5 DonsJahre

30. Januar 2011 um 18:40 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Letztens war ich mit meinem Bruder und seiner Frau in Urlaub. Im Gespräch mit meiner Schwägerin ging es dann auch irgendwann um mein Blog und sie meinte, dass sie ziemlich erschrocken wäre, als sie gesehen hat, dass ich erst 2006 mit dem Bloggen angefangen habe, in ihrer Erinnerung war ich immer der Blogger, seit sie mich kennt. Was dann aber einige Jahre vor 2006 schon gewesen wäre.
Ich selber war dann auch ein wenig verwirrt, denn 2006 ist jetzt ja nun nicht so ewig lange her und ich kann mich auch nicht mehr an eine Zeit vor DonsTag erinnern. Vor allem, wo Frau Bü und ich ja 2007 dann geheiratet haben. Mir kommt es vor, als hätte ich davor schon Ewigkeiten gebloggt. Höchst merkwürdige Sache. Liegt vermutlich auch daran, dass es hier gleich im ersten Jahr gleich so dermaßen abgegangen ist (Blogcharts, Zeitungsinterviews und der ganze Kram) und danach halt schnell wieder “Alltag” einkehrte. Keine Ahnung.
Aber bei Sohnvanone ist es ja ähnlich. Ich kann mich auch kaum noch dran erinnern, wie das ohne ihn war. Kommt mir vor, als wäre er immer da gewesen, andererseits verging die Zeit seit seiner Geburt aber rasend schnell. Höchst, höchst merkwürdig und nur mit komischen Raum-Zeit-Krümmungen und “Zeit ist relativ” zu erklären.

Aber wie auch immer. Heute ist es wieder so weit, DonsTag feiert seinen fünften Geburtstag und bereitet sich also langsam auf die Einschulung vor.

[via Boing Boing]

Zeit für die jährliche Statistik:


Jahr 1 Jahr 2 Jahr 3 Jahr 4 Jahr 5
Beiträge 573 460 432 286 185
Kommentare* 2.376 2.763 2.583 1.324 677
Kategorien** 7 11 13 14 14
Tags** 972 1.007 1.829 2.046 2.177
Spam-Kommentare 4.932 29.521 672*** 707 259
Besucher**** 142.785 252.211 160.716 233.976 212.186

* Hier sind jetzt (anders als die Jahre zuvor) nur die echten Kommentare aufgezählt, also keine Ping- und Trackbacks
** Summe insgesamt
*** Akismet im April durch Spam Karma ersetzt, darum hier nur die Zahl ab April
**** Wechselnde Statistiktools, darum nur bedingt vergleichbar, ab Jahr 3 Google Analytics

Man sieht: Ich habe ganz schön abgebaut, was die Beitragsquote angeht, die Besucherzahlen sind davon aber relativ unbeeindruckt (ist auch klar, da die meisten eh von Google kommen). Sieht man auch ganz schön in dieser Grafik, in der die Anzahl der Beiträge (rot) und Kommentare (blau) der letzten 5 Jahre aufgetragen sind:

Den Rückgang der Beiträge kann man nun natürlich mit der Zeit erklären, die Sohnvanone beansprucht, aber das ist nur die halbe Wahrheit.
Denn ein Grund für DonsTag war ja ganz am Anfang der hier:

 

Zum einen, weil ich ein ziemlich fauler Mensch bin, selbst zu faul mit Verwandten und weit weg wohnenden Freunden Kontakt zu halten. Und da soll dieser Blog etwas Abhilfe schaffen, indem ich einfach alles hier reinschreibe, was mit so passiert und so wissen die anderen schonmal etwas mehr über mich Bescheid. Super unpersönlich, ganz schon kontaktarm, sozialschwach und internetsuchtnachweisend, aber besser als nix…

[Quelle: Über DonsTag]

Dann kam aber wie gesagt der große Erfolg und damit auch der große Besucherstrom. Und damit verbunden dann die Erkenntnis, dass es hier nicht zu privat werden darf, erst Recht nicht in Bezug auf Sohnvanone. Und daher gibt es nun noch eine andere Stelle im Netz, die hermetisch abgeriegelt ist und nur eine sehr sehr begrenzte Anzahl an Personen willkommen heißt (wer keinen Zugang hat: Pech, du wirst auch keinen bekommen. Engster Familien- und Freundeskreis only), auf der ich nun die privaten Erlebnisse verarbeite. Heißt also: Ich blogge also gar nicht so viel weniger, sondern nur weniger öffentlich (im letzten DonsJahr waren das z.B. 150 private Beiträge).

Aber wie ihr schon bemerkt habt (siehe auch Grafik oben), versuche ich DonsTag auch mal wieder ein wenig aktiver zu halten (“Masse statt Klasse”), was meine Heatmap (hier in interaktiver Form) auch gut zeigt:

Durch die neue Feedburner-Version kann ich für DonsTag nun auch endlich wieder den Graphen für den gesamten Zeitraum anzeigen lassen (das war irgendwie kaputt) und das ist eine Sache, die ich sehr krass finde und kaum verstehen kann: Die Zahl der Feed-Abonnenten hier bei DonsTag ist im ersten Jahr steil gestiegen und dann merkwürdigerweise relativ konstant geblieben. Ich hätte da mit einem deutlichen Abfall gerechnet, aber offenbar seid ihr einfach nur zu faul, auf “Abo kündigen” zu klicken. Und so wenig, wie ich blogge, stört das dann auch kaum. Oder wie?

Falls diese knapp 300 Leute aber wirklich regelmäßig DonsTag lesen (ich kann die blaue “Reach”-Linie (Skala rechts) nicht so ganz deuten), fände ich toll, wenn die sich auch mal öfter in den Kommentaren sehen lassen würden (wenn ich mri zum Geburtstag was wünschen darf). Momentan ist das doch ein recht kleiner Kreis, der dafür aber dankenswerter Weise sehr fleißig kommentiert.

Und jetzt?
Sonst hatte ich zum Geburtstag immer neue Funktionen oder Layoutverbesserungen an DonsTag vorgenommen, in diesem Jahr gibt es in dieser Richtung nichts (außer natürlich dem “Vor 5 Jahren”-Feld in der linken Sidebar), irgendwie fällt mir nicht mehr viel ein (und die Zeit ist auch knapp).
Ich würd mal gerne meine Contentbreite erhöhen, aber da weiß ich dann nicht, wie ich das schaffen soll (ca. 15% meiner Leser haben nur eine 1024 Pixel breite Auflösung) ohne insgesamt breiter zu werden und die Sidebars zu behalten und was ich mit den alten Beiträgen mache (altes Layout? Neues Layout?) und so weiter. Darum bleibt jetzt einfach alles so wie es ist.

Demnächst steht dann auch der 2000ste Beitrag an, evtl. mach ich da ja nochmal was. Vielleicht auch mehr in die “Masse statt Klasse”-Richtung, da schwebt mir ein wenig “je mehr ihr mir zurück gebt, desto mehr blogge ich”-Spielchen vor. Da muss ich aber auch noch ein wenig mehr drüber nachdenken, so grob schwebt mir da schon was vor…

Auf jeden Fall: Vielen Dank, dass ihr hier immer noch mitlest, obwohl hier nicht wirklich ein Konzept oder ein roter Faden zu erkennen ist. Ohne euch wärs nur ein drölftel so schön! Auf das das nächste DonsJahr ganz toll wird

 
Fluffi:

Zum Glück machst du nicht mehr deine Statistik, welcher Leser wie oft kommentiert hat… da komme ich auch nicht mehr gut weg.

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@Fluffi: Da bei dem damaligen Eintrag keine statischen Bilder, sondern live generierte Statistikbilder genutzt wurden, kann man da auch einfach nachgucken, wie du dich so gemacht hast.
So nämlich:

antwortenReply to this comment
 
 
Fluffi:

Waaah!

antwortenReply to this comment
 
 
Madonha:

So lange hab ich gemacht,aber jetzt kann ich noch immer als erste meinen Glückwunsch los werden. Ich bin dir eine treue Leserin, auch wenn ich nicht immer alles verstehe, nur weiter so!

antwortenReply to this comment
 
 
Kerstin:

Alles Gute zum Jubiläum!

antwortenReply to this comment
 
 
Olli:

Hej ho!
Na dann viele Glückwünsche zum Jubiläum! (-:
Zu den Feed-Lesern: ich kann Dich beruhigen, ich bin (bei Deinem Feed) nicht zu faul, ihn zu löschen und lese fleißig mit. OK, durch das Lesen im Reader bin ich dann manchmal meist zu faul zum Kommentieren…

antwortenReply to this comment
 
 
Oliver de Neidels:

So lange ist das alles schon her?! Wahnsinn. Aber ich wünsch dir trotzdem alles Gute, auch für die nächsten fünf Jahre.

Was ich aber sagen muss (Vorsicht, könnte ein Kompliment werden): Von allen Leuten, die ich nur aus dem Internet kenne, bist du so ziemlich der einzige, den ich auch als “Bekannter” bezeichnen würde. Hat wahrscheinlich mit der langen Zeit zu tun, die ich deine Aktivitäten im Web schon begleite (und fünf Jahre sind im Internet ja nun wirklich eine Ewigkeit).
Oh, und du bist der einzige Blogger, dessen Sohn in meinem “Atelier” hängt (also als Bild meine ich).

Meine eingeschränkte Anzahl an Kommentaren betrifft übrigens nicht nur dein Blog hier, sondern das gesamte Netz.

antwortenReply to this comment
 
 
Wolf:

Tjaaaa, ich bin zwar nicht in den Top10 (wahrscheinlich noch nicht mal in den Top20 oder gar Top50), der Kommentare, aber auch von mir als treuem und regelmäßigen Leser herzlichen Glückwunsch zum GeburtsDonsTag.

Es sind hier aber eben auch immer weniger physikalische Fragestellungen aufgetaucht, und WENN da mal eine war, und ich geantwortet habe, hat niemand mehr reagiert (siehe Autoscheibengefrierung, war aber auch früher schon so)…

Und zu Dingen wie Dschungelcamp kann (und will?) ich einfach nichts sagen… Andere Fernsehtipps wie z. B. Dexter habe ich gerne aufgegriffen, aber “Unterschichtenfernsehen” tuts mir mal gar nicht ;-)

antwortenReply to this comment
 
 
bullion:

Gratuliere :)

Ich muss gestehen, ich bin auch erstaunt, dass das Blog erst 5 Jahre alt wird. Sieht doch schon deutlich “erwachsener” aus. Als ich vor 4,5 Jahren mit dem Bloggen angefangen hatte, dachte ich zumindest immer: ‘Wow, der Don ist aber ein alteingesessener Profi!’ ;)

antwortenReply to this comment
 
 
Inishmore:

Woohoo, Gratulation und Glückwünsche auch von mir. Keep them postings comin’!

antwortenReply to this comment
 
 
juliaL49:

Herzlich Willkommen im Club der Halbjahrzehntler :) Das ist wirklich eine Leistung und ich bewundere vor allem, dass du dir so treu geblieben bist und keine Kompromisse gemacht hast – weder beim Inhalt noch bei der Frequenz.

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@Fluffi: Jetzt schindest du aber Kommentare, gibs zu ;-)

@Madonha: Die erste bist du nun doch nicht, trotzdem Danke

@alle, die sich wegen der wenigen Kommentare rechtfertigen: Ihr seid ja gar nicht gemeint. Ok, Fluffi vielleicht, aber ihr anderen taucht hier doch regelmäßig in den Kommentaren auf, da bin ich dankbar und zufrieden.
Und @Wolf: Wenn du mit deinen Antworten alle offenen Fragen aufs verständlichste beantwortest, dann bleibt einfach nichts mehr zu sagen (außer eben “Danke”, was ich nun hiermit für all deine tollen Erklärungen nochmal sage).
Mir ist klar, dass ihr nicht zu allem was zu sagen habt oder euch jedes Thema interessiert. Dafür weiß ich aber ziemlich gut, wozu ihr was zu sagen habt und so gibt es oft Artikel, wo ich schon beim Veröffentlichen genau weiß, wer von euch da drauf antwortet. Und nur selten “enttäuscht” ihr mich ;-)

@bullion: Mag daran liegen, dass es hier eben rasant steil nach oben ging und ich vor 4,5 Jahren auch schon den Höhepunkt erreicht hatte.

antwortenReply to this comment
 
 
Willi:

Oh ja die Zeit die Rennt, je älter man wird. Und Einstein hatte irgendwie schon so ein wenig Recht was es die Zeit und die Relativität angeht *sfg*.

Wir werden alle älter und je älter wir werden desto komischer wird die Sache mit der Zeit für uns alle.

Ich Feier demnächst mit meinem Blog auch Geburtstag und kann es kaum fassen wie lange ich da schon am Bloggen bin!

antwortenReply to this comment
 
 
Dexter in Kurzfassung — DonsTag:

[...] Wolf in den Kommentaren anmerkte, dass das “Unterschichtenfernsehen” nichts wäre, womit ich ihn locken [...]

 
 
Goldi:

Herzlichen Glückwunsch zu seinem Blogjubiläum – Mittlerweile ist er ja schon 6 Jahre alt. Hab ihn vor einigen Tagen erst entdeckt und bin total begeistert. Sehr interessant und informativ. Viel Erfolg weiterhin und alles Gute! Goldi

antwortenReply to this comment
 
 
7 DonsJahre — DonsTag:

[...] um euch dieses “Größeres” einmal in voller Pracht anzuschauen. Denn schon zum 5. Geburtstag äußerte ich einen Wunsch, den ich schon viel länger hatte:   Ich würd mal [...]