Hokus Pokus in Ulm (II)

29. September 2007 um 22:39 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Nur schnell das Video zur angekündigten Zaubershow in Ulm:

Ich finds ziemlich offensichtlich wie der Trick funktioniert, hab mir das ganze irgendwie spektakulärer und “neuartiger” vorgestellt…

Wie heißt das Lied?

29. September 2007 um 18:36 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Ich suche den Titel eines Lieds, das Problem ist aber, dass ich euch kaum Hilfestellung geben kann. Da sich meine Leser aber dauernd als super schlau und hypermitdenkend erwiesen haben, versuche ich es trotzdem. Besonders spreche ich da auch mal meine Eltern an, denn die waren dabei, als ich das Lied öfter mal gehört habe.
Das dürfte so um 1990 in Bulgarien, oder aber auch in Jugoslawien. Da hatten wir damals ein Hotel in Strandnähe und sind Abends dann an eben diesem entlang spaziert. Und von einer Strandbar (mit Restaurant?), die den Strand in schön schummrig rotes Licht tauchte, kam immer schöne Musik angeschwebt, die den Strandspaziergang noch schöner machte.
Hier mal eine Skizze:

Musik-Fahndungsfoto
(Der Pool müsste der gewesen sein, wo irgendwann morgens mal tote Fische drin rumgeschwommen sind an der Ausbuchtung am Strand bin ich glaub in den Seeigel getreten. Und war das auch da, wo der Eismann mit den Eisbällchen jongliert hat? Ich kann den Bulgarien- und Jugoslawien-Urlaub echt nicht auseinander halten…)

Da ihr aber so wohl absolut gar keine Chance habt, auf das gesuchte Lied zu kommen, gibts hier mal ein Video von Bob Marley, wie er live “No woman no cry” singt:

Von der Stimmung und den Instrumenten kommt es am Anfang sehr gut hin. Nur ohne Reggae-Elemente (glaub ich).
Jemand ne Idee?

UPDATE: Keine Stunde hats gedauert, da war die Lösung auch schon da, ich bin echt beeindruckt. es handelt sich um “Whiter Shade of Pale” von Procol Harum. Hier die Version von 1967:

und gleich hinterher noch eine aktuellere Version, wo die Haare des Sängers auf einmal ganz weiß geworden sind. Kinder, wie die Zeit vergeht ;-)

Noch eine Woche

28. September 2007 um 14:10 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

In exakt einer Woche werde ich mit Frau Bü vor dem Standesbeamten sitzen. Mein heutiges Mittagessen hat mir dann nochmal bestätigt, dass es die richtige Entscheidung ist:

Glückskeks

Dann kann ja nix schief gehen…

Es hat auch was Gutes

28. September 2007 um 11:50 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Letztens hab ich mich ja noch beschwert, dass ich ständig viel zu jung geschätzt werde. Gestern hab ich dann aber endlich gelernt, daraus auch Vorteile zu ziehen.

Ort: Fußgängerszone

Er so: “Entschuldigung, wir machen eine Umfrage. Sie sind doch schon über 18, oder?”
Ich (26) so: “Nein”
Er so: “Ok, dann nicht, danke”

Keine Zeit, keine Zeit…

26. September 2007 um 15:16 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Der kleine Countdown in der linken Sidebar (ganz oben) läuft immer schneller der Null entgegen und da wir ja auch gleich nach der Hochzeit nach Sri Lanka und dann auf die Malediven aufbrechen, gibt es gleich doppelt so viel zu tun. Gott sei dank können immer mehr Punkte auf der Liste abgehakt werden, irgendwann sollten wir dann also tatsächlich alles geschafft haben.

Das Blog bleibt da natürlich etwas auf der Strecke (so könnt ihr euch aber optimal auf die 3 DonsTag-losen Wochen einstellen, evtl. melde ich mich mal vom Urlaub, falls ich nen Zugang finde, aber versprechen tu ich nix…) und auch bei den deutschen Blogcharts lasse ich mich nur noch alle  zwei  Wochen blicken (WE = Wiedereinsteiger), das ist mir einfach alles zu stressig…

Und was macht man, wenn man keine zeit hat? genau: Einfach mal ein YouTube-Video posten. Ist alt, aber wir hatten es gestern auf dem (theoretisch wöchentlich stattfindenden) Spieleabend (ja, nach den Flitterwochen will ich auch mein  Spieleblog wiederbeleben) davon. Also: Eine voll funktionsfähig Legoauto-Fabrik aus Lego und freier Farbwahl (das sind die Knöpfe, die am Anfang gedrückt werden, hab ich erst beim zweiten gucken kapiert). Gebaut von der Robotik-Gruppe des Veit-Höser-Gymnasiums Bogen.

Beeindruckende Sache…

PS: Auch gestern Gesprächsthema: Das zweite Video aus diesem alten DonsTag-Beitrag (Supportservice im Mittelalter beim Wechsel von der Schriftrolle zum Buch)

PPS: Gerade entdeckt, dass ich das Video hier ja sogar schonmal hatte. Aber das ist mir jetzt auch egal, ihr hättet das sicher nie bemerkt (vor allem seh ich grad, dass da einer kommentiert hatte, der gestern so tat, als würde er das Video nicht kennen…).

Kurz und ganz aktuell

22. September 2007 um 18:40 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback
  • Wie mir ein Trackback Pingback verraten hat, wird mein Lieblnk-Artikel wohl jetzt ganz gleich  in der Radio-Show “Trackback” behandelt. “Fragen an Lieblnk von Donvanone” bedeutet aber nicht, das ich die Fragen dann live im Radio stelle, auf jeden Fall weiß ich davon ;-)
    Höre jetzt mal den  Livestream, weiß aber nicht, wie viel Zeit ich gleich hab, sonst hör ich mir halt morgen auf der Heimfahrt nach Ulm den Podcast an, wofür hat sich die Frau Bü denn sonst heute nen iPod shuffle gekauft?
  •  Jetzt ist es raus: Von meinen drei Bohnen haben es die Augen- und die Brechbohne in die  Bohnanza Fan-Edition geschafft. Hab noch nicht gefunden, wo man das Spiel kaufen kann, werde ich dann nachreichen. Für all meine Leser besteht natürlich Kaufbefehl, schließlich hat auch mein Schwager in Spe eine Bohne ins Spiel gebracht…

Da hat man was in der Hand, was Eigenes…

21. September 2007 um 11:51 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

KarpfenSo, nach ziemlich genau einem Monat Pause waren Frau Bü und ich gestern mal wieder unter Wasser und haben mit unserem letzten benötigten Freiwassertauchgang im Neu-Ulmer  Gurrensee somit unseren  Padi-Open-Water-Diver gemacht. Dieses Mal konnte ich mir den See auch in Ruhe angucken, beim letzten Mal hatte ich mit einer dauernd beschlagenen Taucherbrille zu kämpfen. Trotzdem könnte ich auf der Luftbildaufnahme nicht zeigen, wo wir denn lang getaucht sind, hätte gedacht, dass man da das “Loch” in der Mitte des Sees besser erkennen kann…


Größere Kartenansicht

Gleichzeitig hab ich auch mal meine neue Kamera mit Unterwassergehäuse ausprobiert. Dazu nur ganz kurz: Es ist jetzt die Canon Ixus 860 geworden, die sich gegen 850, 900 und 950 durchsetzen konnte (unglaublchste Innovation aus dem Hause Canon: eine Akkustandsanzeige!!!).

Don taucht

Leider gabs doch ganz schön viele Schwebeteile im Wasser und die herbstliche Dämmerung hat auch nicht gerade für viel Licht gesorgt, so dass die meisten Aufnahmen so lustig gepunktet sind wie die vom riesigen Karpfen ganz oben. Ohne Blitz gings aber auch nicht wirklich gut, was aber ging waren Videos, wie zum Beispiel von der tauchenden Frau Bü:

Jetzt können die Malediven also kommen, wir sind vorbereitet und harren der Abenteuer. Wohoo!

Frau Bü im Gurrensee

Filmrätselstöckchen #367

20. September 2007 um 17:00 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Kennt jemand das  Filmrätselstöckchen noch nicht? Ich zeig euch ein Bild aus einem Film und ihr dürft erraten, wo das her kommt, ganz einfach. Wie man an der laufenden Nummer sieht, ist das Stöckchen schon weit gekommen, oft hab ich es an mir vorbeihuschen sehen, ohne es nur im geringsten zu fassen zu bekommen.  Bei AnJu hat es dann heute doch mal geklappt und so geht es heute bei mir weiter.
Weiß nicht wirklich, ob es schwer oder leicht ist, hab den Film erst einmal gesehen und kann mich an die Szene überhaupt nicht erinnern. Heiß aber nicht viel, kann genausogut eine Schlüsselszene gewesen sein, meinem Gedächtnis ist das egal…

Das ist nicht Uwe Barschel
© 2003 Columbia Pictures Industries, Inc. All Rights Reserved.

Sollte es doch zu schwer sein, schiebe ich weitere Bilder nach, Fragen werden auch gerne beantwortet.

Eigentlich wollte ich nen ganz anderen (unbekannteren) Film nehmen, aber da ist mir der Name nicht eingefallen. Wer kennt ihn: Es geht quasi nur um einen mann und eine Frau, die irgendwie zusammen in ner Fabrik arbeiten (sind die beiden verheiratet? arbeitet nur einer da?). Reden tun die glaub nicht viel (gar nicht?) und die Kamera schwenkt nie, sondern ist immer fest. Nur, wenn sie im mal Auto ist (Fahrt zur Arbeit), gibts einen bewegten Hintergrund. Na, welcher Film ist das?

UPDATE: Des (Text-)Rätsels Lösung: Es handelt sich um  “Whisky”. Hier  mehr Infos und hier der Trailer (nicht auf deutsch, aber auch egal, das einzige was man wissen muss: Sie arbeitet bei ihm und muss sich als seine Frau ausgeben, weil sein Bruder zu Besuch kommt):

Gute Laune – jetzt auch auf der Arbeit

20. September 2007 um 14:18 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Wow, das ging wirklich schnell. Montan Nacht hatte ich hier über meine Gute Laune dank des “Hairspray”-Filmes berichtet und in dem Atemzug dann auch gleich auf den guten Soundtrack hingewiesen, den ich dann auch auf meinen Wunschzettel gestellt hatte. Keinen halben Tag später war die CD da auch schon verschwunden und gestern theoretisch bei mir. Praktisch habe ich sie dann eben bei der Post abgeholt und jetzt werde ich mit einem ganz breiteren Grinsen in den Arbeitsnachmittag starten. Vielen Dank  Daniel (Achtung: der spielt mal wieder am Design rum, ich übernehme keine Haftung, wenn es wegen merkwürdiger Farben zu Augenschäden kommt… Mittlerweile gehts aber wirklich, seit das Pink weg ist…), auch im Namen meiner Zukünftigen (sag ich einfach mal so, die weiß noch nichts davon, dass das ein (leicht) vorgezogenes Hochzeitsgeschenk ist).

Und wer jetzt traurig ist, dass er ohne gute Laune auf der Arbeit sitzt, dem empfehle ich (nochmal) ganz dringend  dieses kostenlos legal runterladbare Album “Littly by Little” von “Harvey Danger”. Das macht auch ganz viel gute Laune (und da die im Gegensatz zu Flickr auch Paypal akzeptieren, hab ich das mit dem “kostenlos” nicht so genau genommen, die wollen ja auch von was leben).

PS: Vorgestern ist dann kurze Zeit später noch mehr von meinem Wunschzettel verschwunden. Das ist ne ganz neue Spannung irgendwie. Nicht “was schenkt mir eine bestimmte Person”, sondern “welche Person schenkt mir ein bestimmtes Geschenk”. Sehr lustig…

Flickr-Ersatz?

19. September 2007 um 23:58 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Mal ne frage an all die, die sich nach dem Zensur-Skandal nach Alternativen umgegkuckt haben: Was gibts denn da so? Mein Pro-Account läuft pünktlich zur Hochzeit ab und da man nur noch mit Kreditkarte und nicht mehr mit PayPal zahlen kann, hab ich da keine Lust mehr. Lohnt sich auch nicht wirklich, da ich Flickr nur sehr oberflächlich nutze. Mehr als Bilder einstellen tu ich nicht wirklich. Wäre gut, wenn die Altenrative auch so ein WordPress-Plugin oder Widget anbieten würde, wie ich es unter der linken Sidebar einsetze, um meine Fotos hier ein wenig zu präsentieren.
Vorschläge?