.de vorbeischauen, ob er da einen Gutschein findet, der ihm da ein wenig Kosten erspart. Zum Beispiel einen 10 Euro OTTO Gutschein

 
Madonha:

Schmetterling und Taucherglocke hab ich als Buch, war ein Geburtstagsgeschenk. Ich habe es auch gelesen, ist aber schon soo lange her, dass ich mich kaum noch an den Inhalt erinnern kann. (Das Buch ist von 1998) Also, einfach noch mal lesen.

antwortenReply to this comment