Drei fantastische Videos zum Thema Fußball

29. Juli 2010 um 16:07 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Video 1 zeigt, woran man erkennt, ob die Tochter wirklich für Ballett geeignet ist, oder doch eher für Frauenfußball.
Klasse Werbespot aus dem Hause Scholz & Friends:

Und dann noch zwei Videos, die seit kurzem durch die Blogosphäre rauschen. Dürfen hier natürlich auch nicht fehlen. Einmal der beste Torjubler, den ich je gesehen habe (und ich habe schon viele gesehen, siehe hier) und danach ein sehr außergewöhnlicher Elfmeterschuss (sieht man erst in der Zeitlupe so richtig, was da eigentlich gerade passiert ist).

Und jetzt kann die Bundesliga dann auch mal wieder losgehen, oder nicht?

Vaterlektion Nr.6: Windelgrößen

15. Juli 2010 um 22:52 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Und wieder was gelernt:

Will man mal ausprobieren, ob dem Baby auch schon die Windeln in einer größeren Größe passen, so sollte man das Baby in der Probezeit vom Sofa fernhalten.

Wobei es bei uns glücklicherweise nur nass wurde, hatten von der Lektion eigentlich vorher schon erzählt bekommen (da aber in der Form “nicht auf eine größere Größe umsteigen, ohne von der kleineren noch welche übrig zu haben”), da war es eine größere Sauerei.

Es blüht im Hause Don

15. Juli 2010 um 18:03 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Frau Dr. Bü und ich haben nicht wirklich einen grünen Daumen, eigentlich eher einen welken Daumen, da doch etliche unserer Pflanzen frühzeitig das Zeitliche segnen. Aber dann gibt es so ein paar Pflanzen, denen unser Gießverhalten (wir behandeln jede Pflanze gleich, mit einer einzigen Ausnahme) sehr sehr gut gefallen zu scheint. Da hatten wir z.B. die von dem Schattenspiel (die mittlerweile aber katastrophal aussieht, uns wurde aber versichert, dass die nur einmal blüht und dann stirbt, bei uns hat die das mit dem “sterben” noch nicht hinbekommen und blüht an allen unmöglichen Enden) oder das uns den Platz wegnehmende Fensterblatt aus diesem Beitrag).

Und nun ist Frau Dr. Bü ein Orchideen-Fan und hat so eine dann auch mal geschenkt bekommen. Da blühte sie auch schön, was aber schnell wieder aufhörte. Und im Laufe der Zeit kam unser welker Daumen durch und die Wurzeln verabschiedeten sich nach und nach. Bis mein Schwiegerbü (der daheim eine ganze Orchideen-Sammlung hat) mal zu Besuch kam und mich in die Kunst der Orchideen-Pflege einweihte (da wären wir dann bei der einen Ausnahme). Und so kann ich jetzt ganz stolz (und ohne Einsatz von Orchideen-Dünger, der hier irgendwo im Haus rumsteht) das folgende Bild zeigen:

blueh_1

Das zweite Bild zeigt eine Pflanze (welche auch immer, die haben sich bei mir selten mit Namen vorgestellt, wir reden auch nicht wirklich viel miteinander), von der wir gar nicht wussten, dass sie auch bühen kann.
Sie überzeugte uns vom Gegenteil. Mal gespannt, was da die Tage noch passiert:

blueh_2

Hürth, meine Perle

13. Juli 2010 um 12:35 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Ja, natürlich, Hamburg ist immer noch die einzig Perle, die es gibt, aber so ganz ernst gemeint ist das folgende Video auch nicht.

es handelt sich dabei um einen Song der Wise Guys (mehr zu denen in diesen Beiträgen), den ich gestern auf deren Konzert in Ulm das erste Mal gehört habe.
Hintergrundgeschichte: Eigentlich waren die Wise Guys eine Kölner Acapella-Gruppe, aber mittlerweile wohnt nur noch einer (der Sänger des folgenden Liedes) in Köln. Die drei Sänger im Hintergrund wohnen in Hürth, wo seit kurzem auch das Büro der Wise Guys steht.

Und um sich Hürth schmackhafter zu machen, hat der letzte verbliebene Kölner dann diese Ode auf die Stadt den Ort das Gefühl geschrieben. Gar nicht so einfach, wenn Hürth einfach kaum was bietet:

Insgesamt wieder ein sehr gelungener Abend gestern, live sind die Jungs einfach am Besten.

Hier mal noch, passend zum Wetter “Lass die Sonne scheinen” vom neuen Album “Klassenfahrt”, das sich komischerweise noch nicht in meiner Sammlung befindet:

Vaterlektion Nr.5: Babykleidung

05. Juli 2010 um 11:28 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

hemd_buegeln

Babys in Hemden sehen schick aus. Man sollte aber beachten: Wer es schon zeitraubend findet, seine eigenen Hemden zu bügeln, der wird an diesen kleinen Teilen seine wahre Freude haben. Denn weniger Stoff bedeutet nicht zwangsläufig auch weniger Arbeit...
Es fördert auch nicht zwangsläufig die Motivation, wenn man im Hinterkopf hat, dass so ein in mühevoller Kleinstarbeit gebügeltes Hemd, gerne auch mal 2 Sekunden nach dem Anziehen bespuckt wird und dann gleich wieder in der Wäsche landet, von wo es zwangsläufig wieder aufs Bügelbrett wandert...

Aber er sieht darin halt sooo süß aus…

Und an alle, die uns (bzw. Sohnvanone) ein Hemd geschenkt haben und nun ein ganz schlechtes Gewissen haben: Braucht ihr nicht! Obiges Hemd haben wir uns z.B. selber gekauft. Und zwar nachdem ich obige Lektion gelernt habe. Wer einen schönen Sohn haben will, muss eben leiden…

Digitalender 2010 – Juli

04. Juli 2010 um 22:10 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

digitalender2010_juli

Das Juli-Bild zeigt die Lichterserenade mit Blick auf Ulm. In diesem Jahr ist das Schwörwochenende (inkl. Montag) übrigens vom 17. – 19.7.

Hier das Bild in 1280×1024-Auflösung, um es als Bildschirmhintergrund zu nutzen.

Röhrende Wespe

04. Juli 2010 um 21:46 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Am Wochenende haben wir unter anderem meine Schwiegerbüs besucht. Und der Herr SchwiegerBü (euch besser als “Babba” bekannt), wusste mich geschickt von seinem Enkel wegzulocken (damit er in der Zeit mehr von ihm hat, ich bin mir ganz sicher) und schleppte mich mit meiner Kamera zu diesen komischen Erdtürmchen.

lehmwespe_header

Und so verbrachte ich dann etliche Minuten mit meinem Tele-Objektiv (Makro hab ich nicht) in Lauerstellung, um die Architekten dieser Gebilde abzulichten.
Und nein, es handelt sich dabei nicht um den bunten Gesellen auf dem ersten der folgenden Bilder (ich tippe mal laienhaft auf eine Goldwespe und berufe mich dabei auf diese Seite), sondern um die Solitäre Faltenwespen (“Lehmwespen”), die auf den folgenden Bildern zu beobachten sind.

lehmwespe

Alle Bilder in höherer Auflösung gibt es wieder auf Flickr (ich empfehle dort die Lupenfunkition zu benutzen, das haben die letztens ganz schick neu gemacht).

Tags: ,

Ähnliche Beiträge:

3 Kommentare »
schnittlauchblueten

Schnittlauchblüten im Regen

04. Juli 2010 um 21:18 von donvanone

schnittlauchblueten

Um auch mal ein wenig Nicht-Baby- und Nicht-WM-Content zu bringen.
Hier gibts das Bild in größer.

PS: Wer jetzt fragt: “Wie schmecken denn die?” – hier entlang

Tags: ,

1 Kommentar »

Vaterlektion Nr.4: Griffbereitschaft

02. Juli 2010 um 07:59 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Da ich bisher nie jemand war, der Nachts was zu Trinken brauchte (auch nicht nach alkoholreichen Partys), kam die folgende Lektion ziemlich unvorbereitet:

1. Dem Baby (vor allem Nachts) ca. eine halbe Stunde beim Trinken zusehen, macht unglaublichen Durst. Man sollte sich vorher also unbedingt ein Glas Wasser in Armlänge bereitstellen.

Aber das ist nicht alles…

2. Will man diese Momente für die Nachwelt festhalten, ist es hilfreich, den Fotoapparat schon vorher in Reichweite zu legen, denn oft ist Aufstehen dann unmöglich, ohne den Moment zu verlieren.

3. Auch ein Spucktuch sollte wirklich immer griffbereit sein. Immer. Überall.

Letzteres klappt bei uns sehr gut, manchmal komme ich mir vor, als führe Christo gerade in unserer Wohnung seine neueste Verhüllungsaktion durch. Wobei dann aber oft noch genau da das Tuch fehlt, wo man gerade sitzt…